Berichte aus ganz Deutschland


13.11.2017 - Jamaika-Verhandlungen - Annäherung im Schneckentempo

Seit dem Vormittag hatten die Teilnehmer der Sondierungsgespräche  am Montag verhandelt. CSU-Chef Seehofer war der Erste, der sich am  frühen Abend zum Verlauf der Gespräche äußerte.  Man habe Fortschritte erzielen können, müsse aber noch einige  Probleme lösen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
Man lese ... Differenzen in der Klimaschutzpolitik


13.11.2017 - Jamaika-Sondierungen Dobrindts nächste Attacke

Kohleausstieg? "Den wird es natürlich nicht geben". Mit diesen  Worten gießt CSU-Landesgruppenchef Dobrindt weiter Öl ins  Jamaika-Sondierungs-Feuer. Nach Kompromissbereitschaft klingt er im  ARD-Morgenmagazin auch beim Thema Flüchtlinge nicht.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


13.11.2017 - Jamaika-Sondierungen - Die dicken Umwelt-Knoten

Klimaschutz wollen alle, doch wenn es an die konkreten Maßnahmen  geht, tun sich bei den Jamaika-Sondierern tiefe Gräben auf.  Für die Grünen sind Erfolge in diesem Bereich essenziell. Und  aus Sicht von Wissenschaftlern berufen sich Union und FDP auf veraltete  Argumente.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die ARD zeigt mal wieder wie einseitig und somit manipulativ ihre "Berichterstattung" ist.


13.11.2017 - Ökonom zum Klimaschutz "CO2 muss kosten"

Es werde endlich Zeit, dass die Politik konkrete Lösungen für  das "Wie" im Kampf gegen den Klimawandel liefert, sagt  Klima-Ökonom Ottmar Edenhofer im Interview mit tagesschau.de. Sein  Vorschlag: eine CO2-Steuer. Erfolgreiche Modelle dazu gebe es bereits  in anderen Ländern.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
Bei einem Preis von 150 Euro pro Tonne CO2 kommen auf jeden Bundesbürger effektiv mehr als 1000 Euro Kosten zu.


13.11.2017 - Keine Klage gegen EU-Auflagen - Neuer Druck auf Kohleindustrie

Vier Bundesländer mit Braunkohle-Kraftwerken hatten die  Bundesregierung zu einer Klage gegen EU-Umweltauflagen aufgefordert.  Doch Berlin will nicht klagen. Somit ist der Weg für die neuen  Regeln frei - und der Druck auf die Kohle wird weiter zunehmen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
Jamaika lässt grüßen ...


23.10.2017 - Jamaika könnte teuer werden

Sollte es zu einer Jamaika-Koalition kommen, würde das offenbar  teuer: Mehr als 100 Milliarden Euro kosten alle Wahlversprechen laut  einer CDU-Berechnung zusammen. FDP-Chef Lindner zeigte sich offen  für Steuererhöhungen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


23.10.2017 - Unbezahlte Rechnungen - Stromabschaltungen als Massenphänomen

Die Rechnung nicht bezahlt, Mahnungen ignoriert: In Deutschland ist im  vergangenen Jahr rund 330.000 Haushalten der Strom abgestellt worden.  Sozialverbände bemängeln unter anderem einen zu niedrigen  Energieanteil in den Hartz-IV-Regelsätzen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die Lösung für dieses "Problem" ist in Sicht: Smartmeter! Damit können Stadtwerke & Co von Remote den Strom abdrehen. Ein Hausbesuch ist nicht mehr notwendig!


16.10.2017 - EEG-Umlage sinkt auf knapp 6,8 Cent

Die Energiewende bleibt für Stromkunden teuer. Zwar sinkt die  Ökostrom-Umlage im kommenden Jahr leicht auf knapp 6,8 Cent pro  Kilowattstunde - zugleich schlagen aber steigende Netzentgelte zum  Ausbau der Stromtrassen zu Buche.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


16.10.2017 - Meilenstein auf dem Weg zum Treibstoff aus CO2

Einem Start-up ist mit Unterstützung des Karlsruher Instituts  für Technologie ein entscheidender Schritt auf dem Weg zum  klimafreundlichen Brennstoff gelungen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Erstaunlich: ... "Aus einer Kilowattstunde Strom entsteht Treibstoff mit einem Brennwert von 0,7 Kilowattstunden", meint Chief Commercial Officer Rolf Aldag ...


16.10.2017 - Abgas-Skandal: Software erkennt Betrug automatisch

Forscher der Ruhr-Universität Bochum haben eine Software  entwickelt, die Abschalteinrichtungen − oder Defeat Devices − der  Abgasreinigung in PKWs aufspürt.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


16.10.2017 - Erneuerbare Energien: Greenpeace Energy sieht hohe versteckte Kosten für Strom aus Kohle und Atom

Konventionelle Energieträger wie Atomkraft oder Kohle verursachen  laut einer Studie Folgekosten, die nicht auf den Strompreis  aufgeschlagen werden. Das sei eine Ungleichbehandlung, sagt der  Ökoenergieanbieter Greenpeace Energy.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Wie ist das mit den Kosten für Speicher für die sogenannten "Erneuerbaren Energien" - Totgeschwiegen!


16.10.2017 - MIT-Professor will Flüssigbatterien zu Saisonspeichern entwickeln

Um Strom aus erneuerbaren Energien im großen Umfang  aufzubewahren, werden riesige Speicher benötigt.  Flüssigbatterien auf Schwefel-Basis sollen das bezahlbar machen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


16.10.2017 - EnBW gibt das Milliardenprojekt Pumpspeicherkraftwerk Atdorf auf

Das Vorhaben steht schon länger unter keinem guten Stern mehr:  2014 zog sich RWE aus der Planung für das Pumpspeicherkraftwerk  Atdorf zurück. Von Umweltschützern kommt von jeher starker  Widerstand. Jetzt zieht auch der Energieversorger EnBW die  Reißleine.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Pumpspeicherwerke lohnen sich heute wegen Photovoltaik nicht mehr.


16.10.2017 - Hunderttausende Todesfälle durch Feinstaub

Zwar geht die Luftverschmutzung leicht zurück, dennoch gibt die  Europäische Umweltagentur keine Entwarnung: Denn Feinstaub  führt dazu, dass europaweit 400.000 Menschen vorzeitig sterben. In  Deutschland lassen sich 66.000 Todesfälle damit in Verbindung  bringen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
nur Verkehr: 10.610 "rechnerische" Todesfälle; siehe Bericht vom 31.7.2017


16.10.2017 - Umweltministerium Deutsches Klimaziel kaum noch zu erreichen

Verfehlt Deutschland sein Klimaziel deutlich? Das soll ein internes  Papier des Bundesumweltministeriums belegen, das dem  ARD-Hauptstadtstudio vorliegt. Hauptgrund für die Verfehlung  sollen die weiterhin hohen Emissionen bei der Stromerzeugung durch  Kohlekraftwerke sein.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
Kein Wunder bei dieser sogenannten Energiewende.


16.10.2017 - Rundfunk-Debatte - Was ist "Staatsfunk"?

"Staatssender", "Staatsfernsehen", "Staatsfunk": Immer wieder wird ARD  und ZDF in der öffentlichen Debatte unterstellt, im Auftrag von  Politik und Regierung zu senden. Was unterscheidet die  Öffentlich-Rechtlichen von einem "Staatsfunk"?

Lesen Sie weiter bei www.faktenfinder.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
Nein, wir haben keinen Staatsfunk, aber eine einseitig ausgerichtete Berichterstattung und Programmgestaltung.


16.10.2017 - Studie zur Mediennutzung - AfD-Wähler misstrauen Medien am stärksten

Wie glaubwürdig sind Medien? Eine Studie der Otto-Brenner-Stiftung  hat festgestellt, dass viele Bürger dem  öffentlich-rechtlichen Rundfunk und Qualitätsmedien  vertrauen. Allerdings wächst die Zahl von Menschen, die Medien  stark misstrauen; besonders groß ist der Anteil unter  AfD-Wählern.

Lesen Sie weiter bei www.faktenfinder.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ich habe die AfD nicht gewählt. Der Inhalt dieses Artikels zeigt genau das Problem von ARD, ZDF und Co. Wer auf Dauer 1000 Bürgerinitiativen in seiner Berichterstattung ingnoriert wird unglaubwürdig!


16.10.2017 - IEA: Solarenergie wächst stärker als alle anderen Energiearten

Den erneuerbaren Energien gehört die Zukunft, glaubt man dem  jüngsten Bericht der Internationalen Energiebehörde (IEA).  Vor allem China schreitet mit großen Schritten voran.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


20.09.2017 - Özdemir und Lindner - Duzfreunde im Kampfmodus

Nett ist das nicht, was sich die Spitzenkandidaten von FDP und  Grünen im Wahlkampf an den Kopf werfen. Lindner und Özdemir  setzen auf Abgrenzung. Dabei ist die "Jamaika"-Koalition eine  rechnerische Option. Im "Bericht aus Berlin" treffen sie sich zum  Inhalte-Duell.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ideologie (Özdemir) versus Inhalte (Lindner)


18.09.2017 - Studie: Deutschland verfehlt Klimaschutzziel klarer als angenommen

Die nächste Bundesregierung muss bei den Maßnahmen zum  Erreichen der Klimaschutzziele massiv nachlegen, fordern die Experten  der Denkfabrik Agora Energiewende.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Wer die Denkfabrik Agora kennt, wundert sich nicht über solche Aussagen.


18.09.2017 - Kommentar von Rene Rock (FDP) zum Polizeieinsatz beim Bau von Windkraftanlagen

WIESBADEN: Im Zusammenhang mit dem Bau von Windkraftanlagen in  Wald-Michelbach im Odenwald erklärt René Rock, Vorsitzender der  FDP Fraktion im Hessischen Landtag:

Lesen Sie weiter bei www.rene-rock.fdp-hessen.de >>>>>

Mein Kommentar:
So sieht die Energiepolitik der CDU/Grüne in Hessen aus: Gewalt gegen Bürger!


03.09.2017 - Wie die Parteien die Energiewende gestalten wollen

Wer will einen schnellen Kohleausstieg? Wer möchte die  Atomkraftwerke länger laufen lassen? Wer will das  Erneuerbare-Energien-Gesetz abschaffen und wer will es wie reformieren?  Die Positionen der Parteien zur Energiepolitik im Überblick.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


03.09.2017 - Kurzschluss bei der Energiewende

Die Energiewende verändert Natur und Landschaft, verteilt  Milliarden um und verheißt Rettung vor dem Klimawandel. Doch ein  Blick auf das bislang Erreichte ernüchtert: Die zentralen  Versprechungen der Ökostrom-Revolution wurden noch nicht  eingelöst. Die Politik ist ratlos. Eine Zwischenbilanz

Lesen Sie weiter bei www.hd.welt.de >>>>>


03.09.2017 - Abgas-Skandal: Willkommen im Autowahlkampf

Drei Wochen vor der Bundestagswahl macht die Bundeskanzlerin das Thema  Diesel demonstrativ zur Chefsache. Kein Wunder, die Sorge vor  Wertverlust und Fahrverboten treibt die Deutschen um.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


28.08.2017 - Chancen für einen Neustart in der Energiepolitik

Deutschland steckt mit seiner "Energiewende" in der Sackgasse. Keines  der mit ihr verknüpften Ziele wird auch nur ansatzweise erreicht.  Die CO2-Emissionen Deutschlands steigen statt zu sinken, ebenso die  Energiekosten. Arbeitsplätze in energieintensiven Branchen wandern  ab, eine soziale Schieflage entsteht und gleich noch ein  Demokratiedefizit dazu.

Lesen Sie weiter bei www.deutscherarbeitgeberverband.de >>>>>

Mein Kommentar:
Auf meiner Liste sind gestrichen: Grüne, Linke, SPD, CDU und CSU!


28.08.2017 - Politik entsetzt über Waldrodung für Windkraft bei Brilon

Die Schneisen, die für die Windräder am Windsberg geschlagen  wurden, haben Mittwochabend den Bau- und Planungsschuss in Brilon  entsetzt.

Lesen Sie weiter bei www.wp.de >>>>>

Mein Kommentar:
Nur ein sofortige Rücktritt vom Amt würde mich von der Ehrlichkeit des CDU-Ratsherrn Jürgen Kürmann überzeugen.


28.08.2017 - Offshore-Wind: Probleme mit der Übertragung

Übertragungskabel zu Windparks muss ausgerechnet in der  ertragreichen Jahreszeit repariert werden. Einnahmeausfälle werden  auf die Stromkunden umgelegt

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


28.08.2017 - Nordsee-Windparks liefern 50 Prozent mehr Strom

Die Stromerzeugung in der Nordsee kommt planmäßig mehr und  mehr auf Touren. Mit dem Bau immer neuer Windparks steigt auch der  Beitrag des Nordsee-Stroms zur deutschen Versorgung.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


17.08.2017 - Quo vadis Windenergie?

Die Energie- und Klimawochenschau: Von billigem Windstrom, wachsenden  Unsicherheiten bei den Ausbaumengen, großen Unternehmen, die sich  als Bürger-Projekte tarnen und einer zunehmenden Dürre-Gefahr  in Nahost

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
bitte genau lesen beim Thema Bundesimmissionsschutzgesetz!


17.08.2017 - SPD-nahe Stiftung will höhere Steuern für Energiewende

Zur Finanzierung der hohen Energiekosten schlägt die  Friedrich-Ebert-Stiftung nach Informationen der Frankfurter Allgemeinen  Zeitung vor, mehrere Steuern anzuheben. Im Gegenzug sollen Stromkunden  um bis zu 16 Milliarden Euro von der Ökostromumlage befreit  werden.

Lesen Sie weiter bei www.faz.net >>>>>

Mein Kommentar:
Wie sozial ist eine Partei, die allen Bürgern noch mehr Steuern aufbrummen will?


14.08.2017 - Verschwendungsökonomie

Unsere Wirtschaft beruht schon lange auf Verschwendung und Luxus

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Warum Sparen nicht funktioniert.


13.08.2017 - Solarworld teilweise gerettet: Gläubiger billigen Verkauf der Fabriken

Die deutschen Fabriken von Solarworld können mit neuem  Eigentümer weiterproduzieren. Doch es fallen auch 1200 Stellen weg.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


08.08.2017 - Horus Scenario: Sicherheitsforscher skizziert Blackout in Europa aufgrund angreifbarer Solarstromanlagen

Diverse Solarstromanlagen sollen kritische Sicherheitslücken  aufweisen. Eine Attacke könnte einen kontinentalen totalen  Stromausfall auslösen, warnt ein Sicherheitsforscher. Diese Gefahr  sieht ein betroffener Hersteller nicht.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Auch Smartmeter sind potentiell angreifbar und davon werden wir bald Millionen haben.


31.07.2017 - Strom vom Dach zum Kühlschrank − erste Mieterstrom-Modelle

Viele stöhnen unter den hohen Strompreisen in Ostdeutschland.  Warum also nicht Solarstrom auf Mietshausdächern erzeugen und  direkt verbrauchen, um Kosten zu sparen? Nach grünem Licht vom  Bundestag könnte das Modell jetzt mehr Nachahmer finden.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


05.07.2017 - Vattenfall will innerhalb einer Generation weg von fossiler Energie

Vattenfall verabschiedet sich von Kohle und Gas. Eine Generation soll  das dauern. Damit der Umstieg klappt, muss sich in Deutschland auch die  Regierung bewegen, meint Chef Magnus Hall.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


03.07.2017 - Atomkonzerne kaufen sich frei

Für insgesamt mehr als 23 Milliarden Euro übernimmt ab sofort  der deutsche Staat die Verantwortung für die Endlagerung des  Atommülls. Ob die Milliarden-Zahlungen der deutschen Atomkonzerne  tatsächlich ausreichen, kann jedoch niemand verlässlich  sagen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


29.06.2017 - Kalte Dunkelflaute: Greenpeace Energy kritisiert Energiepolitik der Bundesregierung

Wenn es zu dunkel ist und kein Wind weht, kann es künftig mit der  Stromversorgung eng werden, sagt der Ökostromanbieter. Er bietet  dafür einen Lösungsansatz an.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die Notwendigkeit von Speichern ist unumstritten. Nur welche Konsequenzen dies hat, sagt man lieber nicht.


29.06.2017 - Das G20-minus-x-Thema

Ursprünglich sollte der Klimaschutz im Mittelpunkt des G20-Gipfels  stehen. Das aber hat sich mit dem Ausstieg der USA aus dem Pariser  Abkommen erledigt. Und in den G20 steht Washington mit seiner Haltung  nicht alleine da.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


26.06.2017 - Deutlich höhere Kosten für Noteingriffe ins Stromnetz

Weil die ungleiche regionale Windverteilung die Stromnetze über  die Maßen beansprucht, sorgen Netzbetreiber wie Tennet  beziehungsweise deren Manager für reichlich Druck, damit es zum  zügigen Netzausbau kommt.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die Noteingriffe zur Stabilisierung des Stromflusses steigen immer weiter ...


26.06.2017 - Kommentar zur Klimadebatte: Germany First

Angela Merkel gibt gern die Klimakanzlerin. Doch wenn es um die  Regulierung der deutschen Industrie geht, kommt auch bei ihr  Deutschland zuerst.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Hier sehe ich mehr den Einfluß der Lobbyisten, die unverhohlen an Gesetzestexten mitarbeiten (schon bekannt von der Autoindustrie).


26.06.2017 - Veraltete Testverfahren: Energielabel bei vielen Haushaltsgeräten irreführend

Immer wieder zeigen Untersuchungen, dass Haushaltsgeräte im Alltag  auf einen anderen Stromverbrauch kommen als auf dem Energielabel  angegeben. Nun haben Umweltorganisationen herausgefunden, dass  verschiedenste Elektrogeräte viel zu viel verbrauchen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


26.06.2017 - Haushaltsgeräte - mehr Strom als versprochen

Wie viel Strom verbraucht das neue Haushaltsgerät? Die Antwort  darauf ist für viele Konsumenten ein ausschlaggebender Punkt  für die Kaufentscheidung. Doch nun soll eine Studie zeigen, dass  die Werte oft geschönt sind.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


20.06.2017 - Bundesweite Razzien gegen Hetze im Netz

Die Polizei ist in mehreren Bundesländern gegen  Hasskriminalität im Netz vorgegangen - zahlreiche Wohnungen wurden  durchsucht und Verdächtige vernommen. Justizminister Maas sprach  von einem "wichtigen Signal".

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
Aktionismus zu Wahlzeiten ist gefragt. Die Methoden und die Verhältnismäßigkeit sind mehr als fragwürdig. So macht man auch Kritiker zu beliebigen Themen mundtot.


20.06.2017 - Polizei geht erneut bundesweit gegen Hass im Internet vor

Das Bundeskriminalamt hat einen zweiten Einsatz gegen Hasspostings  koordiniert. Insgesamt wurden die Wohnungen von 36 Beschuldigten  durchsucht.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Das Ende der Meinungsfreiheit naht ...


20.06.2017 - Überwachung: Koalition macht Staatstrojaner zum polizeilichen Alltagswerkzeug

Schwarz-Rot hat sich trotz verfassungsrechtlicher Bedenken von Experten  darauf geeinigt, die Lizenzen für die  Quellen-Telekommunikationsüberwachung und heimliche  Online-Durchsuchungen zur Strafverfolgung massiv auszuweiten.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Manchmal frage ich mich ob ich auch schon überwacht werde.


20.06.2017 - Super-Juni für Strom aus Wind und Sonne

Anfang des Monats konnten die Erzeuger erneuerbarer Energieformen in  gleich mehreren europäischen Ländern Rekorde vermelden.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Zitat: "Was nach wie vor fehlt, sind geeignete Speichersysteme, die an solchen Spitzentagen zu viel produzierte Energie "zwischenlagern" könnte" - Das wird sich auch langfristig nicht ändern!


19.06.2017 - Strang von Offshore-Stromkabel "Ostwind 1" liegt im Meeresboden

Die Verbindung steht: Der erste Strang des Offshore-Stromkabels  "Ostwind 1" liegt komplett im Meeresboden der Ostsee. Ende 2018 soll  durch die Leitung der erste nordöstlich von Rügen erzeugte  Strom an Land gebracht werden.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Das Kabel mit einer Länge von 93 km kostet 1,5 Milliarden Euro!


13.06.2017 - Schleswig-Holstein- Jamaika-Koalition ist sich einig

In Schleswig-Holstein haben sich CDU, Grüne und FDP auf die  Bildung einer Jamaika-Koalition verständigt. Das gaben die  Spitzenvertreter der drei Parteien in Kiel bekannt. Der  Koalitionsvertrag soll noch diese Woche unterzeichnet werden.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
Differenzen zwischen Grünen und FDP?


12.06.2017 - Stromnetz kurz vor dem Zusammenbruch

Das deutsche Stromnetz ist in einem besorgniserregenden Zustand. Der  Ausbau geht zu langsam und die Krisen häufen sich. Nun spricht ein  Betreiber Klartext.

Lesen Sie weiter bei www.faz.net >>>>>

Mein Kommentar:
Es wird kritisch ...


07.06.2017 - Brennelementesteuer gekippt - Ein guter Deal für die Atomkonzerne

Längere Laufzeiten gegen zusätzliche Steuer. Das war 2010 der  Deal zwischen Regierung und Energiekonzernen. Die dabei geschaffene  Brennelementesteuer wurde nun jedoch kassiert. Laut Verfassungsgericht  durfte der Bund die Steuer niemals erheben.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


07.06.2017 - Die Legende vom Wein aus Grönland

"Grönland war einmal ein grünes Land, mit Weinanbau." Das hat  FPÖ-Chef Strache in der Debatte über den Klimawandel  behauptet. Eine Legende, die immer wieder auftaucht.

Lesen Sie weiter bei www.faktenfinder.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
ARD-Faktenfinder - Wie man kritische Stimmen lächerlich macht.


07.06.2017 - Brennelementesteuer ist verfassungswidrig

Das Bundesverfassungsgericht hat die Brennelementesteuer für  verfassungwidrig erklärt. Atomkonzerne können auf  milliardenschwere Rückerstattungen hoffen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Dumm gelaufen für die Regierung. Unsere Bundeskanzlerin hat sich wohl verpokert.


07.06.2017 - Hendricks verteidigt Merkels Klimapolitik

Verwundert hat Bundesumweltministerin Hendricks auf einen Vorschlag des  konservativen CDU-Flügel "Berliner Kreis" reagiert. Der hatte vor  einem ausschließlich negativen Blick auf den Klimawandel gewarnt  - und die Kanzlerin damit kritisiert.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ob unsere Bundeskanzlerin über eine solche Schützenhilfe begeistert ist? Oder hat sie das sogar in Auftrag gegeben?


07.06.2017 - "Berliner Kreis" - CDU-Rechte attackieren Merkels Klimakurs

Kampfansage an Merkel: Der rechte CDU-Flügel "Berliner Kreis"  bestreitet laut ARD-Hauptstadtstudio eine "solitäre Rolle des  Treibhauseffektes" bei der Erderwärmung - und fordert eine  Kehrtwende in der Klimapolitik der Kanzlerin.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
Man kann nur hoffen, dass nun in der CDU eine Diskussion über die unsinnige Energiewende beginnt.


25.05.2017 - Die Energiewende − ein sich anbahnendes Desaster? Interview mit Professor Vahrenholt

Professor Dr. Fritz Vahrenholt, ehemaliger Umweltsenator in Hamburg,  Begründer des Windradproduzenten REpower und  Gründungsmitglied von RWE Innogy, dem erneuerbaren Ableger des  Stromkonzerns RWE, war im Januar zu einem Vortrag vor dem englischen  Unterhaus, dem House of Commons, über die deutsche Energiewende  eingeladen. "Deutschlands Energiewende − ein sich anbahnendes Desaster"  hatten er seinen Vortrag vor den britischen Abgeordneten genannt.

Lesen Sie weiter bei www.eifelon.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ein Insider, der es auf den Punkt bringt !!!


25.05.2017 - Thesenanschlag am Landtag

Unter dem Motto: "Thesenanschlag 2017" werden Vertreter des  Bundesverbandes Landschaftsschutz und Vernunftkraft symbolisch Thesen  zur Energiepolitik am Dresdner Landtag anschlagen. Mit dabei sind auch  Vertreter der lokalen Aktionsbündnisse wie das aus  Großenhain. Die Aktion findet zeitgleich an vielen Landtagen im  Bundesgebiet statt. "Die Zeit ist reif, um diese Energiewende, deren  tragende Säule der massenhafte Bau von Windenergieanlagen  darstellt, nun ebenfalls grundsätzlich infrage und öffentlich  zur Diskussion zu stellen", Michael Eilenberger, Vorsitzender des  Bundesverbandes Landschaftsschutz.

Lesen Sie weiter bei www.m.sz-online.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die Sünde, von der sich die Menschen im Jahr 2017 frei kaufen können, heißt Kohlendioxid. Der neuzeitliche Ablasshandel funktioniert mittels EEG-Umlage für private Stromkunden und durch den Verkauf von CO2 Zertifikaten an Unternehmen in ganz Europa.


22.05.2017 - Razzia bei Bürgerinitiative gegen Windkraft

Hausdurchsuchungen in Ottweiler und Wadern − Ermittlungen wegen  Verdacht des Geheimnisverrates

Lesen Sie weiter bei www.vernunftkraft-odenwald.de >>>>>

Mein Kommentar:
Professor Michael Elicker, Staatsrechtslehrer und Rechtsberater der BI mit rund 1000 Anhängern, spricht nach der Razzia von "Staatsterror".


22.05.2017 - Durchsuchung bei Anti-Windpark-Initiative

Es gibt neuen Ärger um den geplanten Windpark am Höcherberg  zwischen Ottweiler-Lautenbach und Bexbach. Das Landeskriminalamt hat  die Häuser eines Mitglieds der Bürgerinitative gegen den  Windpark sowie eines mutmaßlichen Informanten aus dem  Umweltministerium durchsucht.

Lesen Sie weiter bei www.sr.de >>>>>

Mein Kommentar:
Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft gegen die BI ist lächerlich. Korruption oder auch nur der Verdacht muß öffentlich gemacht werden!


16.05.2017 - Blackout - totaler Stromausfall: Chaos und Anarchie oder alles halb so schlimm?

Die "Wanna Cry"-Attacke vom Freitag hat gezeigt, wie angreifbar die  Welt ist. Was wäre, wenn ein Cyber-Angriff nicht nur die  Anzeigetafel der Bahn, sondern das komplette Stromnetz lahmlegen  würde?

Lesen Sie weiter bei www.web.de >>>>>

Mein Kommentar:
Wir brauchen keinen Cyber-Angriff. Mit dem Ausbau der "Erneuerbaren Energien" schaffen wir das auch.


15.05.2017 - Windflaute lässt Gewinn von Innogy schrumpfen

Die RWE-Ökostromtochter Innogy kämpft wenige Monate nach dem  erfolgreichen Börsengang mit den Tücken des  Tagesgeschäfts. 2016 schrumpft der operative Gewinn. Die  Gründe dafür sind vielfältig.

Lesen Sie weiter bei www.teleboerse.de >>>>>


07.05.2017 - Schleswig-Holstein Magazin: Günther beantwortet Fragen der Zuschauer

Am kommenden Wochenende sind die Schleswig-Holsteiner aufgerufen, einen  neuen Landtag zu wählen. Zum Ende hin ist der Wahlkampf noch  einmal spannend geworden: Neue Umfragen sehen die CDU erstmals in  diesem Jahr vor der regierenden SPD. Würde bereits an diesem  Sonntag gewählt, bekäme die CDU laut ARD-Umfrage 32 und die  SPD 31 Prozent.

Lesen Sie weiter bei www.ndr.de >>>>>

Mein Kommentar:
Eine Woche vor der Wahl erläutert der CDU-Spitzenkandidat Daniel Günther seine Ziele (Energiepolitik Minute 11:53 - 16:25)


07.05.2017 - Stromnetzausbau: weiter Rückstand bei Autobahnen

Jahrelang ging es beim Stromnetzausbau kaum voran. Jetzt nimmt der  Ausbau langsam Fahrt auf. Die Bundesnetzagentur hofft, mit Erdkabeln  langwierige juristische Streitigkeiten zu vermeiden.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


07.05.2017 - Landtagswahl Schleswig-Holstein - Themen-Check: Energiewende

Beim Thema Energiewende setzen alle im Landtag vertretenden Parteien  auf den Ausbau der Windenergie - allerdings mit unterschiedlichen  Akzenten. Das Thema sorgt für viele Konflikte - in der Politik,  aber auch in vielen Gemeinden im Land. Die Befürworter hoffen auf  gute Erträge. Die Gegner befürchten gesundheitliche  Auswirkungen oder den Wertverlust ihrer Grundstücke. Aktuell  stehen zwischen Nord- und Ostsee etwa 3.100 Windräder.

Lesen Sie weiter bei www.ndr.de >>>>>


07.05.2017 - Nahrung und Lebensraum fehlen Zahl der Vögel geht stark zurück

In Deutschland und Europa gibt es dramatisch weniger Vögel. Vor  allem Brutpaare in landwirtschaftlichen Gebieten sind zunehmend  bedroht. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine  Anfrage der Grünen hervor.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
BASF und Monsanto lassen grüßen. Aber das ist es nicht allein.


30.04.2017 - Analyse: Deutschland droht seine Klimaziele zu verfehlen

Eine Untersuchung des (BEE) stellt der Bundesregierung schlechte Noten  bei der Energiewende aus.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Wenn Lobbyisten ihre Wünsche formulieren ...


23.04.2017 - Tötung von geschützten Vögeln im großen Stil genehmigt

Laut Ministerium können Ausnahmen aus "zwingenden Gründen des  überwiegenden öffentlichen Interesses" genehmigt werden. Dazu  zählen auch wirtschaftliche oder soziale Interessen.

Lesen Sie weiter bei www.windwahn.com >>>>>

Mein Kommentar:
Dafür ist die SPD-Bundesumweltministerin Hendricks verantwortlich. Das ist eine Schande!


23.04.2017 - Vorzeigeprojekt "Energie-Autarkie" auf Nordseeinsel Pellworm gescheitert

Pellworm sollte zum Modell für ganz Deutschland werden: E.on  wollte auf der Nordseeinsel beweisen, dass sich eine ganze Region  selbst mit Energie versorgen kann − dank Strom aus Windkraft und Sonne.  Jetzt zieht der Energiekonzern unverrichteter Dinge wieder ab.

Lesen Sie weiter bei www.windwahn.com >>>>>

Mein Kommentar:
siehe "Berichte aus anderen Ländern / El Hierro"


20.04.2017 - Offshore-Windpark: Windenergie − ganz ohne Förderung

Die Netzagentur hat die Zuschläge für den Bau von vier  Offshore-Windparks in der Nordsee vergeben. Die Förderung dafür ist  weit geringer als erwartet − eine Anlage soll sogar erstmals ohne  Subventionen auskommen. Für Stromkunden dürfte das eine Entlastung  bedeuten.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
Vermutlich sind dann die Abschreibungen größer.


20.04.2017 - "Statistisch gesehen": Atomenergie in Deutschland

Vor 50 Jahren ging das erste kommerzielle Atomkraftwerk Deutschlands  ans Netz. Im Jahr 2022 soll der letzte Reaktor stillgelegt werden.  Störfälle und Atomkatastrophen haben den Ausstieg aus der Atomenergie  zumindest in der BRD herbeigeführt.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Wie ist das mit der German Angst?


20.04.2017 - Neonazis gegen Umweltschützer

Die Energie- und Klimawochenschau: Von internationalen Protesten,  hetzerischer Stimmungsmache, politischen Versäumnissen und schwindenden  Erdgasreserven

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ein Wust von Informationen. Interessant ist die Graphik, die seit 1890 nur (!!!) linear verläuft.


20.04.2017 - CO2-Jahresbudget schon aufgebraucht

Der selbsternannte Klimaschutz-Vorreiter bekommt schlechte Noten: Einer  Studie zufolge hat Deutschland in den ersten drei Monaten sein gesamtes  Jahresbudget an CO2-Emissionen bereits verbraucht. Auch in den  kommenden Jahren ist keine Besserung in Sicht.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
kein Wunder bei dieser Art der Energiewende.


02.04.2017 - Treibhausgas-Ausstoß steigt wieder

Deutschland entfernt sich offenbar von seinen Klimaschutzzielen. Denn  der Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase steigt wieder an - erstmals  seit Langem.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>

Mein Kommentar:
Bei den Ursachen findet man leider nur grüne alternative Fakten.


02.04.2017 - E.ON macht Rekordverlust

Die Energiewende macht den Stromversorgern weiter zu schaffen. Bei E.ON  steht jetzt der höchste Verlust der Firmengeschichte in den Büchern.  Vor diesem Hintergrund hat der Versorger die Dividende mehr als  halbiert, 1300 Stellen sollen wegfallen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


29.03.2017 - Mehr CO2-Ausstoß − Klimaziel für 2020 in Deutschland kaum erreichbar

Prognosen des Umweltbundesamts und eine von den Grünen in Auftrag  gegebene Studie zeigen, dass die Emissionen in Deutschland im Vergleich  zum Vorjahr steigen. Ein Problem seien die Emissionen durch den Verkehr.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die Absicht der Grünen ist offensichtlich. Ablenken vom Desaster genannt Energiewende. Doch beim Verkehr könnte man durchaus einiges verbessern!


28.03.2017 - Können billige Netzteile die Stromrechnung nach oben treiben?

Nach Aussagen von PTB und VDE/FNN ist das von der Universität Twente  aufgezeigte Problem der falsch messenden digitalen Stromzählern seit  Jahren bekannt, die Lücken in der Norm seien geschlossen - Problem  gelöst oder doch nur vertagt?

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Fazit: Messwertabweichungen bei Smart-Metern sind durchaus wahrscheinlich!


28.03.2017 - Smart Meter mit Messfehlern: Laut PTB und VDE kein Problem

Laut der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) sind Messfehler  bei älteren intelligenten Stromzählern bekannt, bei neueren behoben und  allgemein kein Problem.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


28.03.2017 - Täuschen Smart Meter immer einen höheren Stromverbrauch vor?

Energie sparen oder Stromkosten sparen? Die Frage stellt sich ganz  konkret, seit mehr und mehr digitale Haushalts-Strom-Zähler installiert  werden

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


28.03.2017 - Smart Meter messen oft falsch

Niederländische Forscher stellen bei zugelassenen elektronischen  Energiezählern starke Messfehler bei gängigen elektrischen Lasten fest  und kritisieren die Zulassungsvorschriften.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


28.03.2017 - Intelligente Stromzähler verzählen sich

Früher musste man jedes Jahr den Stand am Stromzähler ablesen.  Intelligente Zähler, sogenannte Smart-Meter, machen das jetzt selbst.  Tests zeigen aber, dass sie sich oft verzählen.

Lesen Sie weiter bei www.swr.de >>>>>

Mein Kommentar:
... Wird eine entsprechende Abweichung gefunden, werde der Zähler aus dem Verkehr gezogen. Dann bekomme man auch die Untersuchung bezahlt - aber allerdings nur dann.


06.03.2017 - Smart Meter messen oft falsch

Niederländische Forscher stellen bei zugelassenen elektronischen  Energiezählern starke Messfehler bei gängigen elektrischen Lasten fest  und kritisieren die Zulassungsvorschriften.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


06.03.2017 - Die Energiewende droht zum ökonomischen Desaster zu werden

Während die Kosten für die Energiewende weiter steigen, sinkt laut  einer eine McKinsey-Langzeit-Studie die Zahl der Ökostrom-Jobs. Und  auch das wichtigste Ziel der Umstellung verfehlt die Politik.

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ziel CO2-Emmisionen: 812 Millionen Tonnen - Realität: rund 916 Millionen Tonnen.


06.03.2017 - Forscher speichern Strom im Bodensee mit Betonkugel

Lässt sich Strom etwa aus Offshore-Windparks bereits vor Ort speichern?  Das versuchen Forscher herauszufinden. Ein erster Test mit einer  riesigen Betonkugel im Bodensee ist vielversprechend.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Speicherkapazität einer Kugel in einer Wassertiefe von 100m ==> 4000 kWH ==> extrem schlechtes Kosten-Nutzen-Verhältnis


14.02.2017 - Polizeieinsatz beim Stillfüssel: Sitzblockade im Wald gegen Rodungsfahrzeuge durch Polizei beendet.

"Die Polizei rückte mit 6 Mannschaftswägen an. Zwei weitere wurden noch  nachbeordert. Die Sitzblokade der friedlichen Demonstranten wurde durch  Wegtragen der Blockierer beendet. Dabei wurde eine Demonstrantin  verletzt."

Lesen Sie weiter bei www.rettet-den-odenwald.de >>>>>

Mein Kommentar:
Da fällt mir nur noch der Begriff Polizeistaat ein


12.02.2017 - Gasförderung durch Fracking − Niemand will probebohren

Ab heute gelten für das Fracking wesentlich strengere Regeln. Die  unkonventionelle Variante wird komplett verboten - abgesehen von  wenigen Bohrungen zu Forschungszwecken. Doch die lehnen die  Bundesländer nahezu geschlossen ab.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


12.02.2017 - Hannover: Explosion von E-Bike-Akku löst Parkhausbrand aus

Per Drehleiter rettet die Feuerwehr einen Autofahrer von einem der  vollkommen verrauchten Parkdecks. Auslöser des heftigen Feuers in  Hannover war ein explodiertes Elektrofahrrad-Akku. Schon öfter  verursachten defekte E-Bike-Akkus folgenschwere Brände.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


12.02.2017 - Wieder ein schlechtes Windjahr

Zufrieden, nein zufrieden könne man natürlich nicht sein, sagt Georg  Honold, wenn er über die Daten des Windparks Zöschingen aus dem  vergangenen Jahr spricht. Im vierten Jahr in Folge blieb die  Stromausbeute der acht Anlagen am höchsten Punkt des Landkreises  Dillingen klar hinter den selbst gesteckten Erwartungen zurück.

Lesen Sie weiter bei www.augsburger-allgemeine.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ob das so weiter geht? (siehe http://www.iwr.de/wind/wind/windindex )


12.02.2017 - Machen Windräder krank?

"Dann können die Bürger in den Städten grünen Strom schick finden, aber  die Leute auf dem Land müssen es ausbaden und müssen mit den  gesundheitlichen Auswirkungen leben."

Lesen Sie weiter bei www.de.friends-against-wind.org >>>>>


12.02.2017 - Bundesregierung senkt Netzkosten und treibt EEG-Umlage hoch

"Die fehlenden Einnahmen könnten am Ende auf über eine Milliarde Euro  jährlich steigen. Diesen Fehlbetrag müssen die Verbraucher durch die  Zahlung einer höheren EEG-Umlage wieder ausgleichen."

Lesen Sie weiter bei www.iwr.de >>>>>

Mein Kommentar:
bitte Partei merken: SPD (hat mit sozial nichts zu tun)


30.01.2017 - Solar- und Windenergie: Wer bezahlt?

Im Bundeswirtschaftsministerium ist man beunruhigt. Die Kosten für die  Energiewende steigen so schnell an, dass neue Ideen gesucht werden, wie  die EEG-Kosten so verteilt werden können, dass das EEG nicht zu viel an  gesellschaftlicher Akzeptanz verliert. Dies ist ein nahezu unlösbares  Unterfangen.

Lesen Sie weiter bei deutscherarbeitgeberverband.de >>>>>

Mein Kommentar:
siehe https://www.youtube.com/watch?v=uQQm7bKJskM


30.01.2017 - Regierung prüft GEZ-Gebühr für Ökostrom

Was kommt nach dem EEG? Das Wirtschaftsministerium lässt dazu ein  Gutachten erarbeiten. Eine wichtige Frage: Sollen Stromkunden ab 2021  einen fixen Betrag für die Erneuerbaren-Förderung zahlen?

Lesen Sie weiter bei bizzenergytoday.com >>>>>

Mein Kommentar:
Eine interessante Überlegung. Ob das den deutschen Wähler begeistern wird?


22.01.2017 - "Teuerste Panikentscheidung einer deutschen Regierung"

Mehrere Milliarden Euro vergeuden wir jedes Jahr als Folge panischer  Regierungsentscheidungen, sagt Statistikprofessor Walter Krämer. Ein  Interview über den schlampigen Umgang mit Statistik und die Kosten  irrationaler Handlungen deutscher Politiker.

Lesen Sie weiter bei www.manager-magazin.de >>>>>

Mein Kommentar:
Beim Thema Statistik möchte ich auf den ARD-Bericht "Die Story im Ersten: Im Land der Lügen" (siehe Fernsehberichte und Videos) verweisen


22.01.2017 - Rechnungshof rügt Wirtschaftsministerium

Der Bundesrechnungshof kritisiert massiv die Energiepolitik von  Bundeswirtschaftsminister Gabriel und wirft diesem eine mangelhafte  Kontrolle der Kosten der Energiewende vor. Das Wirtschaftsministerium  hält die Kritik für "nicht nachvollziehbar".

Lesen Sie weiter bei www.br.de >>>>>

Mein Kommentar:
Kosten der Energiewende: 520 Milliarden bis 2025 (laut Düsseldorfer Institut für Wettbewerbsökonomik)


22.01.2017 - "Wir haben erst 15 Prozent des Weges zurückgelegt"

Professor Werner Beba und Matthias Boxberger wollen die Energiewende im  Norden und in ganz Deutschland vorantreiben. Im Interview erzählen sie,  was zu tun ist und wo die Defizite liegen.

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>

Mein Kommentar:
Der Irrsinn geht weiter. Vor allem im Norden Deutschlands.


15.01.2017 - Rechnungshof kritisiert Gabriel − Kein Überblick über Energiewende-Kosten

Die Umsetzung der Energiewende verläuft nach Ansicht des  Bundesrechnungshofs alles andere als zufriedenstellend. Im Fokus der  Kritik steht das Wirtschaftsministerium: Elementare Fragen etwa nach  den Kosten würden nicht beantwortet, heißt es in einem internen  Prüfbericht.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


06.01.2017 - Windenergie-Verband: Windkraftanlagen sind trotz Vorfällen sicher

Abgebrochene Rotorblätter, umgestürzte Windräder. Nach vier Havarien in  vier Wochen wird die Frage laut, wie sicher solche Anlagen sind.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die Zahl der Todesopfer unter der fliegenden Bevölkerung geht in die Hunderttausende.


30.11.2016 - Energiewende setzt Stromnetz massiv unter Druck − immer mehr teure Eingriffe

Deutschlands Stromnetz kann mit dem Ausbautempo der Erneuerbaren Energie  nicht mithalten. Immer häufiger müssen die Netzmanager wild jonglieren,  weil Leitungen fehlen oder zu viel Strom ins System drängt.  Die teuren Netzeingriffe zahlt der Stromkunde.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


30.11.2016 - Immer mehr Palmöl im Tank

"Um die Klimaziele im Verkehrssektor zu erreichen, ist das der falsche Weg,  denn Biodiesel verursacht dreimal mehr CO2-Emissionen als fossiler Diesel"

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.11.2016 - Energieversorger helfen ihren Kunden gegen teuren EEG-Strom!

Wenn die Politik und deren Protagonisten sich vollkommen vergaloppiert haben,  wird auf einmal der Geschädigten gedacht und diese um Hilfe gegen  die eigene Unfähigkeit und Unvernunft gebeten.

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>


26.11.2016 - 2017 wird Strom wieder teurer

Um runde 50 Euro pro Haushalt soll der Strom 2017 teurer werden.  Das liegt auch an den hohen Lasten für die Energiewende. Vor allem die Kosten für die Stromnetze steigen stark.

Lesen Sie weiter bei www.web.de >>>>>


26.11.2016 - Regierungsentwurf des Klimaschutzplans − Erstaunlich viel Kohle

Die Bundesregierung hält an ihren Zielen zur Reduzierung des  Kohlendioxid-Ausstoßes fest.  Bis 2030 soll er verglichen mit 1990 um 55 Prozent sinken.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


06.11.2016 - Windkraft zerstört unsere schöne Heimat

Die Zukunft der deutschen Energie soll grün sein.  Doch ausgerechnet Umweltschützer warnen jetzt: Durch die Energiewende werden wir  unsere letzten natürlichen Landschaften für immer verlieren.

Lesen Sie weiter bei www.bild.de >>>>>


05.11.2016 - Resolution des Deutschen Falkenordens e.V.

Windkraftanlagen und Biogasmonokulturpflanzen sind schon in der momentanen  Auswirkung auf einzelne Vogel - und insbesondere Greifvogelarten (dasselbe gilt für viele  Fledermausarten) nicht mit dem Artenschutz vereinbar und ein weiterer Ausbau wird  unweigerlich zu lokalem und wahrscheinlich sogar großflächigem Aussterben von  Greifvogelteilpopulationen führen. WEA und BGA sind ökologisch nicht nachhaltig.

Lesen Sie weiter bei www.d-f-o.de >>>>>


05.11.2016 - Ein Abkommen, das Druck erzeugt

Das Pariser Klimaabkommen, das heute in Kraft, tritt ist ein beispielloser Erfolg.  Auch wenn manches Detail ungeklärt ist, setzt es weitreichende Vorgaben für die  kommenden Jahrzehnte. Ausgerechnet Deutschland schwächelt bei der Umsetzung schon jetzt.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


02.11.2016 - Kommentar zum Klimaplan: Weichgespült und wertlos

Die Klimakanzlerin? Abgetaucht. Kein Wunder, der Klimaschutzplan der Großen Koalition ist ja auch ein schlechter Witz. Weichgespült und wertlos. Doch Klimaschutz geht nicht  zum Nulltarif, auch wenn Union und SPD das gerne so hätten.
 ... Ein Weltretter gibt seinen Kommentar ab. Doch bei den Nutzerkommentare findet man viele realistische Einschätzungen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


02.11.2016 - Streit um deutschen Klimaschutzplan

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat im Streit in der Koalition um den  deutschen Klimaschutzplan eine rasche Lösung angemahnt. Jedoch sprach sie kein  Machtwort, wie es Umweltministerin Barbara Hendricks gefordert hatte.

Lesen Sie weiter bei :www.tagesschau.de >>>>>


02.11.2016 - Netz-Rabatte übersteigen eine Milliarde

Seit 2011 werden besonders stromintensive Unternehmen von einem Teil  der Netzentgelte befreit. Schultern müssen das die Verbraucher. Allein für 2017  werden sich die Industrierabatte auf mehr als eine Milliarde Euro belaufen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


01.11.2016 - Strompreis: "Verlogene Kostendebatte"

Grundlage der Neuberechnung ist ein prognostizierter Anspruch auf Vergütung  für Ökostrom in Höhe von 29,5 Milliarden Euro, schreibt die Agentur.  Dem würden erwartete Einnahmen von 4,7 Milliarden Euro aus dem  Verkauf des Stroms an der Börse gegenüber stehen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


01.11.2016 - Kein deutscher Klimaplan vor UN-Konferenz

... Der ursprüngliche Entwurf des Umweltministeriums war schon von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) zusammengestrichen worden. So entfielen sämtliche konkreten Ziele für einzelne Sektoren wie Industrie, Gebäude, Verkehr oder Landwirtschaft.
 ... Zugleich droht Deutschland seine selbstgesteckten Klimaschutzziele für das Jahr 2020 zu verfehlen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


16.10.2016 - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft fordert Abschaffung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes

"Die Industriestrompreise in Deutschland haben sich zu einem gravierenden Standortnachteil entwickelt. Hauptursache dafür ist die EEG-Umlage."
 "Wir brauchen einen Systemwechsel"

Lesen Sie weiter bei www.vbw-bayern.de >>>>>


11.10.2016 - Feuer im Umspannwerk: 50.000 Haushalte in Hagen ohne Strom

... Die Folgen von Stromausfällen können dramatisch sein.
 Und es stellt sich die Frage nach den Ursachen.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


11.10.2016 - Vattenfall verklagt Deutschland − Fünf Milliarden für Atomausstieg?

Wegen des Atomausstiegs fordert der schwedische Energiekonzern Vattenfall von der  Bundesrepublik Deutschland fast fünf Milliarden Euro Schadenersatz.  Verhandelt wird vor einem Schiedsgericht in den USA. Das ist auch mit Blick auf das Handelsabkommen TTIP hochbrisant.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


11.10.2016 - Emissionsfreie Pkw ab 2030 − Verkehrsminister nennt Pläne "Unsinn"

Die Empfehlung klingt spektakulär: Ab 2030 sollen in Deutschland keine Benzin- und Dieselautos mehr zugelassen werden. Der Bundesrat hatte sich dafür ausgesprochen. Verkehrsminister Dobrindt sprach von "Unsinn" und lehnte die Pläne ab.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


09.10.2016 - Bundesländer wollen Benzin- und Dieselautos verbieten

Der Bundesrat verlangt nach SPIEGEL-Informationen das Aus für Diesel- und Benzinautos.  Schon in 14 Jahren sollen nur noch emissionsfreie Fahrzeuge eine Zulassung erhalten.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


09.10.2016 - Pläne des Bundesrats: Ab 2030 Aus für Diesel und Benziner?

In Kürze tritt der Pariser Klimavertrag in Kraft. Wie gravierend die Folgen sein  könnten, wird in einem Schreiben des Bundesrats deutlich. Darin heißt es, spätestens  von 2030 an sollten nur noch emissionsfreie Pkw zugelassen werden.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


09.10.2016 - IAEA-Chef Amano zu deutschem Atomausstieg: "Keine leichte Aufgabe"

Der Weg Deutschlands aus der Atomkraft ist durchaus mit Hürden verbunden, findet der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde Amano.  Die Sorgen der Bürger bei der Endlagerung von Atommüll seien nachvollziehbar. Amanos Organisation bietet Hilfe an.
 ... und was er noch sagte:
 "Nach dem Unfall in Fukushima haben viele gedacht, dass Atomkraft keine Zukunft haben wird.  Es wurde gesagt, dass die deutsche Entscheidung ein Beweis dafür ist. Aber die Fakten belegen das nicht."
 "Atomstrom reduziert die Emission von Treibhausgasen."

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


03.10.2016 - Bericht über Zuwachsraten für 2017 − EEG-Umlage steigt offenbar kräftig

Derzeit zahlen Stromkunden 6,35 Cent pro Kilowattstunde für die Förderung erneuerbarer Energien. Diese EEG-Umlage wird 2017 laut einem Zeitungsbericht auf mindestens 7,1 Cent steigen.  Die genaue Höhe wird Mitte Oktober veröffentlicht.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


29.09.2016 - Grüne: Ab 2030 keine Benzin- und Dieselautos mehr zulassen

Die Energiewende muss gerettet, die Verkehrswende eingeleitet werden. Die Zukunft heißt Elektromobilität − Benzin- und Dieselmotoren sind Auslaufmodelle, so sagen es zumindest die Grünen. Der Abgasskandal könnte ihnen recht geben. 
... ich hoffe das bis zur nächsten Wahl mehr Leute erkennen was für einen Unfug diese Partei betreibt

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.09.2016 - Stromnetzbetreiber legen Vorschläge für Stromtrasse SuedLink vor

Die Stromnetzbetreiber TransnetBW und Tennet haben Vorschläge für die Trassen dargelegt, über die Strom vom windreichen Norden nach Süden transportiert werden soll. Nun werden die betroffenen Gemeinden befragt.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.09.2016 - Bundestag beschließt neuen Steuerbonus für Elektroautos

Mit den Stimmen der Koalition hat der Bundestag ein Gesetz verabschiedet, mit dem Käufer reiner E-Autos noch einmal für zehn Jahre von der Kfz-Steuer befreit und Ladeinfrastrukturen gefördert werden sollen. Die Opposition und der Bundesrat wollen mehr.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.09.2016 - Neue Pläne für umstrittene Stromtrassen − Ab unter die Erde

Nach Protesten aus der Bevölkerung hat Netzbetreiber Tennet neue Pläne für die umstrittenen Stromtrassen von Nord- nach Süddeutschland erarbeitet. Dabei setzt er nun vor allem auf Erdkabel. Außerdem sollen sensible Naturräume umgangen werden.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


27.09.2016 - Tennet erhöht Netzentgelt − Strompreise steigen kommendes Jahr

Der langsame Ausbau der Stromnetze wird für den Verbraucher teuer. Der Netzbetreiber Tennet erhöht seine Preise massiv −  das schlägt am Ende auch auf die Stromrechnung durch.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


19.09.2016 - Energiewende: Wirtschaftsministerium beginnt Umfrage zu "Strom 2030"

Das von Sigmar Gabriel geführte Wirtschaftsressort hat ein "Impulspapier" zu  langfristigen Trends für den Stromsektor veröffentlicht, das den "Energiemarkt 2.0"  vorbereiten soll, und nimmt Kommentare dazu entgegen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


18.09.2016 - Aufträge für Windparks eingebrochen

Frischen Wind sollte das Geschäft mit Offshore-Parks in die Werftindustrie an der Ostseeküste bringen. Doch die Werften schauen mit Sorge in die Zukunft: Die Auftragsbücher sind so leer wie nie.

Lesen Sie weiter bei www.zdf.de >>>>>


15.09.2016 - McKinsey zur Energiewende: "Manche Ziele fast nicht mehr zu erreichen"

... Auch der CO2-Ausstoß hat sich auf 925 Megatonnen erhöht, womit das für 2020 angepeilte Ziel von 750 Megatonnen in immer weitere Ferne rückt ...

Lesen Sie weiter bei www.energyload.eu >>>>>


12.09.2016 - Innovators Summit Energy - Trendkongress für die Energiewirtschaft

Reinhold Achatz, Forschungsleiter bei ThyssenKrupp: "Energie steht dann bereit, wenn die Sonne scheint oder der Wind weht. Daraus folgt der einfache Schluss: Wir müssen die Energie dann verbrauchen, wenn sie verfügbar ist."  ... oder Mittags kostet der Strom am meisten?!

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


04.09.2016 - Gaskraftwerk in Köln in Betrieb genommen

Es produziert Strom für bis zu eine Million Haushalte. Dabei entsteht Wärme, die wiederum in die Kölner Leitungen eingespeist wird und bis zu 35.000 herkömmliche Einzelheizungen ersetzt.

Lesen Sie weiter bei www1.wdr.de >>>>>


04.09.2016 - Osten fordert bundesweite Umlage für Netzausbau

Die Forderungen aus den ostdeutschen Bundesländern nach einer gerechten Verteilung der Kosten und Gewinne aus der Energiewende werden immer lauter.

Lesen Sie weiter bei www.zfk.de >>>>>


28.08.2016 - Gabriel bringt automatische Steuererhöhung für Benzin ins Spiel

Wenn der Benzinpreis fällt, steigt die Steuer - und umgekehrt:  Eine Idee aus Sigmar Gabriels Wirtschaftsministerium könnte genau das bewirken. Das Ziel ist klar.

Lesen Sie weiter bei www.faz.net >>>>>


28.08.2016 - Grünbuch Energieeffizienz

Eine Zielarchitektur für die Energiewende: Von politischen Zielen bis zu Einzelmaßnahmen
 ... viele illusorische Ziele: 1. Eine Senkung der Treibhausgasemissionen um 40 Prozent bis 2020

Lesen Sie weiter bei www.faz.net >>>>>


26.08.2016 - Vertrauliche Ministeriumsvorlage: Hohe Vergünstigungen für Windkraftfirmen

Rheinland-Pfalz hat Windkraftfirmen deutlich mehr finanzielle Rabatte auf  Ersatzzahlungen für Eingriffe in die Natur gewährt als bislang bekannt.

Lesen Sie weiter bei www.swr.de >>>>>


26.08.2016 - Windkraft-Rabatte

Vergünstigungen für Windkraftfirmen verursachen Millionenverluste für das Land

Lesen Sie weiter bei www.eifelzeitung.de >>>>>


24.08.2016 - Schutz vor Blackout, Terror und Cyberattacken

Aber hallo! Unsere Regierungen rechnet mit Blackouts!  Der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz, Christoph Unger, sagte: "Es sei eine steigende Anzahl von Störungen im Stromnetz feststellbar."

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


23.08.2016 - Fledermaussterben: Tod im Windrad

Naturschützer schlagen Alarm: Eine Viertelmillion Fledermäuse sterben Schätzungen zufolge  pro Jahr an Windrädern in Deutschland. Auch Nahrungsmangel und Monokulturen dezimieren den Bestand der Tiere.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


21.08.2016 - Naturschützer kämpfen für Rotmilan gegen Windkraft

EnBW will Windkraftanlagen bauen, die vom Aussterben bedrohte Vögel zerfetzen könnten.  Eine Ausnahmeregelung der schwarz-grünen Landesregierung soll es möglich machen. Umweltschützer laufen Sturm.

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


25.07.2016 - Sturm auf die Windräder

Nach Jahren des Chaos versucht die Bundesregierung, der Energiewende einen Plan zu verpassen. Aber dort, wo der größte Rückhalt nötig wäre, wächst der heftigste Widerstand: Auf dem Land werden Kommunen entmündigt, die Bürgerbeteiligung erweist sich als Farce

Lesen Sie weiter bei m.welt.de >>>>>


25.07.2016 - Bayern verbraucht mehr Strom

Seit 2003 ist der jährliche Stromverbrauch um 28 Prozent gestiegen − von 70 auf rund 90 Milliarden Kilowattstunden.

Lesen Sie weiter bei www.focus.de >>>>>


15.07.2016 - München: Wind- und Solarenergie bescheren den Stadtwerken Millionenverluste

Die Stadtwerke haben im vergangenen Jahr 539 Millionen Euro Verlust gemacht!

Lesen Sie weiter bei www.sueddeutsche.de >>>>>


13.07.2016 - Wenn Tiere Bauprojekte behindern − Kleine Tiere ganz groß

Die Kleine Hufeisennase war vor der Waldschlösschenbrücke wohl nur dem ausgewiesenen Fledermausexperten ein Begriff. Der Bau der Elbquerung brachte sie groß raus.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


09.07.2016 - Stromversorgung im 21. Jahrhundert − im Licht der Witterung

Ein empfehlenswerter Artikel !

Lesen Sie weiter bei www.deutscherarbeitgeberverband.de >>>>>


09.07.2016 - Energiewende: Zurück ins Mittelalter, Teil I

Die Next Kraftwerke

Lesen Sie weiter bei www.deutscherarbeitgeberverband.de >>>>>


09.07.2016 - Bundesrat befürwortet Gesetz für flächendeckenden Smart-Meter-Einbau

Die Länderkammer hat den Gesetzentwurf zur "Digitalisierung der Energiewende" passieren lassen, laut dem intelligente Stromzähler in möglichst viele Firmen und Haushalte einziehen sollen. Seine Bedenken hält der Bundesrat aber aufrecht.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


09.07.2016 - Dem dezentralen Energiesystem fehlt ein politisches Gesamtkonzept

Einerseits betont die Politik die Bedeutung von dezentraler Energieerzeugung,  doch Gesetzesänderungen zielen in eine andere Richtung. Ein Ende des Widerspruchs ist nicht in Sicht.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


09.07.2016 - Bundestag beschließt Ökostrom-Reform

Monatelang wurde über das neue Ökostromgesetz gestritten, jetzt hat das Parlament die Regelung abgesegnet.  Die deutsche Energiewende steht damit vor einem grundlegenden Wandel.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


07.07.2016 - Mythos Energiespeicher

Nur mit innovativen Energiespeichertechnologien könne die Energiewende erfolgreich umgesetzt werden, heißt es oft. Ein Mythos. Wie der neue Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung zeigt, besteht das Ziel der gegenwärtigen Energiepolitik vor allem in der Verknappung des Angebots.  Speicher helfen nur, den künftigen Energiemangel besser zu verwalten.

Lesen Sie weiter bei www.science-skeptical.de >>>>>


07.07.2016 - Für die Umwelt: Urlaub mit dem Flieger streichen?

Rhön statt Rhodos: Geht es nach dem Umweltbundesamt, sollten mehr Menschen in den Ferien zu Hause bleiben.

Lesen Sie weiter bei www.nordbayern.de >>>>>


05.07.2016 - EEG: Mieter sollen von neuem Ökostrom-Gesetz profitieren

Mieter in Häusern mit Solaranlagen sollen von der Ökostrom-Umlage befreit werden. Damit hat sich die SPD bei der Neufassung des Ökostrom-Gesetzes durchgesetzt.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


05.07.2016 - Zehntausende Todesfälle wegen Kohlekraft?

Auf die Kappe deutscher Kraftwerke sollen 4350 Fälle gehen...

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


04.07.2016 - Millionen-Klage wegen Atommoratorium abgewiesen

E.ON sieht sich durch die Zwangsabschaltung zweier Atomkraftwerke nach Fukushima enteignet. 380 Millionen Euro forderte der Konzern deshalb von Bayern, Niedersachsen und dem Bund.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


04.07.2016 - Nobelpreisträger fordern Gentechnik in der Landwirtschaft

Lesen Sie weiter bei www.sueddeutsche.de >>>>>


03.07.2016 - Gleichspannungs-Übertragungsleitungen zeigen sich als enorm störanfällig

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>


03.07.2016 - Verzicht für den Klimaschutz − Fleischkonsum soll halbiert werden

Lesen Sie weiter bei www.n-tv.de >>>>>


03.07.2016 - Bundesministerin Hendricks SPD fordert drastische Maßnahmen

Die Ökodiktatur zeigt sich ...

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


30.06.2016 - Energiewende umgekehrt? Ökostrom-Umbau lahmt in Europa

Weg von Atom, Kohle und Gas, hin zu Windkraft, Sonne und Biomasse: In Deutschland ist diese Art Energiewende anerkanntes politisches Ziel. Etliche Staaten sehen das anders − und machen teils das Gegenteil.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


30.06.2016 - Was Strom künftig kostet, könnte undurchsichtiger werden

Das dezentrale Energiesystem stellt die bisherige Kostenstruktur für Strom auf den Kopf. Die Tarife könnten künftig als "Energie-Flatrate" gebucht werden, meinen Experten.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


29.06.2016 - Das falsche Geheule der Ökolobby

Rechnen Sie mal wie ein schlauer Ostfriesenbauer: Ein Windrad x 50 000 Euro Jahrespacht x 20 Jahre = 1 Mio. Euro = eine neue Art des Lottogewinns.

Lesen Sie weiter bei www.capital.de >>>>>


29.06.2016 - Gabriel streicht Hendricks Klimaschutzplan zusammen

Sämtliche Treibhausgas-Ziele bis 2030 für die Sektoren Energie, Industrie, Verkehr oder Landwirtschaft sind im Papier gestrichen.

Lesen Sie weiter bei www.handelsblatt.com >>>>>


29.06.2016 - Ökostromumlage: Gabriel plant neue Rabatte für Konzerne − zulasten der Verbraucher

... Unternehmen, die besonders viel Elektrizität verbrauchen, sparen so leicht zweistellige Millionenbeträge ...

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


27.06.2016 - Fracking-Neuregelung − Welche Politiker haben zugestimmt?

Bei der Postleitzahl 91099 finden man die Namen Thomas Silberhorn CSU und Andreas Schwarz SPD

Lesen Sie weiter bei www.abgeordnetenwatch.de >>>>>


27.06.2016 - Brexit ist für die EU ein klimapolitischer Albtraum

Mit dem EU-Austritt gibt Großbritannien womöglich auch den Emissionshandel auf. Die Preise für CO2-Berechtigungen sind bereits im freien Fall ...

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


27.06.2016 - Die absurden Auswüchse des Klimaschutzes

Greenpeace enthüllt in einer Studie, was das Weltklima-Abkommen von Paris für die Menschen bedeutet. Wird es umgesetzt, wird Deutschland ...

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


26.06.2016 - Bundestags-Mehrheit für Kraftwerks-Reform

Acht besonders schmutzige Braunkohle-Kraftwerke sollen schrittweise abgeschaltet werden ... Die Betreiber der Kraftwerke erhalten hohe Millionenprämien.

Lesen Sie weiter bei www.wiwo.de >>>>>


26.06.2016 - Umfrage: Noch wenig Vertrauen in intelligente Stromzähler

"Demnach vertrauen 37 Prozent der Befragten dem Einsatz von intelligenten Stromzählern"

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


23.06.2016 - "Deutsche Versorgungssicherheit in höchster Gefahr"

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


23.06.2016 - Energiewende − Das Schlimmste steht uns noch bevor

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


23.06.2016 - Warum Niedersachsen das Fracking wieder erlaubt

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


22.06.2016 - Energiekonzerne wollen Fracking in Deutschland erzwingen

Lesen Sie weiter bei www.sueddeutsche.de >>>>>


22.06.2016 - Smart-Meter-Zwangsbeglückung: Koalition rüstet Kommunalversorger mit Verbrauchsdaten aus

Datenschutz ungelöst ...

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.06.2016 - Bundesländer sollen selbst über Fracking entscheiden

... Unternehmen betonen, in dieser Tiefe gebe es keine Gefahr für das Grundwasser ...

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


21.06.2016 - Warnung der Stadtwerke: Der Stromhandel steht vor dem Kollaps.

Die Gewinne der Energieversorger werden drastisch schrumpfen, der Stromhandel fast völlig zusammenbrechen ...

Lesen Sie weiter bei www.n24.de >>>>>


20.06.2016 - Ökostrom: Schleswig-Holstein kämpft gegen den Phantomstrom

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


14.06.2016 - Kommentar: Energiewende richtet größeren Schaden an als die Klimaveränderung

Lesen Sie weiter bei www.focus.de >>>>>


13.06.2016 - 200 Bürgerinitiativen formieren sich gegen Windkraft in SH

Lesen Sie weiter bei www.shz.de >>>>>


08.06.2016 - Kabinett beschließt Änderungen − Was das neue EEG-Gesetz bringen soll

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


08.06.2016 - Erneuerbare-Energien-Gesetz: Schwarz-rote Ökostromreform steht

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


06.03.2017 - Smart Meter messen oft falsch

Niederländische Forscher stellen bei zugelassenen elektronischen  Energiezählern starke Messfehler bei gängigen elektrischen Lasten fest  und kritisieren die Zulassungsvorschriften.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


06.03.2017 - Die Energiewende droht zum ökonomischen Desaster zu werden

Während die Kosten für die Energiewende weiter steigen, sinkt laut  einer eine McKinsey-Langzeit-Studie die Zahl der Ökostrom-Jobs. Und  auch das wichtigste Ziel der Umstellung verfehlt die Politik.

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ziel CO2-Emmisionen: 812 Millionen Tonnen - Realität: rund 916 Millionen Tonnen.


06.03.2017 - Forscher speichern Strom im Bodensee mit Betonkugel

Lässt sich Strom etwa aus Offshore-Windparks bereits vor Ort speichern?  Das versuchen Forscher herauszufinden. Ein erster Test mit einer  riesigen Betonkugel im Bodensee ist vielversprechend.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Speicherkapazität einer Kugel in einer Wassertiefe von 100m ==> 4000 kWH ==> extrem schlechtes Kosten-Nutzen-Verhältnis


14.02.2017 - Polizeieinsatz beim Stillfüssel: Sitzblockade im Wald gegen Rodungsfahrzeuge durch Polizei beendet.

"Die Polizei rückte mit 6 Mannschaftswägen an. Zwei weitere wurden noch  nachbeordert. Die Sitzblokade der friedlichen Demonstranten wurde durch  Wegtragen der Blockierer beendet. Dabei wurde eine Demonstrantin  verletzt."

Lesen Sie weiter bei www.rettet-den-odenwald.de >>>>>

Mein Kommentar:
Da fällt mir nur noch der Begriff Polizeistaat ein


12.02.2017 - Gasförderung durch Fracking − Niemand will probebohren

Ab heute gelten für das Fracking wesentlich strengere Regeln. Die  unkonventionelle Variante wird komplett verboten - abgesehen von  wenigen Bohrungen zu Forschungszwecken. Doch die lehnen die  Bundesländer nahezu geschlossen ab.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


12.02.2017 - Hannover: Explosion von E-Bike-Akku löst Parkhausbrand aus

Per Drehleiter rettet die Feuerwehr einen Autofahrer von einem der  vollkommen verrauchten Parkdecks. Auslöser des heftigen Feuers in  Hannover war ein explodiertes Elektrofahrrad-Akku. Schon öfter  verursachten defekte E-Bike-Akkus folgenschwere Brände.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


12.02.2017 - Wieder ein schlechtes Windjahr

Zufrieden, nein zufrieden könne man natürlich nicht sein, sagt Georg  Honold, wenn er über die Daten des Windparks Zöschingen aus dem  vergangenen Jahr spricht. Im vierten Jahr in Folge blieb die  Stromausbeute der acht Anlagen am höchsten Punkt des Landkreises  Dillingen klar hinter den selbst gesteckten Erwartungen zurück.

Lesen Sie weiter bei www.augsburger-allgemeine.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ob das so weiter geht? (siehe http://www.iwr.de/wind/wind/windindex )


12.02.2017 - Machen Windräder krank?

"Dann können die Bürger in den Städten grünen Strom schick finden, aber  die Leute auf dem Land müssen es ausbaden und müssen mit den  gesundheitlichen Auswirkungen leben."

Lesen Sie weiter bei www.de.friends-against-wind.org >>>>>


12.02.2017 - Bundesregierung senkt Netzkosten und treibt EEG-Umlage hoch

"Die fehlenden Einnahmen könnten am Ende auf über eine Milliarde Euro  jährlich steigen. Diesen Fehlbetrag müssen die Verbraucher durch die  Zahlung einer höheren EEG-Umlage wieder ausgleichen."

Lesen Sie weiter bei www.iwr.de >>>>>

Mein Kommentar:
bitte Partei merken: SPD (hat mit sozial nichts zu tun)


30.01.2017 - Solar- und Windenergie: Wer bezahlt?

Im Bundeswirtschaftsministerium ist man beunruhigt. Die Kosten für die  Energiewende steigen so schnell an, dass neue Ideen gesucht werden, wie  die EEG-Kosten so verteilt werden können, dass das EEG nicht zu viel an  gesellschaftlicher Akzeptanz verliert. Dies ist ein nahezu unlösbares  Unterfangen.

Lesen Sie weiter bei deutscherarbeitgeberverband.de >>>>>

Mein Kommentar:
siehe https://www.youtube.com/watch?v=uQQm7bKJskM


30.01.2017 - Regierung prüft GEZ-Gebühr für Ökostrom

Was kommt nach dem EEG? Das Wirtschaftsministerium lässt dazu ein  Gutachten erarbeiten. Eine wichtige Frage: Sollen Stromkunden ab 2021  einen fixen Betrag für die Erneuerbaren-Förderung zahlen?

Lesen Sie weiter bei bizzenergytoday.com >>>>>

Mein Kommentar:
Eine interessante Überlegung. Ob das den deutschen Wähler begeistern wird?


22.01.2017 - "Teuerste Panikentscheidung einer deutschen Regierung"

Mehrere Milliarden Euro vergeuden wir jedes Jahr als Folge panischer  Regierungsentscheidungen, sagt Statistikprofessor Walter Krämer. Ein  Interview über den schlampigen Umgang mit Statistik und die Kosten  irrationaler Handlungen deutscher Politiker.

Lesen Sie weiter bei www.manager-magazin.de >>>>>

Mein Kommentar:
Beim Thema Statistik möchte ich auf den ARD-Bericht "Die Story im Ersten: Im Land der Lügen" (siehe Fernsehberichte und Videos) verweisen


22.01.2017 - Rechnungshof rügt Wirtschaftsministerium

Der Bundesrechnungshof kritisiert massiv die Energiepolitik von  Bundeswirtschaftsminister Gabriel und wirft diesem eine mangelhafte  Kontrolle der Kosten der Energiewende vor. Das Wirtschaftsministerium  hält die Kritik für "nicht nachvollziehbar".

Lesen Sie weiter bei www.br.de >>>>>

Mein Kommentar:
Kosten der Energiewende: 520 Milliarden bis 2025 (laut Düsseldorfer Institut für Wettbewerbsökonomik)


22.01.2017 - "Wir haben erst 15 Prozent des Weges zurückgelegt"

Professor Werner Beba und Matthias Boxberger wollen die Energiewende im  Norden und in ganz Deutschland vorantreiben. Im Interview erzählen sie,  was zu tun ist und wo die Defizite liegen.

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>

Mein Kommentar:
Der Irrsinn geht weiter. Vor allem im Norden Deutschlands.


15.01.2017 - Rechnungshof kritisiert Gabriel − Kein Überblick über Energiewende-Kosten

Die Umsetzung der Energiewende verläuft nach Ansicht des  Bundesrechnungshofs alles andere als zufriedenstellend. Im Fokus der  Kritik steht das Wirtschaftsministerium: Elementare Fragen etwa nach  den Kosten würden nicht beantwortet, heißt es in einem internen  Prüfbericht.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


06.01.2017 - Windenergie-Verband: Windkraftanlagen sind trotz Vorfällen sicher

Abgebrochene Rotorblätter, umgestürzte Windräder. Nach vier Havarien in  vier Wochen wird die Frage laut, wie sicher solche Anlagen sind.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die Zahl der Todesopfer unter der fliegenden Bevölkerung geht in die Hunderttausende.


30.11.2016 - Energiewende setzt Stromnetz massiv unter Druck − immer mehr teure Eingriffe

Deutschlands Stromnetz kann mit dem Ausbautempo der Erneuerbaren Energie  nicht mithalten. Immer häufiger müssen die Netzmanager wild jonglieren,  weil Leitungen fehlen oder zu viel Strom ins System drängt.  Die teuren Netzeingriffe zahlt der Stromkunde.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


30.11.2016 - Immer mehr Palmöl im Tank

"Um die Klimaziele im Verkehrssektor zu erreichen, ist das der falsche Weg,  denn Biodiesel verursacht dreimal mehr CO2-Emissionen als fossiler Diesel"

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.11.2016 - Energieversorger helfen ihren Kunden gegen teuren EEG-Strom!

Wenn die Politik und deren Protagonisten sich vollkommen vergaloppiert haben,  wird auf einmal der Geschädigten gedacht und diese um Hilfe gegen  die eigene Unfähigkeit und Unvernunft gebeten.

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>


26.11.2016 - 2017 wird Strom wieder teurer

Um runde 50 Euro pro Haushalt soll der Strom 2017 teurer werden.  Das liegt auch an den hohen Lasten für die Energiewende. Vor allem die Kosten für die Stromnetze steigen stark.

Lesen Sie weiter bei www.web.de >>>>>


26.11.2016 - Regierungsentwurf des Klimaschutzplans − Erstaunlich viel Kohle

Die Bundesregierung hält an ihren Zielen zur Reduzierung des  Kohlendioxid-Ausstoßes fest.  Bis 2030 soll er verglichen mit 1990 um 55 Prozent sinken.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


06.11.2016 - Windkraft zerstört unsere schöne Heimat

Die Zukunft der deutschen Energie soll grün sein.  Doch ausgerechnet Umweltschützer warnen jetzt: Durch die Energiewende werden wir  unsere letzten natürlichen Landschaften für immer verlieren.

Lesen Sie weiter bei www.bild.de >>>>>


05.11.2016 - Resolution des Deutschen Falkenordens e.V.

Windkraftanlagen und Biogasmonokulturpflanzen sind schon in der momentanen  Auswirkung auf einzelne Vogel - und insbesondere Greifvogelarten (dasselbe gilt für viele  Fledermausarten) nicht mit dem Artenschutz vereinbar und ein weiterer Ausbau wird  unweigerlich zu lokalem und wahrscheinlich sogar großflächigem Aussterben von  Greifvogelteilpopulationen führen. WEA und BGA sind ökologisch nicht nachhaltig.

Lesen Sie weiter bei www.d-f-o.de >>>>>


05.11.2016 - Ein Abkommen, das Druck erzeugt

Das Pariser Klimaabkommen, das heute in Kraft, tritt ist ein beispielloser Erfolg.  Auch wenn manches Detail ungeklärt ist, setzt es weitreichende Vorgaben für die  kommenden Jahrzehnte. Ausgerechnet Deutschland schwächelt bei der Umsetzung schon jetzt.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


02.11.2016 - Kommentar zum Klimaplan: Weichgespült und wertlos

Die Klimakanzlerin? Abgetaucht. Kein Wunder, der Klimaschutzplan der Großen Koalition ist ja auch ein schlechter Witz. Weichgespült und wertlos. Doch Klimaschutz geht nicht  zum Nulltarif, auch wenn Union und SPD das gerne so hätten.
 ... Ein Weltretter gibt seinen Kommentar ab. Doch bei den Nutzerkommentare findet man viele realistische Einschätzungen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


02.11.2016 - Streit um deutschen Klimaschutzplan

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat im Streit in der Koalition um den  deutschen Klimaschutzplan eine rasche Lösung angemahnt. Jedoch sprach sie kein  Machtwort, wie es Umweltministerin Barbara Hendricks gefordert hatte.

Lesen Sie weiter bei :www.tagesschau.de >>>>>


02.11.2016 - Netz-Rabatte übersteigen eine Milliarde

Seit 2011 werden besonders stromintensive Unternehmen von einem Teil  der Netzentgelte befreit. Schultern müssen das die Verbraucher. Allein für 2017  werden sich die Industrierabatte auf mehr als eine Milliarde Euro belaufen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


01.11.2016 - Strompreis: "Verlogene Kostendebatte"

Grundlage der Neuberechnung ist ein prognostizierter Anspruch auf Vergütung  für Ökostrom in Höhe von 29,5 Milliarden Euro, schreibt die Agentur.  Dem würden erwartete Einnahmen von 4,7 Milliarden Euro aus dem  Verkauf des Stroms an der Börse gegenüber stehen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


01.11.2016 - Kein deutscher Klimaplan vor UN-Konferenz

... Der ursprüngliche Entwurf des Umweltministeriums war schon von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) zusammengestrichen worden. So entfielen sämtliche konkreten Ziele für einzelne Sektoren wie Industrie, Gebäude, Verkehr oder Landwirtschaft.
 ... Zugleich droht Deutschland seine selbstgesteckten Klimaschutzziele für das Jahr 2020 zu verfehlen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


16.10.2016 - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft fordert Abschaffung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes

"Die Industriestrompreise in Deutschland haben sich zu einem gravierenden Standortnachteil entwickelt. Hauptursache dafür ist die EEG-Umlage."
 "Wir brauchen einen Systemwechsel"

Lesen Sie weiter bei www.vbw-bayern.de >>>>>


11.10.2016 - Feuer im Umspannwerk: 50.000 Haushalte in Hagen ohne Strom

... Die Folgen von Stromausfällen können dramatisch sein.
 Und es stellt sich die Frage nach den Ursachen.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


11.10.2016 - Vattenfall verklagt Deutschland − Fünf Milliarden für Atomausstieg?

Wegen des Atomausstiegs fordert der schwedische Energiekonzern Vattenfall von der  Bundesrepublik Deutschland fast fünf Milliarden Euro Schadenersatz.  Verhandelt wird vor einem Schiedsgericht in den USA. Das ist auch mit Blick auf das Handelsabkommen TTIP hochbrisant.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


11.10.2016 - Emissionsfreie Pkw ab 2030 − Verkehrsminister nennt Pläne "Unsinn"

Die Empfehlung klingt spektakulär: Ab 2030 sollen in Deutschland keine Benzin- und Dieselautos mehr zugelassen werden. Der Bundesrat hatte sich dafür ausgesprochen. Verkehrsminister Dobrindt sprach von "Unsinn" und lehnte die Pläne ab.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


09.10.2016 - Bundesländer wollen Benzin- und Dieselautos verbieten

Der Bundesrat verlangt nach SPIEGEL-Informationen das Aus für Diesel- und Benzinautos.  Schon in 14 Jahren sollen nur noch emissionsfreie Fahrzeuge eine Zulassung erhalten.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


09.10.2016 - Pläne des Bundesrats: Ab 2030 Aus für Diesel und Benziner?

In Kürze tritt der Pariser Klimavertrag in Kraft. Wie gravierend die Folgen sein  könnten, wird in einem Schreiben des Bundesrats deutlich. Darin heißt es, spätestens  von 2030 an sollten nur noch emissionsfreie Pkw zugelassen werden.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


09.10.2016 - IAEA-Chef Amano zu deutschem Atomausstieg: "Keine leichte Aufgabe"

Der Weg Deutschlands aus der Atomkraft ist durchaus mit Hürden verbunden, findet der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde Amano.  Die Sorgen der Bürger bei der Endlagerung von Atommüll seien nachvollziehbar. Amanos Organisation bietet Hilfe an.
 ... und was er noch sagte:
 "Nach dem Unfall in Fukushima haben viele gedacht, dass Atomkraft keine Zukunft haben wird.  Es wurde gesagt, dass die deutsche Entscheidung ein Beweis dafür ist. Aber die Fakten belegen das nicht."
 "Atomstrom reduziert die Emission von Treibhausgasen."

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


03.10.2016 - Bericht über Zuwachsraten für 2017 − EEG-Umlage steigt offenbar kräftig

Derzeit zahlen Stromkunden 6,35 Cent pro Kilowattstunde für die Förderung erneuerbarer Energien. Diese EEG-Umlage wird 2017 laut einem Zeitungsbericht auf mindestens 7,1 Cent steigen.  Die genaue Höhe wird Mitte Oktober veröffentlicht.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


29.09.2016 - Grüne: Ab 2030 keine Benzin- und Dieselautos mehr zulassen

Die Energiewende muss gerettet, die Verkehrswende eingeleitet werden. Die Zukunft heißt Elektromobilität − Benzin- und Dieselmotoren sind Auslaufmodelle, so sagen es zumindest die Grünen. Der Abgasskandal könnte ihnen recht geben. 
... ich hoffe das bis zur nächsten Wahl mehr Leute erkennen was für einen Unfug diese Partei betreibt

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.09.2016 - Stromnetzbetreiber legen Vorschläge für Stromtrasse SuedLink vor

Die Stromnetzbetreiber TransnetBW und Tennet haben Vorschläge für die Trassen dargelegt, über die Strom vom windreichen Norden nach Süden transportiert werden soll. Nun werden die betroffenen Gemeinden befragt.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.09.2016 - Bundestag beschließt neuen Steuerbonus für Elektroautos

Mit den Stimmen der Koalition hat der Bundestag ein Gesetz verabschiedet, mit dem Käufer reiner E-Autos noch einmal für zehn Jahre von der Kfz-Steuer befreit und Ladeinfrastrukturen gefördert werden sollen. Die Opposition und der Bundesrat wollen mehr.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.09.2016 - Neue Pläne für umstrittene Stromtrassen − Ab unter die Erde

Nach Protesten aus der Bevölkerung hat Netzbetreiber Tennet neue Pläne für die umstrittenen Stromtrassen von Nord- nach Süddeutschland erarbeitet. Dabei setzt er nun vor allem auf Erdkabel. Außerdem sollen sensible Naturräume umgangen werden.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


27.09.2016 - Tennet erhöht Netzentgelt − Strompreise steigen kommendes Jahr

Der langsame Ausbau der Stromnetze wird für den Verbraucher teuer. Der Netzbetreiber Tennet erhöht seine Preise massiv −  das schlägt am Ende auch auf die Stromrechnung durch.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


19.09.2016 - Energiewende: Wirtschaftsministerium beginnt Umfrage zu "Strom 2030"

Das von Sigmar Gabriel geführte Wirtschaftsressort hat ein "Impulspapier" zu  langfristigen Trends für den Stromsektor veröffentlicht, das den "Energiemarkt 2.0"  vorbereiten soll, und nimmt Kommentare dazu entgegen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


18.09.2016 - Aufträge für Windparks eingebrochen

Frischen Wind sollte das Geschäft mit Offshore-Parks in die Werftindustrie an der Ostseeküste bringen. Doch die Werften schauen mit Sorge in die Zukunft: Die Auftragsbücher sind so leer wie nie.

Lesen Sie weiter bei www.zdf.de >>>>>


15.09.2016 - McKinsey zur Energiewende: "Manche Ziele fast nicht mehr zu erreichen"

... Auch der CO2-Ausstoß hat sich auf 925 Megatonnen erhöht, womit das für 2020 angepeilte Ziel von 750 Megatonnen in immer weitere Ferne rückt ...

Lesen Sie weiter bei www.energyload.eu >>>>>


12.09.2016 - Innovators Summit Energy - Trendkongress für die Energiewirtschaft

Reinhold Achatz, Forschungsleiter bei ThyssenKrupp: "Energie steht dann bereit, wenn die Sonne scheint oder der Wind weht. Daraus folgt der einfache Schluss: Wir müssen die Energie dann verbrauchen, wenn sie verfügbar ist."  ... oder Mittags kostet der Strom am meisten?!

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


04.09.2016 - Gaskraftwerk in Köln in Betrieb genommen

Es produziert Strom für bis zu eine Million Haushalte. Dabei entsteht Wärme, die wiederum in die Kölner Leitungen eingespeist wird und bis zu 35.000 herkömmliche Einzelheizungen ersetzt.

Lesen Sie weiter bei www1.wdr.de >>>>>


04.09.2016 - Osten fordert bundesweite Umlage für Netzausbau

Die Forderungen aus den ostdeutschen Bundesländern nach einer gerechten Verteilung der Kosten und Gewinne aus der Energiewende werden immer lauter.

Lesen Sie weiter bei www.zfk.de >>>>>


28.08.2016 - Gabriel bringt automatische Steuererhöhung für Benzin ins Spiel

Wenn der Benzinpreis fällt, steigt die Steuer - und umgekehrt:  Eine Idee aus Sigmar Gabriels Wirtschaftsministerium könnte genau das bewirken. Das Ziel ist klar.

Lesen Sie weiter bei www.faz.net >>>>>


28.08.2016 - Grünbuch Energieeffizienz

Eine Zielarchitektur für die Energiewende: Von politischen Zielen bis zu Einzelmaßnahmen
 ... viele illusorische Ziele: 1. Eine Senkung der Treibhausgasemissionen um 40 Prozent bis 2020

Lesen Sie weiter bei www.faz.net >>>>>


26.08.2016 - Vertrauliche Ministeriumsvorlage: Hohe Vergünstigungen für Windkraftfirmen

Rheinland-Pfalz hat Windkraftfirmen deutlich mehr finanzielle Rabatte auf  Ersatzzahlungen für Eingriffe in die Natur gewährt als bislang bekannt.

Lesen Sie weiter bei www.swr.de >>>>>


26.08.2016 - Windkraft-Rabatte

Vergünstigungen für Windkraftfirmen verursachen Millionenverluste für das Land

Lesen Sie weiter bei www.eifelzeitung.de >>>>>


24.08.2016 - Schutz vor Blackout, Terror und Cyberattacken

Aber hallo! Unsere Regierungen rechnet mit Blackouts!  Der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz, Christoph Unger, sagte: "Es sei eine steigende Anzahl von Störungen im Stromnetz feststellbar."

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


23.08.2016 - Fledermaussterben: Tod im Windrad

Naturschützer schlagen Alarm: Eine Viertelmillion Fledermäuse sterben Schätzungen zufolge  pro Jahr an Windrädern in Deutschland. Auch Nahrungsmangel und Monokulturen dezimieren den Bestand der Tiere.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


21.08.2016 - Naturschützer kämpfen für Rotmilan gegen Windkraft

EnBW will Windkraftanlagen bauen, die vom Aussterben bedrohte Vögel zerfetzen könnten.  Eine Ausnahmeregelung der schwarz-grünen Landesregierung soll es möglich machen. Umweltschützer laufen Sturm.

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


25.07.2016 - Sturm auf die Windräder

Nach Jahren des Chaos versucht die Bundesregierung, der Energiewende einen Plan zu verpassen. Aber dort, wo der größte Rückhalt nötig wäre, wächst der heftigste Widerstand: Auf dem Land werden Kommunen entmündigt, die Bürgerbeteiligung erweist sich als Farce

Lesen Sie weiter bei m.welt.de >>>>>


25.07.2016 - Bayern verbraucht mehr Strom

Seit 2003 ist der jährliche Stromverbrauch um 28 Prozent gestiegen − von 70 auf rund 90 Milliarden Kilowattstunden.

Lesen Sie weiter bei www.focus.de >>>>>


15.07.2016 - München: Wind- und Solarenergie bescheren den Stadtwerken Millionenverluste

Die Stadtwerke haben im vergangenen Jahr 539 Millionen Euro Verlust gemacht!

Lesen Sie weiter bei www.sueddeutsche.de >>>>>


13.07.2016 - Wenn Tiere Bauprojekte behindern − Kleine Tiere ganz groß

Die Kleine Hufeisennase war vor der Waldschlösschenbrücke wohl nur dem ausgewiesenen Fledermausexperten ein Begriff. Der Bau der Elbquerung brachte sie groß raus.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


09.07.2016 - Stromversorgung im 21. Jahrhundert − im Licht der Witterung

Ein empfehlenswerter Artikel !

Lesen Sie weiter bei www.deutscherarbeitgeberverband.de >>>>>


09.07.2016 - Energiewende: Zurück ins Mittelalter, Teil I

Die Next Kraftwerke

Lesen Sie weiter bei www.deutscherarbeitgeberverband.de >>>>>


09.07.2016 - Bundesrat befürwortet Gesetz für flächendeckenden Smart-Meter-Einbau

Die Länderkammer hat den Gesetzentwurf zur "Digitalisierung der Energiewende" passieren lassen, laut dem intelligente Stromzähler in möglichst viele Firmen und Haushalte einziehen sollen. Seine Bedenken hält der Bundesrat aber aufrecht.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


09.07.2016 - Dem dezentralen Energiesystem fehlt ein politisches Gesamtkonzept

Einerseits betont die Politik die Bedeutung von dezentraler Energieerzeugung,  doch Gesetzesänderungen zielen in eine andere Richtung. Ein Ende des Widerspruchs ist nicht in Sicht.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


09.07.2016 - Bundestag beschließt Ökostrom-Reform

Monatelang wurde über das neue Ökostromgesetz gestritten, jetzt hat das Parlament die Regelung abgesegnet.  Die deutsche Energiewende steht damit vor einem grundlegenden Wandel.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


07.07.2016 - Mythos Energiespeicher

Nur mit innovativen Energiespeichertechnologien könne die Energiewende erfolgreich umgesetzt werden, heißt es oft. Ein Mythos. Wie der neue Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung zeigt, besteht das Ziel der gegenwärtigen Energiepolitik vor allem in der Verknappung des Angebots.  Speicher helfen nur, den künftigen Energiemangel besser zu verwalten.

Lesen Sie weiter bei www.science-skeptical.de >>>>>


07.07.2016 - Für die Umwelt: Urlaub mit dem Flieger streichen?

Rhön statt Rhodos: Geht es nach dem Umweltbundesamt, sollten mehr Menschen in den Ferien zu Hause bleiben.

Lesen Sie weiter bei www.nordbayern.de >>>>>


05.07.2016 - EEG: Mieter sollen von neuem Ökostrom-Gesetz profitieren

Mieter in Häusern mit Solaranlagen sollen von der Ökostrom-Umlage befreit werden. Damit hat sich die SPD bei der Neufassung des Ökostrom-Gesetzes durchgesetzt.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


05.07.2016 - Zehntausende Todesfälle wegen Kohlekraft?

Auf die Kappe deutscher Kraftwerke sollen 4350 Fälle gehen...

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


04.07.2016 - Millionen-Klage wegen Atommoratorium abgewiesen

E.ON sieht sich durch die Zwangsabschaltung zweier Atomkraftwerke nach Fukushima enteignet. 380 Millionen Euro forderte der Konzern deshalb von Bayern, Niedersachsen und dem Bund.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


04.07.2016 - Nobelpreisträger fordern Gentechnik in der Landwirtschaft

Lesen Sie weiter bei www.sueddeutsche.de >>>>>


03.07.2016 - Gleichspannungs-Übertragungsleitungen zeigen sich als enorm störanfällig

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>


03.07.2016 - Verzicht für den Klimaschutz − Fleischkonsum soll halbiert werden

Lesen Sie weiter bei www.n-tv.de >>>>>


03.07.2016 - Bundesministerin Hendricks SPD fordert drastische Maßnahmen

Die Ökodiktatur zeigt sich ...

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


30.06.2016 - Energiewende umgekehrt? Ökostrom-Umbau lahmt in Europa

Weg von Atom, Kohle und Gas, hin zu Windkraft, Sonne und Biomasse: In Deutschland ist diese Art Energiewende anerkanntes politisches Ziel. Etliche Staaten sehen das anders − und machen teils das Gegenteil.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


30.06.2016 - Was Strom künftig kostet, könnte undurchsichtiger werden

Das dezentrale Energiesystem stellt die bisherige Kostenstruktur für Strom auf den Kopf. Die Tarife könnten künftig als "Energie-Flatrate" gebucht werden, meinen Experten.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


29.06.2016 - Das falsche Geheule der Ökolobby

Rechnen Sie mal wie ein schlauer Ostfriesenbauer: Ein Windrad x 50 000 Euro Jahrespacht x 20 Jahre = 1 Mio. Euro = eine neue Art des Lottogewinns.

Lesen Sie weiter bei www.capital.de >>>>>


29.06.2016 - Gabriel streicht Hendricks Klimaschutzplan zusammen

Sämtliche Treibhausgas-Ziele bis 2030 für die Sektoren Energie, Industrie, Verkehr oder Landwirtschaft sind im Papier gestrichen.

Lesen Sie weiter bei www.handelsblatt.com >>>>>


29.06.2016 - Ökostromumlage: Gabriel plant neue Rabatte für Konzerne − zulasten der Verbraucher

... Unternehmen, die besonders viel Elektrizität verbrauchen, sparen so leicht zweistellige Millionenbeträge ...

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


27.06.2016 - Fracking-Neuregelung − Welche Politiker haben zugestimmt?

Bei der Postleitzahl 91099 finden man die Namen Thomas Silberhorn CSU und Andreas Schwarz SPD

Lesen Sie weiter bei www.abgeordnetenwatch.de >>>>>


27.06.2016 - Brexit ist für die EU ein klimapolitischer Albtraum

Mit dem EU-Austritt gibt Großbritannien womöglich auch den Emissionshandel auf. Die Preise für CO2-Berechtigungen sind bereits im freien Fall ...

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


27.06.2016 - Die absurden Auswüchse des Klimaschutzes

Greenpeace enthüllt in einer Studie, was das Weltklima-Abkommen von Paris für die Menschen bedeutet. Wird es umgesetzt, wird Deutschland ...

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


26.06.2016 - Bundestags-Mehrheit für Kraftwerks-Reform

Acht besonders schmutzige Braunkohle-Kraftwerke sollen schrittweise abgeschaltet werden ... Die Betreiber der Kraftwerke erhalten hohe Millionenprämien.

Lesen Sie weiter bei www.wiwo.de >>>>>


26.06.2016 - Umfrage: Noch wenig Vertrauen in intelligente Stromzähler

"Demnach vertrauen 37 Prozent der Befragten dem Einsatz von intelligenten Stromzählern"

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


23.06.2016 - "Deutsche Versorgungssicherheit in höchster Gefahr"

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


23.06.2016 - Energiewende − Das Schlimmste steht uns noch bevor

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


23.06.2016 - Warum Niedersachsen das Fracking wieder erlaubt

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


22.06.2016 - Energiekonzerne wollen Fracking in Deutschland erzwingen

Lesen Sie weiter bei www.sueddeutsche.de >>>>>


22.06.2016 - Smart-Meter-Zwangsbeglückung: Koalition rüstet Kommunalversorger mit Verbrauchsdaten aus

Datenschutz ungelöst ...

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.06.2016 - Bundesländer sollen selbst über Fracking entscheiden

... Unternehmen betonen, in dieser Tiefe gebe es keine Gefahr für das Grundwasser ...

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


21.06.2016 - Warnung der Stadtwerke: Der Stromhandel steht vor dem Kollaps.

Die Gewinne der Energieversorger werden drastisch schrumpfen, der Stromhandel fast völlig zusammenbrechen ...

Lesen Sie weiter bei www.n24.de >>>>>


20.06.2016 - Ökostrom: Schleswig-Holstein kämpft gegen den Phantomstrom

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


14.06.2016 - Kommentar: Energiewende richtet größeren Schaden an als die Klimaveränderung

Lesen Sie weiter bei www.focus.de >>>>>


13.06.2016 - 200 Bürgerinitiativen formieren sich gegen Windkraft in SH

Lesen Sie weiter bei www.shz.de >>>>>


08.06.2016 - Kabinett beschließt Änderungen − Was das neue EEG-Gesetz bringen soll

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


08.06.2016 - Erneuerbare-Energien-Gesetz: Schwarz-rote Ökostromreform steht

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


06.03.2017 - Smart Meter messen oft falsch

Niederländische Forscher stellen bei zugelassenen elektronischen  Energiezählern starke Messfehler bei gängigen elektrischen Lasten fest  und kritisieren die Zulassungsvorschriften.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


06.03.2017 - Die Energiewende droht zum ökonomischen Desaster zu werden

Während die Kosten für die Energiewende weiter steigen, sinkt laut  einer eine McKinsey-Langzeit-Studie die Zahl der Ökostrom-Jobs. Und  auch das wichtigste Ziel der Umstellung verfehlt die Politik.

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ziel CO2-Emmisionen: 812 Millionen Tonnen - Realität: rund 916 Millionen Tonnen.


06.03.2017 - Forscher speichern Strom im Bodensee mit Betonkugel

Lässt sich Strom etwa aus Offshore-Windparks bereits vor Ort speichern?  Das versuchen Forscher herauszufinden. Ein erster Test mit einer  riesigen Betonkugel im Bodensee ist vielversprechend.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Speicherkapazität einer Kugel in einer Wassertiefe von 100m ==> 4000 kWH ==> extrem schlechtes Kosten-Nutzen-Verhältnis


14.02.2017 - Polizeieinsatz beim Stillfüssel: Sitzblockade im Wald gegen Rodungsfahrzeuge durch Polizei beendet.

"Die Polizei rückte mit 6 Mannschaftswägen an. Zwei weitere wurden noch  nachbeordert. Die Sitzblokade der friedlichen Demonstranten wurde durch  Wegtragen der Blockierer beendet. Dabei wurde eine Demonstrantin  verletzt."

Lesen Sie weiter bei www.rettet-den-odenwald.de >>>>>

Mein Kommentar:
Da fällt mir nur noch der Begriff Polizeistaat ein


12.02.2017 - Gasförderung durch Fracking − Niemand will probebohren

Ab heute gelten für das Fracking wesentlich strengere Regeln. Die  unkonventionelle Variante wird komplett verboten - abgesehen von  wenigen Bohrungen zu Forschungszwecken. Doch die lehnen die  Bundesländer nahezu geschlossen ab.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


12.02.2017 - Hannover: Explosion von E-Bike-Akku löst Parkhausbrand aus

Per Drehleiter rettet die Feuerwehr einen Autofahrer von einem der  vollkommen verrauchten Parkdecks. Auslöser des heftigen Feuers in  Hannover war ein explodiertes Elektrofahrrad-Akku. Schon öfter  verursachten defekte E-Bike-Akkus folgenschwere Brände.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


12.02.2017 - Wieder ein schlechtes Windjahr

Zufrieden, nein zufrieden könne man natürlich nicht sein, sagt Georg  Honold, wenn er über die Daten des Windparks Zöschingen aus dem  vergangenen Jahr spricht. Im vierten Jahr in Folge blieb die  Stromausbeute der acht Anlagen am höchsten Punkt des Landkreises  Dillingen klar hinter den selbst gesteckten Erwartungen zurück.

Lesen Sie weiter bei www.augsburger-allgemeine.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ob das so weiter geht? (siehe http://www.iwr.de/wind/wind/windindex )


12.02.2017 - Machen Windräder krank?

"Dann können die Bürger in den Städten grünen Strom schick finden, aber  die Leute auf dem Land müssen es ausbaden und müssen mit den  gesundheitlichen Auswirkungen leben."

Lesen Sie weiter bei www.de.friends-against-wind.org >>>>>


12.02.2017 - Bundesregierung senkt Netzkosten und treibt EEG-Umlage hoch

"Die fehlenden Einnahmen könnten am Ende auf über eine Milliarde Euro  jährlich steigen. Diesen Fehlbetrag müssen die Verbraucher durch die  Zahlung einer höheren EEG-Umlage wieder ausgleichen."

Lesen Sie weiter bei www.iwr.de >>>>>

Mein Kommentar:
bitte Partei merken: SPD (hat mit sozial nichts zu tun)


30.01.2017 - Solar- und Windenergie: Wer bezahlt?

Im Bundeswirtschaftsministerium ist man beunruhigt. Die Kosten für die  Energiewende steigen so schnell an, dass neue Ideen gesucht werden, wie  die EEG-Kosten so verteilt werden können, dass das EEG nicht zu viel an  gesellschaftlicher Akzeptanz verliert. Dies ist ein nahezu unlösbares  Unterfangen.

Lesen Sie weiter bei deutscherarbeitgeberverband.de >>>>>

Mein Kommentar:
siehe https://www.youtube.com/watch?v=uQQm7bKJskM


30.01.2017 - Regierung prüft GEZ-Gebühr für Ökostrom

Was kommt nach dem EEG? Das Wirtschaftsministerium lässt dazu ein  Gutachten erarbeiten. Eine wichtige Frage: Sollen Stromkunden ab 2021  einen fixen Betrag für die Erneuerbaren-Förderung zahlen?

Lesen Sie weiter bei bizzenergytoday.com >>>>>

Mein Kommentar:
Eine interessante Überlegung. Ob das den deutschen Wähler begeistern wird?


22.01.2017 - "Teuerste Panikentscheidung einer deutschen Regierung"

Mehrere Milliarden Euro vergeuden wir jedes Jahr als Folge panischer  Regierungsentscheidungen, sagt Statistikprofessor Walter Krämer. Ein  Interview über den schlampigen Umgang mit Statistik und die Kosten  irrationaler Handlungen deutscher Politiker.

Lesen Sie weiter bei www.manager-magazin.de >>>>>

Mein Kommentar:
Beim Thema Statistik möchte ich auf den ARD-Bericht "Die Story im Ersten: Im Land der Lügen" (siehe Fernsehberichte und Videos) verweisen


22.01.2017 - Rechnungshof rügt Wirtschaftsministerium

Der Bundesrechnungshof kritisiert massiv die Energiepolitik von  Bundeswirtschaftsminister Gabriel und wirft diesem eine mangelhafte  Kontrolle der Kosten der Energiewende vor. Das Wirtschaftsministerium  hält die Kritik für "nicht nachvollziehbar".

Lesen Sie weiter bei www.br.de >>>>>

Mein Kommentar:
Kosten der Energiewende: 520 Milliarden bis 2025 (laut Düsseldorfer Institut für Wettbewerbsökonomik)


22.01.2017 - "Wir haben erst 15 Prozent des Weges zurückgelegt"

Professor Werner Beba und Matthias Boxberger wollen die Energiewende im  Norden und in ganz Deutschland vorantreiben. Im Interview erzählen sie,  was zu tun ist und wo die Defizite liegen.

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>

Mein Kommentar:
Der Irrsinn geht weiter. Vor allem im Norden Deutschlands.


15.01.2017 - Rechnungshof kritisiert Gabriel − Kein Überblick über Energiewende-Kosten

Die Umsetzung der Energiewende verläuft nach Ansicht des  Bundesrechnungshofs alles andere als zufriedenstellend. Im Fokus der  Kritik steht das Wirtschaftsministerium: Elementare Fragen etwa nach  den Kosten würden nicht beantwortet, heißt es in einem internen  Prüfbericht.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


06.01.2017 - Windenergie-Verband: Windkraftanlagen sind trotz Vorfällen sicher

Abgebrochene Rotorblätter, umgestürzte Windräder. Nach vier Havarien in  vier Wochen wird die Frage laut, wie sicher solche Anlagen sind.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die Zahl der Todesopfer unter der fliegenden Bevölkerung geht in die Hunderttausende.


30.11.2016 - Energiewende setzt Stromnetz massiv unter Druck − immer mehr teure Eingriffe

Deutschlands Stromnetz kann mit dem Ausbautempo der Erneuerbaren Energie  nicht mithalten. Immer häufiger müssen die Netzmanager wild jonglieren,  weil Leitungen fehlen oder zu viel Strom ins System drängt.  Die teuren Netzeingriffe zahlt der Stromkunde.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


30.11.2016 - Immer mehr Palmöl im Tank

"Um die Klimaziele im Verkehrssektor zu erreichen, ist das der falsche Weg,  denn Biodiesel verursacht dreimal mehr CO2-Emissionen als fossiler Diesel"

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.11.2016 - Energieversorger helfen ihren Kunden gegen teuren EEG-Strom!

Wenn die Politik und deren Protagonisten sich vollkommen vergaloppiert haben,  wird auf einmal der Geschädigten gedacht und diese um Hilfe gegen  die eigene Unfähigkeit und Unvernunft gebeten.

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>


26.11.2016 - 2017 wird Strom wieder teurer

Um runde 50 Euro pro Haushalt soll der Strom 2017 teurer werden.  Das liegt auch an den hohen Lasten für die Energiewende. Vor allem die Kosten für die Stromnetze steigen stark.

Lesen Sie weiter bei www.web.de >>>>>


26.11.2016 - Regierungsentwurf des Klimaschutzplans − Erstaunlich viel Kohle

Die Bundesregierung hält an ihren Zielen zur Reduzierung des  Kohlendioxid-Ausstoßes fest.  Bis 2030 soll er verglichen mit 1990 um 55 Prozent sinken.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


06.11.2016 - Windkraft zerstört unsere schöne Heimat

Die Zukunft der deutschen Energie soll grün sein.  Doch ausgerechnet Umweltschützer warnen jetzt: Durch die Energiewende werden wir  unsere letzten natürlichen Landschaften für immer verlieren.

Lesen Sie weiter bei www.bild.de >>>>>


05.11.2016 - Resolution des Deutschen Falkenordens e.V.

Windkraftanlagen und Biogasmonokulturpflanzen sind schon in der momentanen  Auswirkung auf einzelne Vogel - und insbesondere Greifvogelarten (dasselbe gilt für viele  Fledermausarten) nicht mit dem Artenschutz vereinbar und ein weiterer Ausbau wird  unweigerlich zu lokalem und wahrscheinlich sogar großflächigem Aussterben von  Greifvogelteilpopulationen führen. WEA und BGA sind ökologisch nicht nachhaltig.

Lesen Sie weiter bei www.d-f-o.de >>>>>


05.11.2016 - Ein Abkommen, das Druck erzeugt

Das Pariser Klimaabkommen, das heute in Kraft, tritt ist ein beispielloser Erfolg.  Auch wenn manches Detail ungeklärt ist, setzt es weitreichende Vorgaben für die  kommenden Jahrzehnte. Ausgerechnet Deutschland schwächelt bei der Umsetzung schon jetzt.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


02.11.2016 - Kommentar zum Klimaplan: Weichgespült und wertlos

Die Klimakanzlerin? Abgetaucht. Kein Wunder, der Klimaschutzplan der Großen Koalition ist ja auch ein schlechter Witz. Weichgespült und wertlos. Doch Klimaschutz geht nicht  zum Nulltarif, auch wenn Union und SPD das gerne so hätten.
 ... Ein Weltretter gibt seinen Kommentar ab. Doch bei den Nutzerkommentare findet man viele realistische Einschätzungen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


02.11.2016 - Streit um deutschen Klimaschutzplan

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat im Streit in der Koalition um den  deutschen Klimaschutzplan eine rasche Lösung angemahnt. Jedoch sprach sie kein  Machtwort, wie es Umweltministerin Barbara Hendricks gefordert hatte.

Lesen Sie weiter bei :www.tagesschau.de >>>>>


02.11.2016 - Netz-Rabatte übersteigen eine Milliarde

Seit 2011 werden besonders stromintensive Unternehmen von einem Teil  der Netzentgelte befreit. Schultern müssen das die Verbraucher. Allein für 2017  werden sich die Industrierabatte auf mehr als eine Milliarde Euro belaufen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


01.11.2016 - Strompreis: "Verlogene Kostendebatte"

Grundlage der Neuberechnung ist ein prognostizierter Anspruch auf Vergütung  für Ökostrom in Höhe von 29,5 Milliarden Euro, schreibt die Agentur.  Dem würden erwartete Einnahmen von 4,7 Milliarden Euro aus dem  Verkauf des Stroms an der Börse gegenüber stehen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


01.11.2016 - Kein deutscher Klimaplan vor UN-Konferenz

... Der ursprüngliche Entwurf des Umweltministeriums war schon von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) zusammengestrichen worden. So entfielen sämtliche konkreten Ziele für einzelne Sektoren wie Industrie, Gebäude, Verkehr oder Landwirtschaft.
 ... Zugleich droht Deutschland seine selbstgesteckten Klimaschutzziele für das Jahr 2020 zu verfehlen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


16.10.2016 - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft fordert Abschaffung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes

"Die Industriestrompreise in Deutschland haben sich zu einem gravierenden Standortnachteil entwickelt. Hauptursache dafür ist die EEG-Umlage."
 "Wir brauchen einen Systemwechsel"

Lesen Sie weiter bei www.vbw-bayern.de >>>>>


11.10.2016 - Feuer im Umspannwerk: 50.000 Haushalte in Hagen ohne Strom

... Die Folgen von Stromausfällen können dramatisch sein.
 Und es stellt sich die Frage nach den Ursachen.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


11.10.2016 - Vattenfall verklagt Deutschland − Fünf Milliarden für Atomausstieg?

Wegen des Atomausstiegs fordert der schwedische Energiekonzern Vattenfall von der  Bundesrepublik Deutschland fast fünf Milliarden Euro Schadenersatz.  Verhandelt wird vor einem Schiedsgericht in den USA. Das ist auch mit Blick auf das Handelsabkommen TTIP hochbrisant.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


11.10.2016 - Emissionsfreie Pkw ab 2030 − Verkehrsminister nennt Pläne "Unsinn"

Die Empfehlung klingt spektakulär: Ab 2030 sollen in Deutschland keine Benzin- und Dieselautos mehr zugelassen werden. Der Bundesrat hatte sich dafür ausgesprochen. Verkehrsminister Dobrindt sprach von "Unsinn" und lehnte die Pläne ab.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


09.10.2016 - Bundesländer wollen Benzin- und Dieselautos verbieten

Der Bundesrat verlangt nach SPIEGEL-Informationen das Aus für Diesel- und Benzinautos.  Schon in 14 Jahren sollen nur noch emissionsfreie Fahrzeuge eine Zulassung erhalten.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


09.10.2016 - Pläne des Bundesrats: Ab 2030 Aus für Diesel und Benziner?

In Kürze tritt der Pariser Klimavertrag in Kraft. Wie gravierend die Folgen sein  könnten, wird in einem Schreiben des Bundesrats deutlich. Darin heißt es, spätestens  von 2030 an sollten nur noch emissionsfreie Pkw zugelassen werden.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


09.10.2016 - IAEA-Chef Amano zu deutschem Atomausstieg: "Keine leichte Aufgabe"

Der Weg Deutschlands aus der Atomkraft ist durchaus mit Hürden verbunden, findet der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde Amano.  Die Sorgen der Bürger bei der Endlagerung von Atommüll seien nachvollziehbar. Amanos Organisation bietet Hilfe an.
 ... und was er noch sagte:
 "Nach dem Unfall in Fukushima haben viele gedacht, dass Atomkraft keine Zukunft haben wird.  Es wurde gesagt, dass die deutsche Entscheidung ein Beweis dafür ist. Aber die Fakten belegen das nicht."
 "Atomstrom reduziert die Emission von Treibhausgasen."

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


03.10.2016 - Bericht über Zuwachsraten für 2017 − EEG-Umlage steigt offenbar kräftig

Derzeit zahlen Stromkunden 6,35 Cent pro Kilowattstunde für die Förderung erneuerbarer Energien. Diese EEG-Umlage wird 2017 laut einem Zeitungsbericht auf mindestens 7,1 Cent steigen.  Die genaue Höhe wird Mitte Oktober veröffentlicht.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


29.09.2016 - Grüne: Ab 2030 keine Benzin- und Dieselautos mehr zulassen

Die Energiewende muss gerettet, die Verkehrswende eingeleitet werden. Die Zukunft heißt Elektromobilität − Benzin- und Dieselmotoren sind Auslaufmodelle, so sagen es zumindest die Grünen. Der Abgasskandal könnte ihnen recht geben. 
... ich hoffe das bis zur nächsten Wahl mehr Leute erkennen was für einen Unfug diese Partei betreibt

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.09.2016 - Stromnetzbetreiber legen Vorschläge für Stromtrasse SuedLink vor

Die Stromnetzbetreiber TransnetBW und Tennet haben Vorschläge für die Trassen dargelegt, über die Strom vom windreichen Norden nach Süden transportiert werden soll. Nun werden die betroffenen Gemeinden befragt.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.09.2016 - Bundestag beschließt neuen Steuerbonus für Elektroautos

Mit den Stimmen der Koalition hat der Bundestag ein Gesetz verabschiedet, mit dem Käufer reiner E-Autos noch einmal für zehn Jahre von der Kfz-Steuer befreit und Ladeinfrastrukturen gefördert werden sollen. Die Opposition und der Bundesrat wollen mehr.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.09.2016 - Neue Pläne für umstrittene Stromtrassen − Ab unter die Erde

Nach Protesten aus der Bevölkerung hat Netzbetreiber Tennet neue Pläne für die umstrittenen Stromtrassen von Nord- nach Süddeutschland erarbeitet. Dabei setzt er nun vor allem auf Erdkabel. Außerdem sollen sensible Naturräume umgangen werden.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


27.09.2016 - Tennet erhöht Netzentgelt − Strompreise steigen kommendes Jahr

Der langsame Ausbau der Stromnetze wird für den Verbraucher teuer. Der Netzbetreiber Tennet erhöht seine Preise massiv −  das schlägt am Ende auch auf die Stromrechnung durch.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


19.09.2016 - Energiewende: Wirtschaftsministerium beginnt Umfrage zu "Strom 2030"

Das von Sigmar Gabriel geführte Wirtschaftsressort hat ein "Impulspapier" zu  langfristigen Trends für den Stromsektor veröffentlicht, das den "Energiemarkt 2.0"  vorbereiten soll, und nimmt Kommentare dazu entgegen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


18.09.2016 - Aufträge für Windparks eingebrochen

Frischen Wind sollte das Geschäft mit Offshore-Parks in die Werftindustrie an der Ostseeküste bringen. Doch die Werften schauen mit Sorge in die Zukunft: Die Auftragsbücher sind so leer wie nie.

Lesen Sie weiter bei www.zdf.de >>>>>


15.09.2016 - McKinsey zur Energiewende: "Manche Ziele fast nicht mehr zu erreichen"

... Auch der CO2-Ausstoß hat sich auf 925 Megatonnen erhöht, womit das für 2020 angepeilte Ziel von 750 Megatonnen in immer weitere Ferne rückt ...

Lesen Sie weiter bei www.energyload.eu >>>>>


12.09.2016 - Innovators Summit Energy - Trendkongress für die Energiewirtschaft

Reinhold Achatz, Forschungsleiter bei ThyssenKrupp: "Energie steht dann bereit, wenn die Sonne scheint oder der Wind weht. Daraus folgt der einfache Schluss: Wir müssen die Energie dann verbrauchen, wenn sie verfügbar ist."  ... oder Mittags kostet der Strom am meisten?!

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


04.09.2016 - Gaskraftwerk in Köln in Betrieb genommen

Es produziert Strom für bis zu eine Million Haushalte. Dabei entsteht Wärme, die wiederum in die Kölner Leitungen eingespeist wird und bis zu 35.000 herkömmliche Einzelheizungen ersetzt.

Lesen Sie weiter bei www1.wdr.de >>>>>


04.09.2016 - Osten fordert bundesweite Umlage für Netzausbau

Die Forderungen aus den ostdeutschen Bundesländern nach einer gerechten Verteilung der Kosten und Gewinne aus der Energiewende werden immer lauter.

Lesen Sie weiter bei www.zfk.de >>>>>


28.08.2016 - Gabriel bringt automatische Steuererhöhung für Benzin ins Spiel

Wenn der Benzinpreis fällt, steigt die Steuer - und umgekehrt:  Eine Idee aus Sigmar Gabriels Wirtschaftsministerium könnte genau das bewirken. Das Ziel ist klar.

Lesen Sie weiter bei www.faz.net >>>>>


28.08.2016 - Grünbuch Energieeffizienz

Eine Zielarchitektur für die Energiewende: Von politischen Zielen bis zu Einzelmaßnahmen
 ... viele illusorische Ziele: 1. Eine Senkung der Treibhausgasemissionen um 40 Prozent bis 2020

Lesen Sie weiter bei www.faz.net >>>>>


26.08.2016 - Vertrauliche Ministeriumsvorlage: Hohe Vergünstigungen für Windkraftfirmen

Rheinland-Pfalz hat Windkraftfirmen deutlich mehr finanzielle Rabatte auf  Ersatzzahlungen für Eingriffe in die Natur gewährt als bislang bekannt.

Lesen Sie weiter bei www.swr.de >>>>>


26.08.2016 - Windkraft-Rabatte

Vergünstigungen für Windkraftfirmen verursachen Millionenverluste für das Land

Lesen Sie weiter bei www.eifelzeitung.de >>>>>


24.08.2016 - Schutz vor Blackout, Terror und Cyberattacken

Aber hallo! Unsere Regierungen rechnet mit Blackouts!  Der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz, Christoph Unger, sagte: "Es sei eine steigende Anzahl von Störungen im Stromnetz feststellbar."

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


23.08.2016 - Fledermaussterben: Tod im Windrad

Naturschützer schlagen Alarm: Eine Viertelmillion Fledermäuse sterben Schätzungen zufolge  pro Jahr an Windrädern in Deutschland. Auch Nahrungsmangel und Monokulturen dezimieren den Bestand der Tiere.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


21.08.2016 - Naturschützer kämpfen für Rotmilan gegen Windkraft

EnBW will Windkraftanlagen bauen, die vom Aussterben bedrohte Vögel zerfetzen könnten.  Eine Ausnahmeregelung der schwarz-grünen Landesregierung soll es möglich machen. Umweltschützer laufen Sturm.

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


25.07.2016 - Sturm auf die Windräder

Nach Jahren des Chaos versucht die Bundesregierung, der Energiewende einen Plan zu verpassen. Aber dort, wo der größte Rückhalt nötig wäre, wächst der heftigste Widerstand: Auf dem Land werden Kommunen entmündigt, die Bürgerbeteiligung erweist sich als Farce

Lesen Sie weiter bei m.welt.de >>>>>


25.07.2016 - Bayern verbraucht mehr Strom

Seit 2003 ist der jährliche Stromverbrauch um 28 Prozent gestiegen − von 70 auf rund 90 Milliarden Kilowattstunden.

Lesen Sie weiter bei www.focus.de >>>>>


15.07.2016 - München: Wind- und Solarenergie bescheren den Stadtwerken Millionenverluste

Die Stadtwerke haben im vergangenen Jahr 539 Millionen Euro Verlust gemacht!

Lesen Sie weiter bei www.sueddeutsche.de >>>>>


13.07.2016 - Wenn Tiere Bauprojekte behindern − Kleine Tiere ganz groß

Die Kleine Hufeisennase war vor der Waldschlösschenbrücke wohl nur dem ausgewiesenen Fledermausexperten ein Begriff. Der Bau der Elbquerung brachte sie groß raus.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


09.07.2016 - Stromversorgung im 21. Jahrhundert − im Licht der Witterung

Ein empfehlenswerter Artikel !

Lesen Sie weiter bei www.deutscherarbeitgeberverband.de >>>>>


09.07.2016 - Energiewende: Zurück ins Mittelalter, Teil I

Die Next Kraftwerke

Lesen Sie weiter bei www.deutscherarbeitgeberverband.de >>>>>


09.07.2016 - Bundesrat befürwortet Gesetz für flächendeckenden Smart-Meter-Einbau

Die Länderkammer hat den Gesetzentwurf zur "Digitalisierung der Energiewende" passieren lassen, laut dem intelligente Stromzähler in möglichst viele Firmen und Haushalte einziehen sollen. Seine Bedenken hält der Bundesrat aber aufrecht.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


09.07.2016 - Dem dezentralen Energiesystem fehlt ein politisches Gesamtkonzept

Einerseits betont die Politik die Bedeutung von dezentraler Energieerzeugung,  doch Gesetzesänderungen zielen in eine andere Richtung. Ein Ende des Widerspruchs ist nicht in Sicht.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


09.07.2016 - Bundestag beschließt Ökostrom-Reform

Monatelang wurde über das neue Ökostromgesetz gestritten, jetzt hat das Parlament die Regelung abgesegnet.  Die deutsche Energiewende steht damit vor einem grundlegenden Wandel.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


07.07.2016 - Mythos Energiespeicher

Nur mit innovativen Energiespeichertechnologien könne die Energiewende erfolgreich umgesetzt werden, heißt es oft. Ein Mythos. Wie der neue Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung zeigt, besteht das Ziel der gegenwärtigen Energiepolitik vor allem in der Verknappung des Angebots.  Speicher helfen nur, den künftigen Energiemangel besser zu verwalten.

Lesen Sie weiter bei www.science-skeptical.de >>>>>


07.07.2016 - Für die Umwelt: Urlaub mit dem Flieger streichen?

Rhön statt Rhodos: Geht es nach dem Umweltbundesamt, sollten mehr Menschen in den Ferien zu Hause bleiben.

Lesen Sie weiter bei www.nordbayern.de >>>>>


05.07.2016 - EEG: Mieter sollen von neuem Ökostrom-Gesetz profitieren

Mieter in Häusern mit Solaranlagen sollen von der Ökostrom-Umlage befreit werden. Damit hat sich die SPD bei der Neufassung des Ökostrom-Gesetzes durchgesetzt.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


05.07.2016 - Zehntausende Todesfälle wegen Kohlekraft?

Auf die Kappe deutscher Kraftwerke sollen 4350 Fälle gehen...

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


04.07.2016 - Millionen-Klage wegen Atommoratorium abgewiesen

E.ON sieht sich durch die Zwangsabschaltung zweier Atomkraftwerke nach Fukushima enteignet. 380 Millionen Euro forderte der Konzern deshalb von Bayern, Niedersachsen und dem Bund.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


04.07.2016 - Nobelpreisträger fordern Gentechnik in der Landwirtschaft

Lesen Sie weiter bei www.sueddeutsche.de >>>>>


03.07.2016 - Gleichspannungs-Übertragungsleitungen zeigen sich als enorm störanfällig

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>


03.07.2016 - Verzicht für den Klimaschutz − Fleischkonsum soll halbiert werden

Lesen Sie weiter bei www.n-tv.de >>>>>


03.07.2016 - Bundesministerin Hendricks SPD fordert drastische Maßnahmen

Die Ökodiktatur zeigt sich ...

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


30.06.2016 - Energiewende umgekehrt? Ökostrom-Umbau lahmt in Europa

Weg von Atom, Kohle und Gas, hin zu Windkraft, Sonne und Biomasse: In Deutschland ist diese Art Energiewende anerkanntes politisches Ziel. Etliche Staaten sehen das anders − und machen teils das Gegenteil.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


30.06.2016 - Was Strom künftig kostet, könnte undurchsichtiger werden

Das dezentrale Energiesystem stellt die bisherige Kostenstruktur für Strom auf den Kopf. Die Tarife könnten künftig als "Energie-Flatrate" gebucht werden, meinen Experten.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


29.06.2016 - Das falsche Geheule der Ökolobby

Rechnen Sie mal wie ein schlauer Ostfriesenbauer: Ein Windrad x 50 000 Euro Jahrespacht x 20 Jahre = 1 Mio. Euro = eine neue Art des Lottogewinns.

Lesen Sie weiter bei www.capital.de >>>>>


29.06.2016 - Gabriel streicht Hendricks Klimaschutzplan zusammen

Sämtliche Treibhausgas-Ziele bis 2030 für die Sektoren Energie, Industrie, Verkehr oder Landwirtschaft sind im Papier gestrichen.

Lesen Sie weiter bei www.handelsblatt.com >>>>>


29.06.2016 - Ökostromumlage: Gabriel plant neue Rabatte für Konzerne − zulasten der Verbraucher

... Unternehmen, die besonders viel Elektrizität verbrauchen, sparen so leicht zweistellige Millionenbeträge ...

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


27.06.2016 - Fracking-Neuregelung − Welche Politiker haben zugestimmt?

Bei der Postleitzahl 91099 finden man die Namen Thomas Silberhorn CSU und Andreas Schwarz SPD

Lesen Sie weiter bei www.abgeordnetenwatch.de >>>>>


27.06.2016 - Brexit ist für die EU ein klimapolitischer Albtraum

Mit dem EU-Austritt gibt Großbritannien womöglich auch den Emissionshandel auf. Die Preise für CO2-Berechtigungen sind bereits im freien Fall ...

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


27.06.2016 - Die absurden Auswüchse des Klimaschutzes

Greenpeace enthüllt in einer Studie, was das Weltklima-Abkommen von Paris für die Menschen bedeutet. Wird es umgesetzt, wird Deutschland ...

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


26.06.2016 - Bundestags-Mehrheit für Kraftwerks-Reform

Acht besonders schmutzige Braunkohle-Kraftwerke sollen schrittweise abgeschaltet werden ... Die Betreiber der Kraftwerke erhalten hohe Millionenprämien.

Lesen Sie weiter bei www.wiwo.de >>>>>


26.06.2016 - Umfrage: Noch wenig Vertrauen in intelligente Stromzähler

"Demnach vertrauen 37 Prozent der Befragten dem Einsatz von intelligenten Stromzählern"

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


23.06.2016 - "Deutsche Versorgungssicherheit in höchster Gefahr"

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


23.06.2016 - Energiewende − Das Schlimmste steht uns noch bevor

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


23.06.2016 - Warum Niedersachsen das Fracking wieder erlaubt

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


22.06.2016 - Energiekonzerne wollen Fracking in Deutschland erzwingen

Lesen Sie weiter bei www.sueddeutsche.de >>>>>


22.06.2016 - Smart-Meter-Zwangsbeglückung: Koalition rüstet Kommunalversorger mit Verbrauchsdaten aus

Datenschutz ungelöst ...

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.06.2016 - Bundesländer sollen selbst über Fracking entscheiden

... Unternehmen betonen, in dieser Tiefe gebe es keine Gefahr für das Grundwasser ...

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


21.06.2016 - Warnung der Stadtwerke: Der Stromhandel steht vor dem Kollaps.

Die Gewinne der Energieversorger werden drastisch schrumpfen, der Stromhandel fast völlig zusammenbrechen ...

Lesen Sie weiter bei www.n24.de >>>>>


20.06.2016 - Ökostrom: Schleswig-Holstein kämpft gegen den Phantomstrom

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


14.06.2016 - Kommentar: Energiewende richtet größeren Schaden an als die Klimaveränderung

Lesen Sie weiter bei www.focus.de >>>>>


13.06.2016 - 200 Bürgerinitiativen formieren sich gegen Windkraft in SH

Lesen Sie weiter bei www.shz.de >>>>>


08.06.2016 - Kabinett beschließt Änderungen − Was das neue EEG-Gesetz bringen soll

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


08.06.2016 - Erneuerbare-Energien-Gesetz: Schwarz-rote Ökostromreform steht

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


06.03.2017 - Smart Meter messen oft falsch

Niederländische Forscher stellen bei zugelassenen elektronischen  Energiezählern starke Messfehler bei gängigen elektrischen Lasten fest  und kritisieren die Zulassungsvorschriften.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


06.03.2017 - Die Energiewende droht zum ökonomischen Desaster zu werden

Während die Kosten für die Energiewende weiter steigen, sinkt laut  einer eine McKinsey-Langzeit-Studie die Zahl der Ökostrom-Jobs. Und  auch das wichtigste Ziel der Umstellung verfehlt die Politik.

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ziel CO2-Emmisionen: 812 Millionen Tonnen - Realität: rund 916 Millionen Tonnen.


06.03.2017 - Forscher speichern Strom im Bodensee mit Betonkugel

Lässt sich Strom etwa aus Offshore-Windparks bereits vor Ort speichern?  Das versuchen Forscher herauszufinden. Ein erster Test mit einer  riesigen Betonkugel im Bodensee ist vielversprechend.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Speicherkapazität einer Kugel in einer Wassertiefe von 100m ==> 4000 kWH ==> extrem schlechtes Kosten-Nutzen-Verhältnis


14.02.2017 - Polizeieinsatz beim Stillfüssel: Sitzblockade im Wald gegen Rodungsfahrzeuge durch Polizei beendet.

"Die Polizei rückte mit 6 Mannschaftswägen an. Zwei weitere wurden noch  nachbeordert. Die Sitzblokade der friedlichen Demonstranten wurde durch  Wegtragen der Blockierer beendet. Dabei wurde eine Demonstrantin  verletzt."

Lesen Sie weiter bei www.rettet-den-odenwald.de >>>>>

Mein Kommentar:
Da fällt mir nur noch der Begriff Polizeistaat ein


12.02.2017 - Gasförderung durch Fracking − Niemand will probebohren

Ab heute gelten für das Fracking wesentlich strengere Regeln. Die  unkonventionelle Variante wird komplett verboten - abgesehen von  wenigen Bohrungen zu Forschungszwecken. Doch die lehnen die  Bundesländer nahezu geschlossen ab.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


12.02.2017 - Hannover: Explosion von E-Bike-Akku löst Parkhausbrand aus

Per Drehleiter rettet die Feuerwehr einen Autofahrer von einem der  vollkommen verrauchten Parkdecks. Auslöser des heftigen Feuers in  Hannover war ein explodiertes Elektrofahrrad-Akku. Schon öfter  verursachten defekte E-Bike-Akkus folgenschwere Brände.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


12.02.2017 - Wieder ein schlechtes Windjahr

Zufrieden, nein zufrieden könne man natürlich nicht sein, sagt Georg  Honold, wenn er über die Daten des Windparks Zöschingen aus dem  vergangenen Jahr spricht. Im vierten Jahr in Folge blieb die  Stromausbeute der acht Anlagen am höchsten Punkt des Landkreises  Dillingen klar hinter den selbst gesteckten Erwartungen zurück.

Lesen Sie weiter bei www.augsburger-allgemeine.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ob das so weiter geht? (siehe http://www.iwr.de/wind/wind/windindex )


12.02.2017 - Machen Windräder krank?

"Dann können die Bürger in den Städten grünen Strom schick finden, aber  die Leute auf dem Land müssen es ausbaden und müssen mit den  gesundheitlichen Auswirkungen leben."

Lesen Sie weiter bei www.de.friends-against-wind.org >>>>>


12.02.2017 - Bundesregierung senkt Netzkosten und treibt EEG-Umlage hoch

"Die fehlenden Einnahmen könnten am Ende auf über eine Milliarde Euro  jährlich steigen. Diesen Fehlbetrag müssen die Verbraucher durch die  Zahlung einer höheren EEG-Umlage wieder ausgleichen."

Lesen Sie weiter bei www.iwr.de >>>>>

Mein Kommentar:
bitte Partei merken: SPD (hat mit sozial nichts zu tun)


30.01.2017 - Solar- und Windenergie: Wer bezahlt?

Im Bundeswirtschaftsministerium ist man beunruhigt. Die Kosten für die  Energiewende steigen so schnell an, dass neue Ideen gesucht werden, wie  die EEG-Kosten so verteilt werden können, dass das EEG nicht zu viel an  gesellschaftlicher Akzeptanz verliert. Dies ist ein nahezu unlösbares  Unterfangen.

Lesen Sie weiter bei deutscherarbeitgeberverband.de >>>>>

Mein Kommentar:
siehe https://www.youtube.com/watch?v=uQQm7bKJskM


30.01.2017 - Regierung prüft GEZ-Gebühr für Ökostrom

Was kommt nach dem EEG? Das Wirtschaftsministerium lässt dazu ein  Gutachten erarbeiten. Eine wichtige Frage: Sollen Stromkunden ab 2021  einen fixen Betrag für die Erneuerbaren-Förderung zahlen?

Lesen Sie weiter bei bizzenergytoday.com >>>>>

Mein Kommentar:
Eine interessante Überlegung. Ob das den deutschen Wähler begeistern wird?


22.01.2017 - "Teuerste Panikentscheidung einer deutschen Regierung"

Mehrere Milliarden Euro vergeuden wir jedes Jahr als Folge panischer  Regierungsentscheidungen, sagt Statistikprofessor Walter Krämer. Ein  Interview über den schlampigen Umgang mit Statistik und die Kosten  irrationaler Handlungen deutscher Politiker.

Lesen Sie weiter bei www.manager-magazin.de >>>>>

Mein Kommentar:
Beim Thema Statistik möchte ich auf den ARD-Bericht "Die Story im Ersten: Im Land der Lügen" (siehe Fernsehberichte und Videos) verweisen


22.01.2017 - Rechnungshof rügt Wirtschaftsministerium

Der Bundesrechnungshof kritisiert massiv die Energiepolitik von  Bundeswirtschaftsminister Gabriel und wirft diesem eine mangelhafte  Kontrolle der Kosten der Energiewende vor. Das Wirtschaftsministerium  hält die Kritik für "nicht nachvollziehbar".

Lesen Sie weiter bei www.br.de >>>>>

Mein Kommentar:
Kosten der Energiewende: 520 Milliarden bis 2025 (laut Düsseldorfer Institut für Wettbewerbsökonomik)


22.01.2017 - "Wir haben erst 15 Prozent des Weges zurückgelegt"

Professor Werner Beba und Matthias Boxberger wollen die Energiewende im  Norden und in ganz Deutschland vorantreiben. Im Interview erzählen sie,  was zu tun ist und wo die Defizite liegen.

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>

Mein Kommentar:
Der Irrsinn geht weiter. Vor allem im Norden Deutschlands.


15.01.2017 - Rechnungshof kritisiert Gabriel − Kein Überblick über Energiewende-Kosten

Die Umsetzung der Energiewende verläuft nach Ansicht des  Bundesrechnungshofs alles andere als zufriedenstellend. Im Fokus der  Kritik steht das Wirtschaftsministerium: Elementare Fragen etwa nach  den Kosten würden nicht beantwortet, heißt es in einem internen  Prüfbericht.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


06.01.2017 - Windenergie-Verband: Windkraftanlagen sind trotz Vorfällen sicher

Abgebrochene Rotorblätter, umgestürzte Windräder. Nach vier Havarien in  vier Wochen wird die Frage laut, wie sicher solche Anlagen sind.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die Zahl der Todesopfer unter der fliegenden Bevölkerung geht in die Hunderttausende.


30.11.2016 - Energiewende setzt Stromnetz massiv unter Druck − immer mehr teure Eingriffe

Deutschlands Stromnetz kann mit dem Ausbautempo der Erneuerbaren Energie  nicht mithalten. Immer häufiger müssen die Netzmanager wild jonglieren,  weil Leitungen fehlen oder zu viel Strom ins System drängt.  Die teuren Netzeingriffe zahlt der Stromkunde.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


30.11.2016 - Immer mehr Palmöl im Tank

"Um die Klimaziele im Verkehrssektor zu erreichen, ist das der falsche Weg,  denn Biodiesel verursacht dreimal mehr CO2-Emissionen als fossiler Diesel"

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.11.2016 - Energieversorger helfen ihren Kunden gegen teuren EEG-Strom!

Wenn die Politik und deren Protagonisten sich vollkommen vergaloppiert haben,  wird auf einmal der Geschädigten gedacht und diese um Hilfe gegen  die eigene Unfähigkeit und Unvernunft gebeten.

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>


26.11.2016 - 2017 wird Strom wieder teurer

Um runde 50 Euro pro Haushalt soll der Strom 2017 teurer werden.  Das liegt auch an den hohen Lasten für die Energiewende. Vor allem die Kosten für die Stromnetze steigen stark.

Lesen Sie weiter bei www.web.de >>>>>


26.11.2016 - Regierungsentwurf des Klimaschutzplans − Erstaunlich viel Kohle

Die Bundesregierung hält an ihren Zielen zur Reduzierung des  Kohlendioxid-Ausstoßes fest.  Bis 2030 soll er verglichen mit 1990 um 55 Prozent sinken.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


06.11.2016 - Windkraft zerstört unsere schöne Heimat

Die Zukunft der deutschen Energie soll grün sein.  Doch ausgerechnet Umweltschützer warnen jetzt: Durch die Energiewende werden wir  unsere letzten natürlichen Landschaften für immer verlieren.

Lesen Sie weiter bei www.bild.de >>>>>


05.11.2016 - Resolution des Deutschen Falkenordens e.V.

Windkraftanlagen und Biogasmonokulturpflanzen sind schon in der momentanen  Auswirkung auf einzelne Vogel - und insbesondere Greifvogelarten (dasselbe gilt für viele  Fledermausarten) nicht mit dem Artenschutz vereinbar und ein weiterer Ausbau wird  unweigerlich zu lokalem und wahrscheinlich sogar großflächigem Aussterben von  Greifvogelteilpopulationen führen. WEA und BGA sind ökologisch nicht nachhaltig.

Lesen Sie weiter bei www.d-f-o.de >>>>>


05.11.2016 - Ein Abkommen, das Druck erzeugt

Das Pariser Klimaabkommen, das heute in Kraft, tritt ist ein beispielloser Erfolg.  Auch wenn manches Detail ungeklärt ist, setzt es weitreichende Vorgaben für die  kommenden Jahrzehnte. Ausgerechnet Deutschland schwächelt bei der Umsetzung schon jetzt.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


02.11.2016 - Kommentar zum Klimaplan: Weichgespült und wertlos

Die Klimakanzlerin? Abgetaucht. Kein Wunder, der Klimaschutzplan der Großen Koalition ist ja auch ein schlechter Witz. Weichgespült und wertlos. Doch Klimaschutz geht nicht  zum Nulltarif, auch wenn Union und SPD das gerne so hätten.
 ... Ein Weltretter gibt seinen Kommentar ab. Doch bei den Nutzerkommentare findet man viele realistische Einschätzungen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


02.11.2016 - Streit um deutschen Klimaschutzplan

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat im Streit in der Koalition um den  deutschen Klimaschutzplan eine rasche Lösung angemahnt. Jedoch sprach sie kein  Machtwort, wie es Umweltministerin Barbara Hendricks gefordert hatte.

Lesen Sie weiter bei :www.tagesschau.de >>>>>


02.11.2016 - Netz-Rabatte übersteigen eine Milliarde

Seit 2011 werden besonders stromintensive Unternehmen von einem Teil  der Netzentgelte befreit. Schultern müssen das die Verbraucher. Allein für 2017  werden sich die Industrierabatte auf mehr als eine Milliarde Euro belaufen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


01.11.2016 - Strompreis: "Verlogene Kostendebatte"

Grundlage der Neuberechnung ist ein prognostizierter Anspruch auf Vergütung  für Ökostrom in Höhe von 29,5 Milliarden Euro, schreibt die Agentur.  Dem würden erwartete Einnahmen von 4,7 Milliarden Euro aus dem  Verkauf des Stroms an der Börse gegenüber stehen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


01.11.2016 - Kein deutscher Klimaplan vor UN-Konferenz

... Der ursprüngliche Entwurf des Umweltministeriums war schon von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) zusammengestrichen worden. So entfielen sämtliche konkreten Ziele für einzelne Sektoren wie Industrie, Gebäude, Verkehr oder Landwirtschaft.
 ... Zugleich droht Deutschland seine selbstgesteckten Klimaschutzziele für das Jahr 2020 zu verfehlen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


16.10.2016 - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft fordert Abschaffung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes

"Die Industriestrompreise in Deutschland haben sich zu einem gravierenden Standortnachteil entwickelt. Hauptursache dafür ist die EEG-Umlage."
 "Wir brauchen einen Systemwechsel"

Lesen Sie weiter bei www.vbw-bayern.de >>>>>


11.10.2016 - Feuer im Umspannwerk: 50.000 Haushalte in Hagen ohne Strom

... Die Folgen von Stromausfällen können dramatisch sein.
 Und es stellt sich die Frage nach den Ursachen.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


11.10.2016 - Vattenfall verklagt Deutschland − Fünf Milliarden für Atomausstieg?

Wegen des Atomausstiegs fordert der schwedische Energiekonzern Vattenfall von der  Bundesrepublik Deutschland fast fünf Milliarden Euro Schadenersatz.  Verhandelt wird vor einem Schiedsgericht in den USA. Das ist auch mit Blick auf das Handelsabkommen TTIP hochbrisant.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


11.10.2016 - Emissionsfreie Pkw ab 2030 − Verkehrsminister nennt Pläne "Unsinn"

Die Empfehlung klingt spektakulär: Ab 2030 sollen in Deutschland keine Benzin- und Dieselautos mehr zugelassen werden. Der Bundesrat hatte sich dafür ausgesprochen. Verkehrsminister Dobrindt sprach von "Unsinn" und lehnte die Pläne ab.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


09.10.2016 - Bundesländer wollen Benzin- und Dieselautos verbieten

Der Bundesrat verlangt nach SPIEGEL-Informationen das Aus für Diesel- und Benzinautos.  Schon in 14 Jahren sollen nur noch emissionsfreie Fahrzeuge eine Zulassung erhalten.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


09.10.2016 - Pläne des Bundesrats: Ab 2030 Aus für Diesel und Benziner?

In Kürze tritt der Pariser Klimavertrag in Kraft. Wie gravierend die Folgen sein  könnten, wird in einem Schreiben des Bundesrats deutlich. Darin heißt es, spätestens  von 2030 an sollten nur noch emissionsfreie Pkw zugelassen werden.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


09.10.2016 - IAEA-Chef Amano zu deutschem Atomausstieg: "Keine leichte Aufgabe"

Der Weg Deutschlands aus der Atomkraft ist durchaus mit Hürden verbunden, findet der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde Amano.  Die Sorgen der Bürger bei der Endlagerung von Atommüll seien nachvollziehbar. Amanos Organisation bietet Hilfe an.
 ... und was er noch sagte:
 "Nach dem Unfall in Fukushima haben viele gedacht, dass Atomkraft keine Zukunft haben wird.  Es wurde gesagt, dass die deutsche Entscheidung ein Beweis dafür ist. Aber die Fakten belegen das nicht."
 "Atomstrom reduziert die Emission von Treibhausgasen."

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


03.10.2016 - Bericht über Zuwachsraten für 2017 − EEG-Umlage steigt offenbar kräftig

Derzeit zahlen Stromkunden 6,35 Cent pro Kilowattstunde für die Förderung erneuerbarer Energien. Diese EEG-Umlage wird 2017 laut einem Zeitungsbericht auf mindestens 7,1 Cent steigen.  Die genaue Höhe wird Mitte Oktober veröffentlicht.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


29.09.2016 - Grüne: Ab 2030 keine Benzin- und Dieselautos mehr zulassen

Die Energiewende muss gerettet, die Verkehrswende eingeleitet werden. Die Zukunft heißt Elektromobilität − Benzin- und Dieselmotoren sind Auslaufmodelle, so sagen es zumindest die Grünen. Der Abgasskandal könnte ihnen recht geben. 
... ich hoffe das bis zur nächsten Wahl mehr Leute erkennen was für einen Unfug diese Partei betreibt

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.09.2016 - Stromnetzbetreiber legen Vorschläge für Stromtrasse SuedLink vor

Die Stromnetzbetreiber TransnetBW und Tennet haben Vorschläge für die Trassen dargelegt, über die Strom vom windreichen Norden nach Süden transportiert werden soll. Nun werden die betroffenen Gemeinden befragt.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.09.2016 - Bundestag beschließt neuen Steuerbonus für Elektroautos

Mit den Stimmen der Koalition hat der Bundestag ein Gesetz verabschiedet, mit dem Käufer reiner E-Autos noch einmal für zehn Jahre von der Kfz-Steuer befreit und Ladeinfrastrukturen gefördert werden sollen. Die Opposition und der Bundesrat wollen mehr.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.09.2016 - Neue Pläne für umstrittene Stromtrassen − Ab unter die Erde

Nach Protesten aus der Bevölkerung hat Netzbetreiber Tennet neue Pläne für die umstrittenen Stromtrassen von Nord- nach Süddeutschland erarbeitet. Dabei setzt er nun vor allem auf Erdkabel. Außerdem sollen sensible Naturräume umgangen werden.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


27.09.2016 - Tennet erhöht Netzentgelt − Strompreise steigen kommendes Jahr

Der langsame Ausbau der Stromnetze wird für den Verbraucher teuer. Der Netzbetreiber Tennet erhöht seine Preise massiv −  das schlägt am Ende auch auf die Stromrechnung durch.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


19.09.2016 - Energiewende: Wirtschaftsministerium beginnt Umfrage zu "Strom 2030"

Das von Sigmar Gabriel geführte Wirtschaftsressort hat ein "Impulspapier" zu  langfristigen Trends für den Stromsektor veröffentlicht, das den "Energiemarkt 2.0"  vorbereiten soll, und nimmt Kommentare dazu entgegen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


18.09.2016 - Aufträge für Windparks eingebrochen

Frischen Wind sollte das Geschäft mit Offshore-Parks in die Werftindustrie an der Ostseeküste bringen. Doch die Werften schauen mit Sorge in die Zukunft: Die Auftragsbücher sind so leer wie nie.

Lesen Sie weiter bei www.zdf.de >>>>>


15.09.2016 - McKinsey zur Energiewende: "Manche Ziele fast nicht mehr zu erreichen"

... Auch der CO2-Ausstoß hat sich auf 925 Megatonnen erhöht, womit das für 2020 angepeilte Ziel von 750 Megatonnen in immer weitere Ferne rückt ...

Lesen Sie weiter bei www.energyload.eu >>>>>


12.09.2016 - Innovators Summit Energy - Trendkongress für die Energiewirtschaft

Reinhold Achatz, Forschungsleiter bei ThyssenKrupp: "Energie steht dann bereit, wenn die Sonne scheint oder der Wind weht. Daraus folgt der einfache Schluss: Wir müssen die Energie dann verbrauchen, wenn sie verfügbar ist."  ... oder Mittags kostet der Strom am meisten?!

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


04.09.2016 - Gaskraftwerk in Köln in Betrieb genommen

Es produziert Strom für bis zu eine Million Haushalte. Dabei entsteht Wärme, die wiederum in die Kölner Leitungen eingespeist wird und bis zu 35.000 herkömmliche Einzelheizungen ersetzt.

Lesen Sie weiter bei www1.wdr.de >>>>>


04.09.2016 - Osten fordert bundesweite Umlage für Netzausbau

Die Forderungen aus den ostdeutschen Bundesländern nach einer gerechten Verteilung der Kosten und Gewinne aus der Energiewende werden immer lauter.

Lesen Sie weiter bei www.zfk.de >>>>>


28.08.2016 - Gabriel bringt automatische Steuererhöhung für Benzin ins Spiel

Wenn der Benzinpreis fällt, steigt die Steuer - und umgekehrt:  Eine Idee aus Sigmar Gabriels Wirtschaftsministerium könnte genau das bewirken. Das Ziel ist klar.

Lesen Sie weiter bei www.faz.net >>>>>


28.08.2016 - Grünbuch Energieeffizienz

Eine Zielarchitektur für die Energiewende: Von politischen Zielen bis zu Einzelmaßnahmen
 ... viele illusorische Ziele: 1. Eine Senkung der Treibhausgasemissionen um 40 Prozent bis 2020

Lesen Sie weiter bei www.faz.net >>>>>


26.08.2016 - Vertrauliche Ministeriumsvorlage: Hohe Vergünstigungen für Windkraftfirmen

Rheinland-Pfalz hat Windkraftfirmen deutlich mehr finanzielle Rabatte auf  Ersatzzahlungen für Eingriffe in die Natur gewährt als bislang bekannt.

Lesen Sie weiter bei www.swr.de >>>>>


26.08.2016 - Windkraft-Rabatte

Vergünstigungen für Windkraftfirmen verursachen Millionenverluste für das Land

Lesen Sie weiter bei www.eifelzeitung.de >>>>>


24.08.2016 - Schutz vor Blackout, Terror und Cyberattacken

Aber hallo! Unsere Regierungen rechnet mit Blackouts!  Der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz, Christoph Unger, sagte: "Es sei eine steigende Anzahl von Störungen im Stromnetz feststellbar."

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


23.08.2016 - Fledermaussterben: Tod im Windrad

Naturschützer schlagen Alarm: Eine Viertelmillion Fledermäuse sterben Schätzungen zufolge  pro Jahr an Windrädern in Deutschland. Auch Nahrungsmangel und Monokulturen dezimieren den Bestand der Tiere.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


21.08.2016 - Naturschützer kämpfen für Rotmilan gegen Windkraft

EnBW will Windkraftanlagen bauen, die vom Aussterben bedrohte Vögel zerfetzen könnten.  Eine Ausnahmeregelung der schwarz-grünen Landesregierung soll es möglich machen. Umweltschützer laufen Sturm.

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


25.07.2016 - Sturm auf die Windräder

Nach Jahren des Chaos versucht die Bundesregierung, der Energiewende einen Plan zu verpassen. Aber dort, wo der größte Rückhalt nötig wäre, wächst der heftigste Widerstand: Auf dem Land werden Kommunen entmündigt, die Bürgerbeteiligung erweist sich als Farce

Lesen Sie weiter bei m.welt.de >>>>>


25.07.2016 - Bayern verbraucht mehr Strom

Seit 2003 ist der jährliche Stromverbrauch um 28 Prozent gestiegen − von 70 auf rund 90 Milliarden Kilowattstunden.

Lesen Sie weiter bei www.focus.de >>>>>


15.07.2016 - München: Wind- und Solarenergie bescheren den Stadtwerken Millionenverluste

Die Stadtwerke haben im vergangenen Jahr 539 Millionen Euro Verlust gemacht!

Lesen Sie weiter bei www.sueddeutsche.de >>>>>


13.07.2016 - Wenn Tiere Bauprojekte behindern − Kleine Tiere ganz groß

Die Kleine Hufeisennase war vor der Waldschlösschenbrücke wohl nur dem ausgewiesenen Fledermausexperten ein Begriff. Der Bau der Elbquerung brachte sie groß raus.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


09.07.2016 - Stromversorgung im 21. Jahrhundert − im Licht der Witterung

Ein empfehlenswerter Artikel !

Lesen Sie weiter bei www.deutscherarbeitgeberverband.de >>>>>


09.07.2016 - Energiewende: Zurück ins Mittelalter, Teil I

Die Next Kraftwerke

Lesen Sie weiter bei www.deutscherarbeitgeberverband.de >>>>>


09.07.2016 - Bundesrat befürwortet Gesetz für flächendeckenden Smart-Meter-Einbau

Die Länderkammer hat den Gesetzentwurf zur "Digitalisierung der Energiewende" passieren lassen, laut dem intelligente Stromzähler in möglichst viele Firmen und Haushalte einziehen sollen. Seine Bedenken hält der Bundesrat aber aufrecht.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


09.07.2016 - Dem dezentralen Energiesystem fehlt ein politisches Gesamtkonzept

Einerseits betont die Politik die Bedeutung von dezentraler Energieerzeugung,  doch Gesetzesänderungen zielen in eine andere Richtung. Ein Ende des Widerspruchs ist nicht in Sicht.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


09.07.2016 - Bundestag beschließt Ökostrom-Reform

Monatelang wurde über das neue Ökostromgesetz gestritten, jetzt hat das Parlament die Regelung abgesegnet.  Die deutsche Energiewende steht damit vor einem grundlegenden Wandel.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


07.07.2016 - Mythos Energiespeicher

Nur mit innovativen Energiespeichertechnologien könne die Energiewende erfolgreich umgesetzt werden, heißt es oft. Ein Mythos. Wie der neue Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung zeigt, besteht das Ziel der gegenwärtigen Energiepolitik vor allem in der Verknappung des Angebots.  Speicher helfen nur, den künftigen Energiemangel besser zu verwalten.

Lesen Sie weiter bei www.science-skeptical.de >>>>>


07.07.2016 - Für die Umwelt: Urlaub mit dem Flieger streichen?

Rhön statt Rhodos: Geht es nach dem Umweltbundesamt, sollten mehr Menschen in den Ferien zu Hause bleiben.

Lesen Sie weiter bei www.nordbayern.de >>>>>


05.07.2016 - EEG: Mieter sollen von neuem Ökostrom-Gesetz profitieren

Mieter in Häusern mit Solaranlagen sollen von der Ökostrom-Umlage befreit werden. Damit hat sich die SPD bei der Neufassung des Ökostrom-Gesetzes durchgesetzt.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


05.07.2016 - Zehntausende Todesfälle wegen Kohlekraft?

Auf die Kappe deutscher Kraftwerke sollen 4350 Fälle gehen...

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


04.07.2016 - Millionen-Klage wegen Atommoratorium abgewiesen

E.ON sieht sich durch die Zwangsabschaltung zweier Atomkraftwerke nach Fukushima enteignet. 380 Millionen Euro forderte der Konzern deshalb von Bayern, Niedersachsen und dem Bund.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


04.07.2016 - Nobelpreisträger fordern Gentechnik in der Landwirtschaft

Lesen Sie weiter bei www.sueddeutsche.de >>>>>


03.07.2016 - Gleichspannungs-Übertragungsleitungen zeigen sich als enorm störanfällig

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>


03.07.2016 - Verzicht für den Klimaschutz − Fleischkonsum soll halbiert werden

Lesen Sie weiter bei www.n-tv.de >>>>>


03.07.2016 - Bundesministerin Hendricks SPD fordert drastische Maßnahmen

Die Ökodiktatur zeigt sich ...

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


30.06.2016 - Energiewende umgekehrt? Ökostrom-Umbau lahmt in Europa

Weg von Atom, Kohle und Gas, hin zu Windkraft, Sonne und Biomasse: In Deutschland ist diese Art Energiewende anerkanntes politisches Ziel. Etliche Staaten sehen das anders − und machen teils das Gegenteil.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


30.06.2016 - Was Strom künftig kostet, könnte undurchsichtiger werden

Das dezentrale Energiesystem stellt die bisherige Kostenstruktur für Strom auf den Kopf. Die Tarife könnten künftig als "Energie-Flatrate" gebucht werden, meinen Experten.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


29.06.2016 - Das falsche Geheule der Ökolobby

Rechnen Sie mal wie ein schlauer Ostfriesenbauer: Ein Windrad x 50 000 Euro Jahrespacht x 20 Jahre = 1 Mio. Euro = eine neue Art des Lottogewinns.

Lesen Sie weiter bei www.capital.de >>>>>


29.06.2016 - Gabriel streicht Hendricks Klimaschutzplan zusammen

Sämtliche Treibhausgas-Ziele bis 2030 für die Sektoren Energie, Industrie, Verkehr oder Landwirtschaft sind im Papier gestrichen.

Lesen Sie weiter bei www.handelsblatt.com >>>>>


29.06.2016 - Ökostromumlage: Gabriel plant neue Rabatte für Konzerne − zulasten der Verbraucher

... Unternehmen, die besonders viel Elektrizität verbrauchen, sparen so leicht zweistellige Millionenbeträge ...

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


27.06.2016 - Fracking-Neuregelung − Welche Politiker haben zugestimmt?

Bei der Postleitzahl 91099 finden man die Namen Thomas Silberhorn CSU und Andreas Schwarz SPD

Lesen Sie weiter bei www.abgeordnetenwatch.de >>>>>


27.06.2016 - Brexit ist für die EU ein klimapolitischer Albtraum

Mit dem EU-Austritt gibt Großbritannien womöglich auch den Emissionshandel auf. Die Preise für CO2-Berechtigungen sind bereits im freien Fall ...

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


27.06.2016 - Die absurden Auswüchse des Klimaschutzes

Greenpeace enthüllt in einer Studie, was das Weltklima-Abkommen von Paris für die Menschen bedeutet. Wird es umgesetzt, wird Deutschland ...

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


26.06.2016 - Bundestags-Mehrheit für Kraftwerks-Reform

Acht besonders schmutzige Braunkohle-Kraftwerke sollen schrittweise abgeschaltet werden ... Die Betreiber der Kraftwerke erhalten hohe Millionenprämien.

Lesen Sie weiter bei www.wiwo.de >>>>>


26.06.2016 - Umfrage: Noch wenig Vertrauen in intelligente Stromzähler

"Demnach vertrauen 37 Prozent der Befragten dem Einsatz von intelligenten Stromzählern"

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


23.06.2016 - "Deutsche Versorgungssicherheit in höchster Gefahr"

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


23.06.2016 - Energiewende − Das Schlimmste steht uns noch bevor

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


23.06.2016 - Warum Niedersachsen das Fracking wieder erlaubt

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


22.06.2016 - Energiekonzerne wollen Fracking in Deutschland erzwingen

Lesen Sie weiter bei www.sueddeutsche.de >>>>>


22.06.2016 - Smart-Meter-Zwangsbeglückung: Koalition rüstet Kommunalversorger mit Verbrauchsdaten aus

Datenschutz ungelöst ...

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.06.2016 - Bundesländer sollen selbst über Fracking entscheiden

... Unternehmen betonen, in dieser Tiefe gebe es keine Gefahr für das Grundwasser ...

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


21.06.2016 - Warnung der Stadtwerke: Der Stromhandel steht vor dem Kollaps.

Die Gewinne der Energieversorger werden drastisch schrumpfen, der Stromhandel fast völlig zusammenbrechen ...

Lesen Sie weiter bei www.n24.de >>>>>


20.06.2016 - Ökostrom: Schleswig-Holstein kämpft gegen den Phantomstrom

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


14.06.2016 - Kommentar: Energiewende richtet größeren Schaden an als die Klimaveränderung

Lesen Sie weiter bei www.focus.de >>>>>


13.06.2016 - 200 Bürgerinitiativen formieren sich gegen Windkraft in SH

Lesen Sie weiter bei www.shz.de >>>>>


08.06.2016 - Kabinett beschließt Änderungen − Was das neue EEG-Gesetz bringen soll

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


08.06.2016 - Erneuerbare-Energien-Gesetz: Schwarz-rote Ökostromreform steht

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


06.03.2017 - Smart Meter messen oft falsch

Niederländische Forscher stellen bei zugelassenen elektronischen  Energiezählern starke Messfehler bei gängigen elektrischen Lasten fest  und kritisieren die Zulassungsvorschriften.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


06.03.2017 - Die Energiewende droht zum ökonomischen Desaster zu werden

Während die Kosten für die Energiewende weiter steigen, sinkt laut  einer eine McKinsey-Langzeit-Studie die Zahl der Ökostrom-Jobs. Und  auch das wichtigste Ziel der Umstellung verfehlt die Politik.

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ziel CO2-Emmisionen: 812 Millionen Tonnen - Realität: rund 916 Millionen Tonnen.


06.03.2017 - Forscher speichern Strom im Bodensee mit Betonkugel

Lässt sich Strom etwa aus Offshore-Windparks bereits vor Ort speichern?  Das versuchen Forscher herauszufinden. Ein erster Test mit einer  riesigen Betonkugel im Bodensee ist vielversprechend.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Speicherkapazität einer Kugel in einer Wassertiefe von 100m ==> 4000 kWH ==> extrem schlechtes Kosten-Nutzen-Verhältnis


14.02.2017 - Polizeieinsatz beim Stillfüssel: Sitzblockade im Wald gegen Rodungsfahrzeuge durch Polizei beendet.

"Die Polizei rückte mit 6 Mannschaftswägen an. Zwei weitere wurden noch  nachbeordert. Die Sitzblokade der friedlichen Demonstranten wurde durch  Wegtragen der Blockierer beendet. Dabei wurde eine Demonstrantin  verletzt."

Lesen Sie weiter bei www.rettet-den-odenwald.de >>>>>

Mein Kommentar:
Da fällt mir nur noch der Begriff Polizeistaat ein


12.02.2017 - Gasförderung durch Fracking − Niemand will probebohren

Ab heute gelten für das Fracking wesentlich strengere Regeln. Die  unkonventionelle Variante wird komplett verboten - abgesehen von  wenigen Bohrungen zu Forschungszwecken. Doch die lehnen die  Bundesländer nahezu geschlossen ab.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


12.02.2017 - Hannover: Explosion von E-Bike-Akku löst Parkhausbrand aus

Per Drehleiter rettet die Feuerwehr einen Autofahrer von einem der  vollkommen verrauchten Parkdecks. Auslöser des heftigen Feuers in  Hannover war ein explodiertes Elektrofahrrad-Akku. Schon öfter  verursachten defekte E-Bike-Akkus folgenschwere Brände.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


12.02.2017 - Wieder ein schlechtes Windjahr

Zufrieden, nein zufrieden könne man natürlich nicht sein, sagt Georg  Honold, wenn er über die Daten des Windparks Zöschingen aus dem  vergangenen Jahr spricht. Im vierten Jahr in Folge blieb die  Stromausbeute der acht Anlagen am höchsten Punkt des Landkreises  Dillingen klar hinter den selbst gesteckten Erwartungen zurück.

Lesen Sie weiter bei www.augsburger-allgemeine.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ob das so weiter geht? (siehe http://www.iwr.de/wind/wind/windindex )


12.02.2017 - Machen Windräder krank?

"Dann können die Bürger in den Städten grünen Strom schick finden, aber  die Leute auf dem Land müssen es ausbaden und müssen mit den  gesundheitlichen Auswirkungen leben."

Lesen Sie weiter bei www.de.friends-against-wind.org >>>>>


12.02.2017 - Bundesregierung senkt Netzkosten und treibt EEG-Umlage hoch

"Die fehlenden Einnahmen könnten am Ende auf über eine Milliarde Euro  jährlich steigen. Diesen Fehlbetrag müssen die Verbraucher durch die  Zahlung einer höheren EEG-Umlage wieder ausgleichen."

Lesen Sie weiter bei www.iwr.de >>>>>

Mein Kommentar:
bitte Partei merken: SPD (hat mit sozial nichts zu tun)


30.01.2017 - Solar- und Windenergie: Wer bezahlt?

Im Bundeswirtschaftsministerium ist man beunruhigt. Die Kosten für die  Energiewende steigen so schnell an, dass neue Ideen gesucht werden, wie  die EEG-Kosten so verteilt werden können, dass das EEG nicht zu viel an  gesellschaftlicher Akzeptanz verliert. Dies ist ein nahezu unlösbares  Unterfangen.

Lesen Sie weiter bei deutscherarbeitgeberverband.de >>>>>

Mein Kommentar:
siehe https://www.youtube.com/watch?v=uQQm7bKJskM


30.01.2017 - Regierung prüft GEZ-Gebühr für Ökostrom

Was kommt nach dem EEG? Das Wirtschaftsministerium lässt dazu ein  Gutachten erarbeiten. Eine wichtige Frage: Sollen Stromkunden ab 2021  einen fixen Betrag für die Erneuerbaren-Förderung zahlen?

Lesen Sie weiter bei bizzenergytoday.com >>>>>

Mein Kommentar:
Eine interessante Überlegung. Ob das den deutschen Wähler begeistern wird?


22.01.2017 - "Teuerste Panikentscheidung einer deutschen Regierung"

Mehrere Milliarden Euro vergeuden wir jedes Jahr als Folge panischer  Regierungsentscheidungen, sagt Statistikprofessor Walter Krämer. Ein  Interview über den schlampigen Umgang mit Statistik und die Kosten  irrationaler Handlungen deutscher Politiker.

Lesen Sie weiter bei www.manager-magazin.de >>>>>

Mein Kommentar:
Beim Thema Statistik möchte ich auf den ARD-Bericht "Die Story im Ersten: Im Land der Lügen" (siehe Fernsehberichte und Videos) verweisen


22.01.2017 - Rechnungshof rügt Wirtschaftsministerium

Der Bundesrechnungshof kritisiert massiv die Energiepolitik von  Bundeswirtschaftsminister Gabriel und wirft diesem eine mangelhafte  Kontrolle der Kosten der Energiewende vor. Das Wirtschaftsministerium  hält die Kritik für "nicht nachvollziehbar".

Lesen Sie weiter bei www.br.de >>>>>

Mein Kommentar:
Kosten der Energiewende: 520 Milliarden bis 2025 (laut Düsseldorfer Institut für Wettbewerbsökonomik)


22.01.2017 - "Wir haben erst 15 Prozent des Weges zurückgelegt"

Professor Werner Beba und Matthias Boxberger wollen die Energiewende im  Norden und in ganz Deutschland vorantreiben. Im Interview erzählen sie,  was zu tun ist und wo die Defizite liegen.

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>

Mein Kommentar:
Der Irrsinn geht weiter. Vor allem im Norden Deutschlands.


15.01.2017 - Rechnungshof kritisiert Gabriel − Kein Überblick über Energiewende-Kosten

Die Umsetzung der Energiewende verläuft nach Ansicht des  Bundesrechnungshofs alles andere als zufriedenstellend. Im Fokus der  Kritik steht das Wirtschaftsministerium: Elementare Fragen etwa nach  den Kosten würden nicht beantwortet, heißt es in einem internen  Prüfbericht.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


06.01.2017 - Windenergie-Verband: Windkraftanlagen sind trotz Vorfällen sicher

Abgebrochene Rotorblätter, umgestürzte Windräder. Nach vier Havarien in  vier Wochen wird die Frage laut, wie sicher solche Anlagen sind.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die Zahl der Todesopfer unter der fliegenden Bevölkerung geht in die Hunderttausende.


30.11.2016 - Energiewende setzt Stromnetz massiv unter Druck − immer mehr teure Eingriffe

Deutschlands Stromnetz kann mit dem Ausbautempo der Erneuerbaren Energie  nicht mithalten. Immer häufiger müssen die Netzmanager wild jonglieren,  weil Leitungen fehlen oder zu viel Strom ins System drängt.  Die teuren Netzeingriffe zahlt der Stromkunde.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


30.11.2016 - Immer mehr Palmöl im Tank

"Um die Klimaziele im Verkehrssektor zu erreichen, ist das der falsche Weg,  denn Biodiesel verursacht dreimal mehr CO2-Emissionen als fossiler Diesel"

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.11.2016 - Energieversorger helfen ihren Kunden gegen teuren EEG-Strom!

Wenn die Politik und deren Protagonisten sich vollkommen vergaloppiert haben,  wird auf einmal der Geschädigten gedacht und diese um Hilfe gegen  die eigene Unfähigkeit und Unvernunft gebeten.

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>


26.11.2016 - 2017 wird Strom wieder teurer

Um runde 50 Euro pro Haushalt soll der Strom 2017 teurer werden.  Das liegt auch an den hohen Lasten für die Energiewende. Vor allem die Kosten für die Stromnetze steigen stark.

Lesen Sie weiter bei www.web.de >>>>>


26.11.2016 - Regierungsentwurf des Klimaschutzplans − Erstaunlich viel Kohle

Die Bundesregierung hält an ihren Zielen zur Reduzierung des  Kohlendioxid-Ausstoßes fest.  Bis 2030 soll er verglichen mit 1990 um 55 Prozent sinken.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


06.11.2016 - Windkraft zerstört unsere schöne Heimat

Die Zukunft der deutschen Energie soll grün sein.  Doch ausgerechnet Umweltschützer warnen jetzt: Durch die Energiewende werden wir  unsere letzten natürlichen Landschaften für immer verlieren.

Lesen Sie weiter bei www.bild.de >>>>>


05.11.2016 - Resolution des Deutschen Falkenordens e.V.

Windkraftanlagen und Biogasmonokulturpflanzen sind schon in der momentanen  Auswirkung auf einzelne Vogel - und insbesondere Greifvogelarten (dasselbe gilt für viele  Fledermausarten) nicht mit dem Artenschutz vereinbar und ein weiterer Ausbau wird  unweigerlich zu lokalem und wahrscheinlich sogar großflächigem Aussterben von  Greifvogelteilpopulationen führen. WEA und BGA sind ökologisch nicht nachhaltig.

Lesen Sie weiter bei www.d-f-o.de >>>>>


05.11.2016 - Ein Abkommen, das Druck erzeugt

Das Pariser Klimaabkommen, das heute in Kraft, tritt ist ein beispielloser Erfolg.  Auch wenn manches Detail ungeklärt ist, setzt es weitreichende Vorgaben für die  kommenden Jahrzehnte. Ausgerechnet Deutschland schwächelt bei der Umsetzung schon jetzt.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


02.11.2016 - Kommentar zum Klimaplan: Weichgespült und wertlos

Die Klimakanzlerin? Abgetaucht. Kein Wunder, der Klimaschutzplan der Großen Koalition ist ja auch ein schlechter Witz. Weichgespült und wertlos. Doch Klimaschutz geht nicht  zum Nulltarif, auch wenn Union und SPD das gerne so hätten.
 ... Ein Weltretter gibt seinen Kommentar ab. Doch bei den Nutzerkommentare findet man viele realistische Einschätzungen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


02.11.2016 - Streit um deutschen Klimaschutzplan

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat im Streit in der Koalition um den  deutschen Klimaschutzplan eine rasche Lösung angemahnt. Jedoch sprach sie kein  Machtwort, wie es Umweltministerin Barbara Hendricks gefordert hatte.

Lesen Sie weiter bei :www.tagesschau.de >>>>>


02.11.2016 - Netz-Rabatte übersteigen eine Milliarde

Seit 2011 werden besonders stromintensive Unternehmen von einem Teil  der Netzentgelte befreit. Schultern müssen das die Verbraucher. Allein für 2017  werden sich die Industrierabatte auf mehr als eine Milliarde Euro belaufen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


01.11.2016 - Strompreis: "Verlogene Kostendebatte"

Grundlage der Neuberechnung ist ein prognostizierter Anspruch auf Vergütung  für Ökostrom in Höhe von 29,5 Milliarden Euro, schreibt die Agentur.  Dem würden erwartete Einnahmen von 4,7 Milliarden Euro aus dem  Verkauf des Stroms an der Börse gegenüber stehen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


01.11.2016 - Kein deutscher Klimaplan vor UN-Konferenz

... Der ursprüngliche Entwurf des Umweltministeriums war schon von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) zusammengestrichen worden. So entfielen sämtliche konkreten Ziele für einzelne Sektoren wie Industrie, Gebäude, Verkehr oder Landwirtschaft.
 ... Zugleich droht Deutschland seine selbstgesteckten Klimaschutzziele für das Jahr 2020 zu verfehlen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


16.10.2016 - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft fordert Abschaffung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes

"Die Industriestrompreise in Deutschland haben sich zu einem gravierenden Standortnachteil entwickelt. Hauptursache dafür ist die EEG-Umlage."
 "Wir brauchen einen Systemwechsel"

Lesen Sie weiter bei www.vbw-bayern.de >>>>>


11.10.2016 - Feuer im Umspannwerk: 50.000 Haushalte in Hagen ohne Strom

... Die Folgen von Stromausfällen können dramatisch sein.
 Und es stellt sich die Frage nach den Ursachen.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


11.10.2016 - Vattenfall verklagt Deutschland − Fünf Milliarden für Atomausstieg?

Wegen des Atomausstiegs fordert der schwedische Energiekonzern Vattenfall von der  Bundesrepublik Deutschland fast fünf Milliarden Euro Schadenersatz.  Verhandelt wird vor einem Schiedsgericht in den USA. Das ist auch mit Blick auf das Handelsabkommen TTIP hochbrisant.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


11.10.2016 - Emissionsfreie Pkw ab 2030 − Verkehrsminister nennt Pläne "Unsinn"

Die Empfehlung klingt spektakulär: Ab 2030 sollen in Deutschland keine Benzin- und Dieselautos mehr zugelassen werden. Der Bundesrat hatte sich dafür ausgesprochen. Verkehrsminister Dobrindt sprach von "Unsinn" und lehnte die Pläne ab.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


09.10.2016 - Bundesländer wollen Benzin- und Dieselautos verbieten

Der Bundesrat verlangt nach SPIEGEL-Informationen das Aus für Diesel- und Benzinautos.  Schon in 14 Jahren sollen nur noch emissionsfreie Fahrzeuge eine Zulassung erhalten.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


09.10.2016 - Pläne des Bundesrats: Ab 2030 Aus für Diesel und Benziner?

In Kürze tritt der Pariser Klimavertrag in Kraft. Wie gravierend die Folgen sein  könnten, wird in einem Schreiben des Bundesrats deutlich. Darin heißt es, spätestens  von 2030 an sollten nur noch emissionsfreie Pkw zugelassen werden.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


09.10.2016 - IAEA-Chef Amano zu deutschem Atomausstieg: "Keine leichte Aufgabe"

Der Weg Deutschlands aus der Atomkraft ist durchaus mit Hürden verbunden, findet der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde Amano.  Die Sorgen der Bürger bei der Endlagerung von Atommüll seien nachvollziehbar. Amanos Organisation bietet Hilfe an.
 ... und was er noch sagte:
 "Nach dem Unfall in Fukushima haben viele gedacht, dass Atomkraft keine Zukunft haben wird.  Es wurde gesagt, dass die deutsche Entscheidung ein Beweis dafür ist. Aber die Fakten belegen das nicht."
 "Atomstrom reduziert die Emission von Treibhausgasen."

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


03.10.2016 - Bericht über Zuwachsraten für 2017 − EEG-Umlage steigt offenbar kräftig

Derzeit zahlen Stromkunden 6,35 Cent pro Kilowattstunde für die Förderung erneuerbarer Energien. Diese EEG-Umlage wird 2017 laut einem Zeitungsbericht auf mindestens 7,1 Cent steigen.  Die genaue Höhe wird Mitte Oktober veröffentlicht.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


29.09.2016 - Grüne: Ab 2030 keine Benzin- und Dieselautos mehr zulassen

Die Energiewende muss gerettet, die Verkehrswende eingeleitet werden. Die Zukunft heißt Elektromobilität − Benzin- und Dieselmotoren sind Auslaufmodelle, so sagen es zumindest die Grünen. Der Abgasskandal könnte ihnen recht geben. 
... ich hoffe das bis zur nächsten Wahl mehr Leute erkennen was für einen Unfug diese Partei betreibt

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.09.2016 - Stromnetzbetreiber legen Vorschläge für Stromtrasse SuedLink vor

Die Stromnetzbetreiber TransnetBW und Tennet haben Vorschläge für die Trassen dargelegt, über die Strom vom windreichen Norden nach Süden transportiert werden soll. Nun werden die betroffenen Gemeinden befragt.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.09.2016 - Bundestag beschließt neuen Steuerbonus für Elektroautos

Mit den Stimmen der Koalition hat der Bundestag ein Gesetz verabschiedet, mit dem Käufer reiner E-Autos noch einmal für zehn Jahre von der Kfz-Steuer befreit und Ladeinfrastrukturen gefördert werden sollen. Die Opposition und der Bundesrat wollen mehr.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.09.2016 - Neue Pläne für umstrittene Stromtrassen − Ab unter die Erde

Nach Protesten aus der Bevölkerung hat Netzbetreiber Tennet neue Pläne für die umstrittenen Stromtrassen von Nord- nach Süddeutschland erarbeitet. Dabei setzt er nun vor allem auf Erdkabel. Außerdem sollen sensible Naturräume umgangen werden.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


27.09.2016 - Tennet erhöht Netzentgelt − Strompreise steigen kommendes Jahr

Der langsame Ausbau der Stromnetze wird für den Verbraucher teuer. Der Netzbetreiber Tennet erhöht seine Preise massiv −  das schlägt am Ende auch auf die Stromrechnung durch.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


19.09.2016 - Energiewende: Wirtschaftsministerium beginnt Umfrage zu "Strom 2030"

Das von Sigmar Gabriel geführte Wirtschaftsressort hat ein "Impulspapier" zu  langfristigen Trends für den Stromsektor veröffentlicht, das den "Energiemarkt 2.0"  vorbereiten soll, und nimmt Kommentare dazu entgegen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


18.09.2016 - Aufträge für Windparks eingebrochen

Frischen Wind sollte das Geschäft mit Offshore-Parks in die Werftindustrie an der Ostseeküste bringen. Doch die Werften schauen mit Sorge in die Zukunft: Die Auftragsbücher sind so leer wie nie.

Lesen Sie weiter bei www.zdf.de >>>>>


15.09.2016 - McKinsey zur Energiewende: "Manche Ziele fast nicht mehr zu erreichen"

... Auch der CO2-Ausstoß hat sich auf 925 Megatonnen erhöht, womit das für 2020 angepeilte Ziel von 750 Megatonnen in immer weitere Ferne rückt ...

Lesen Sie weiter bei www.energyload.eu >>>>>


12.09.2016 - Innovators Summit Energy - Trendkongress für die Energiewirtschaft

Reinhold Achatz, Forschungsleiter bei ThyssenKrupp: "Energie steht dann bereit, wenn die Sonne scheint oder der Wind weht. Daraus folgt der einfache Schluss: Wir müssen die Energie dann verbrauchen, wenn sie verfügbar ist."  ... oder Mittags kostet der Strom am meisten?!

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


04.09.2016 - Gaskraftwerk in Köln in Betrieb genommen

Es produziert Strom für bis zu eine Million Haushalte. Dabei entsteht Wärme, die wiederum in die Kölner Leitungen eingespeist wird und bis zu 35.000 herkömmliche Einzelheizungen ersetzt.

Lesen Sie weiter bei www1.wdr.de >>>>>


04.09.2016 - Osten fordert bundesweite Umlage für Netzausbau

Die Forderungen aus den ostdeutschen Bundesländern nach einer gerechten Verteilung der Kosten und Gewinne aus der Energiewende werden immer lauter.

Lesen Sie weiter bei www.zfk.de >>>>>


28.08.2016 - Gabriel bringt automatische Steuererhöhung für Benzin ins Spiel

Wenn der Benzinpreis fällt, steigt die Steuer - und umgekehrt:  Eine Idee aus Sigmar Gabriels Wirtschaftsministerium könnte genau das bewirken. Das Ziel ist klar.

Lesen Sie weiter bei www.faz.net >>>>>


28.08.2016 - Grünbuch Energieeffizienz

Eine Zielarchitektur für die Energiewende: Von politischen Zielen bis zu Einzelmaßnahmen
 ... viele illusorische Ziele: 1. Eine Senkung der Treibhausgasemissionen um 40 Prozent bis 2020

Lesen Sie weiter bei www.faz.net >>>>>


26.08.2016 - Vertrauliche Ministeriumsvorlage: Hohe Vergünstigungen für Windkraftfirmen

Rheinland-Pfalz hat Windkraftfirmen deutlich mehr finanzielle Rabatte auf  Ersatzzahlungen für Eingriffe in die Natur gewährt als bislang bekannt.

Lesen Sie weiter bei www.swr.de >>>>>


26.08.2016 - Windkraft-Rabatte

Vergünstigungen für Windkraftfirmen verursachen Millionenverluste für das Land

Lesen Sie weiter bei www.eifelzeitung.de >>>>>


24.08.2016 - Schutz vor Blackout, Terror und Cyberattacken

Aber hallo! Unsere Regierungen rechnet mit Blackouts!  Der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz, Christoph Unger, sagte: "Es sei eine steigende Anzahl von Störungen im Stromnetz feststellbar."

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


23.08.2016 - Fledermaussterben: Tod im Windrad

Naturschützer schlagen Alarm: Eine Viertelmillion Fledermäuse sterben Schätzungen zufolge  pro Jahr an Windrädern in Deutschland. Auch Nahrungsmangel und Monokulturen dezimieren den Bestand der Tiere.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


21.08.2016 - Naturschützer kämpfen für Rotmilan gegen Windkraft

EnBW will Windkraftanlagen bauen, die vom Aussterben bedrohte Vögel zerfetzen könnten.  Eine Ausnahmeregelung der schwarz-grünen Landesregierung soll es möglich machen. Umweltschützer laufen Sturm.

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


25.07.2016 - Sturm auf die Windräder

Nach Jahren des Chaos versucht die Bundesregierung, der Energiewende einen Plan zu verpassen. Aber dort, wo der größte Rückhalt nötig wäre, wächst der heftigste Widerstand: Auf dem Land werden Kommunen entmündigt, die Bürgerbeteiligung erweist sich als Farce

Lesen Sie weiter bei m.welt.de >>>>>


25.07.2016 - Bayern verbraucht mehr Strom

Seit 2003 ist der jährliche Stromverbrauch um 28 Prozent gestiegen − von 70 auf rund 90 Milliarden Kilowattstunden.

Lesen Sie weiter bei www.focus.de >>>>>


15.07.2016 - München: Wind- und Solarenergie bescheren den Stadtwerken Millionenverluste

Die Stadtwerke haben im vergangenen Jahr 539 Millionen Euro Verlust gemacht!

Lesen Sie weiter bei www.sueddeutsche.de >>>>>


13.07.2016 - Wenn Tiere Bauprojekte behindern − Kleine Tiere ganz groß

Die Kleine Hufeisennase war vor der Waldschlösschenbrücke wohl nur dem ausgewiesenen Fledermausexperten ein Begriff. Der Bau der Elbquerung brachte sie groß raus.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


09.07.2016 - Stromversorgung im 21. Jahrhundert − im Licht der Witterung

Ein empfehlenswerter Artikel !

Lesen Sie weiter bei www.deutscherarbeitgeberverband.de >>>>>


09.07.2016 - Energiewende: Zurück ins Mittelalter, Teil I

Die Next Kraftwerke

Lesen Sie weiter bei www.deutscherarbeitgeberverband.de >>>>>


09.07.2016 - Bundesrat befürwortet Gesetz für flächendeckenden Smart-Meter-Einbau

Die Länderkammer hat den Gesetzentwurf zur "Digitalisierung der Energiewende" passieren lassen, laut dem intelligente Stromzähler in möglichst viele Firmen und Haushalte einziehen sollen. Seine Bedenken hält der Bundesrat aber aufrecht.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


09.07.2016 - Dem dezentralen Energiesystem fehlt ein politisches Gesamtkonzept

Einerseits betont die Politik die Bedeutung von dezentraler Energieerzeugung,  doch Gesetzesänderungen zielen in eine andere Richtung. Ein Ende des Widerspruchs ist nicht in Sicht.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


09.07.2016 - Bundestag beschließt Ökostrom-Reform

Monatelang wurde über das neue Ökostromgesetz gestritten, jetzt hat das Parlament die Regelung abgesegnet.  Die deutsche Energiewende steht damit vor einem grundlegenden Wandel.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


07.07.2016 - Mythos Energiespeicher

Nur mit innovativen Energiespeichertechnologien könne die Energiewende erfolgreich umgesetzt werden, heißt es oft. Ein Mythos. Wie der neue Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung zeigt, besteht das Ziel der gegenwärtigen Energiepolitik vor allem in der Verknappung des Angebots.  Speicher helfen nur, den künftigen Energiemangel besser zu verwalten.

Lesen Sie weiter bei www.science-skeptical.de >>>>>


07.07.2016 - Für die Umwelt: Urlaub mit dem Flieger streichen?

Rhön statt Rhodos: Geht es nach dem Umweltbundesamt, sollten mehr Menschen in den Ferien zu Hause bleiben.

Lesen Sie weiter bei www.nordbayern.de >>>>>


05.07.2016 - EEG: Mieter sollen von neuem Ökostrom-Gesetz profitieren

Mieter in Häusern mit Solaranlagen sollen von der Ökostrom-Umlage befreit werden. Damit hat sich die SPD bei der Neufassung des Ökostrom-Gesetzes durchgesetzt.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


05.07.2016 - Zehntausende Todesfälle wegen Kohlekraft?

Auf die Kappe deutscher Kraftwerke sollen 4350 Fälle gehen...

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


04.07.2016 - Millionen-Klage wegen Atommoratorium abgewiesen

E.ON sieht sich durch die Zwangsabschaltung zweier Atomkraftwerke nach Fukushima enteignet. 380 Millionen Euro forderte der Konzern deshalb von Bayern, Niedersachsen und dem Bund.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


04.07.2016 - Nobelpreisträger fordern Gentechnik in der Landwirtschaft

Lesen Sie weiter bei www.sueddeutsche.de >>>>>


03.07.2016 - Gleichspannungs-Übertragungsleitungen zeigen sich als enorm störanfällig

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>


03.07.2016 - Verzicht für den Klimaschutz − Fleischkonsum soll halbiert werden

Lesen Sie weiter bei www.n-tv.de >>>>>


03.07.2016 - Bundesministerin Hendricks SPD fordert drastische Maßnahmen

Die Ökodiktatur zeigt sich ...

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


30.06.2016 - Energiewende umgekehrt? Ökostrom-Umbau lahmt in Europa

Weg von Atom, Kohle und Gas, hin zu Windkraft, Sonne und Biomasse: In Deutschland ist diese Art Energiewende anerkanntes politisches Ziel. Etliche Staaten sehen das anders − und machen teils das Gegenteil.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


30.06.2016 - Was Strom künftig kostet, könnte undurchsichtiger werden

Das dezentrale Energiesystem stellt die bisherige Kostenstruktur für Strom auf den Kopf. Die Tarife könnten künftig als "Energie-Flatrate" gebucht werden, meinen Experten.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


29.06.2016 - Das falsche Geheule der Ökolobby

Rechnen Sie mal wie ein schlauer Ostfriesenbauer: Ein Windrad x 50 000 Euro Jahrespacht x 20 Jahre = 1 Mio. Euro = eine neue Art des Lottogewinns.

Lesen Sie weiter bei www.capital.de >>>>>


29.06.2016 - Gabriel streicht Hendricks Klimaschutzplan zusammen

Sämtliche Treibhausgas-Ziele bis 2030 für die Sektoren Energie, Industrie, Verkehr oder Landwirtschaft sind im Papier gestrichen.

Lesen Sie weiter bei www.handelsblatt.com >>>>>


29.06.2016 - Ökostromumlage: Gabriel plant neue Rabatte für Konzerne − zulasten der Verbraucher

... Unternehmen, die besonders viel Elektrizität verbrauchen, sparen so leicht zweistellige Millionenbeträge ...

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


27.06.2016 - Fracking-Neuregelung − Welche Politiker haben zugestimmt?

Bei der Postleitzahl 91099 finden man die Namen Thomas Silberhorn CSU und Andreas Schwarz SPD

Lesen Sie weiter bei www.abgeordnetenwatch.de >>>>>


27.06.2016 - Brexit ist für die EU ein klimapolitischer Albtraum

Mit dem EU-Austritt gibt Großbritannien womöglich auch den Emissionshandel auf. Die Preise für CO2-Berechtigungen sind bereits im freien Fall ...

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


27.06.2016 - Die absurden Auswüchse des Klimaschutzes

Greenpeace enthüllt in einer Studie, was das Weltklima-Abkommen von Paris für die Menschen bedeutet. Wird es umgesetzt, wird Deutschland ...

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


26.06.2016 - Bundestags-Mehrheit für Kraftwerks-Reform

Acht besonders schmutzige Braunkohle-Kraftwerke sollen schrittweise abgeschaltet werden ... Die Betreiber der Kraftwerke erhalten hohe Millionenprämien.

Lesen Sie weiter bei www.wiwo.de >>>>>


26.06.2016 - Umfrage: Noch wenig Vertrauen in intelligente Stromzähler

"Demnach vertrauen 37 Prozent der Befragten dem Einsatz von intelligenten Stromzählern"

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


23.06.2016 - "Deutsche Versorgungssicherheit in höchster Gefahr"

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


23.06.2016 - Energiewende − Das Schlimmste steht uns noch bevor

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


23.06.2016 - Warum Niedersachsen das Fracking wieder erlaubt

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


22.06.2016 - Energiekonzerne wollen Fracking in Deutschland erzwingen

Lesen Sie weiter bei www.sueddeutsche.de >>>>>


22.06.2016 - Smart-Meter-Zwangsbeglückung: Koalition rüstet Kommunalversorger mit Verbrauchsdaten aus

Datenschutz ungelöst ...

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.06.2016 - Bundesländer sollen selbst über Fracking entscheiden

... Unternehmen betonen, in dieser Tiefe gebe es keine Gefahr für das Grundwasser ...

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


21.06.2016 - Warnung der Stadtwerke: Der Stromhandel steht vor dem Kollaps.

Die Gewinne der Energieversorger werden drastisch schrumpfen, der Stromhandel fast völlig zusammenbrechen ...

Lesen Sie weiter bei www.n24.de >>>>>


20.06.2016 - Ökostrom: Schleswig-Holstein kämpft gegen den Phantomstrom

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


14.06.2016 - Kommentar: Energiewende richtet größeren Schaden an als die Klimaveränderung

Lesen Sie weiter bei www.focus.de >>>>>


13.06.2016 - 200 Bürgerinitiativen formieren sich gegen Windkraft in SH

Lesen Sie weiter bei www.shz.de >>>>>


08.06.2016 - Kabinett beschließt Änderungen − Was das neue EEG-Gesetz bringen soll

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


08.06.2016 - Erneuerbare-Energien-Gesetz: Schwarz-rote Ökostromreform steht

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


06.03.2017 - Smart Meter messen oft falsch

Niederländische Forscher stellen bei zugelassenen elektronischen  Energiezählern starke Messfehler bei gängigen elektrischen Lasten fest  und kritisieren die Zulassungsvorschriften.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


06.03.2017 - Die Energiewende droht zum ökonomischen Desaster zu werden

Während die Kosten für die Energiewende weiter steigen, sinkt laut  einer eine McKinsey-Langzeit-Studie die Zahl der Ökostrom-Jobs. Und  auch das wichtigste Ziel der Umstellung verfehlt die Politik.

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ziel CO2-Emmisionen: 812 Millionen Tonnen - Realität: rund 916 Millionen Tonnen.


06.03.2017 - Forscher speichern Strom im Bodensee mit Betonkugel

Lässt sich Strom etwa aus Offshore-Windparks bereits vor Ort speichern?  Das versuchen Forscher herauszufinden. Ein erster Test mit einer  riesigen Betonkugel im Bodensee ist vielversprechend.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Speicherkapazität einer Kugel in einer Wassertiefe von 100m ==> 4000 kWH ==> extrem schlechtes Kosten-Nutzen-Verhältnis


14.02.2017 - Polizeieinsatz beim Stillfüssel: Sitzblockade im Wald gegen Rodungsfahrzeuge durch Polizei beendet.

"Die Polizei rückte mit 6 Mannschaftswägen an. Zwei weitere wurden noch  nachbeordert. Die Sitzblokade der friedlichen Demonstranten wurde durch  Wegtragen der Blockierer beendet. Dabei wurde eine Demonstrantin  verletzt."

Lesen Sie weiter bei www.rettet-den-odenwald.de >>>>>

Mein Kommentar:
Da fällt mir nur noch der Begriff Polizeistaat ein


12.02.2017 - Gasförderung durch Fracking − Niemand will probebohren

Ab heute gelten für das Fracking wesentlich strengere Regeln. Die  unkonventionelle Variante wird komplett verboten - abgesehen von  wenigen Bohrungen zu Forschungszwecken. Doch die lehnen die  Bundesländer nahezu geschlossen ab.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


12.02.2017 - Hannover: Explosion von E-Bike-Akku löst Parkhausbrand aus

Per Drehleiter rettet die Feuerwehr einen Autofahrer von einem der  vollkommen verrauchten Parkdecks. Auslöser des heftigen Feuers in  Hannover war ein explodiertes Elektrofahrrad-Akku. Schon öfter  verursachten defekte E-Bike-Akkus folgenschwere Brände.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


12.02.2017 - Wieder ein schlechtes Windjahr

Zufrieden, nein zufrieden könne man natürlich nicht sein, sagt Georg  Honold, wenn er über die Daten des Windparks Zöschingen aus dem  vergangenen Jahr spricht. Im vierten Jahr in Folge blieb die  Stromausbeute der acht Anlagen am höchsten Punkt des Landkreises  Dillingen klar hinter den selbst gesteckten Erwartungen zurück.

Lesen Sie weiter bei www.augsburger-allgemeine.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ob das so weiter geht? (siehe http://www.iwr.de/wind/wind/windindex )


12.02.2017 - Machen Windräder krank?

"Dann können die Bürger in den Städten grünen Strom schick finden, aber  die Leute auf dem Land müssen es ausbaden und müssen mit den  gesundheitlichen Auswirkungen leben."

Lesen Sie weiter bei www.de.friends-against-wind.org >>>>>


12.02.2017 - Bundesregierung senkt Netzkosten und treibt EEG-Umlage hoch

"Die fehlenden Einnahmen könnten am Ende auf über eine Milliarde Euro  jährlich steigen. Diesen Fehlbetrag müssen die Verbraucher durch die  Zahlung einer höheren EEG-Umlage wieder ausgleichen."

Lesen Sie weiter bei www.iwr.de >>>>>

Mein Kommentar:
bitte Partei merken: SPD (hat mit sozial nichts zu tun)


30.01.2017 - Solar- und Windenergie: Wer bezahlt?

Im Bundeswirtschaftsministerium ist man beunruhigt. Die Kosten für die  Energiewende steigen so schnell an, dass neue Ideen gesucht werden, wie  die EEG-Kosten so verteilt werden können, dass das EEG nicht zu viel an  gesellschaftlicher Akzeptanz verliert. Dies ist ein nahezu unlösbares  Unterfangen.

Lesen Sie weiter bei deutscherarbeitgeberverband.de >>>>>

Mein Kommentar:
siehe https://www.youtube.com/watch?v=uQQm7bKJskM


30.01.2017 - Regierung prüft GEZ-Gebühr für Ökostrom

Was kommt nach dem EEG? Das Wirtschaftsministerium lässt dazu ein  Gutachten erarbeiten. Eine wichtige Frage: Sollen Stromkunden ab 2021  einen fixen Betrag für die Erneuerbaren-Förderung zahlen?

Lesen Sie weiter bei bizzenergytoday.com >>>>>

Mein Kommentar:
Eine interessante Überlegung. Ob das den deutschen Wähler begeistern wird?


22.01.2017 - "Teuerste Panikentscheidung einer deutschen Regierung"

Mehrere Milliarden Euro vergeuden wir jedes Jahr als Folge panischer  Regierungsentscheidungen, sagt Statistikprofessor Walter Krämer. Ein  Interview über den schlampigen Umgang mit Statistik und die Kosten  irrationaler Handlungen deutscher Politiker.

Lesen Sie weiter bei www.manager-magazin.de >>>>>

Mein Kommentar:
Beim Thema Statistik möchte ich auf den ARD-Bericht "Die Story im Ersten: Im Land der Lügen" (siehe Fernsehberichte und Videos) verweisen


22.01.2017 - Rechnungshof rügt Wirtschaftsministerium

Der Bundesrechnungshof kritisiert massiv die Energiepolitik von  Bundeswirtschaftsminister Gabriel und wirft diesem eine mangelhafte  Kontrolle der Kosten der Energiewende vor. Das Wirtschaftsministerium  hält die Kritik für "nicht nachvollziehbar".

Lesen Sie weiter bei www.br.de >>>>>

Mein Kommentar:
Kosten der Energiewende: 520 Milliarden bis 2025 (laut Düsseldorfer Institut für Wettbewerbsökonomik)


22.01.2017 - "Wir haben erst 15 Prozent des Weges zurückgelegt"

Professor Werner Beba und Matthias Boxberger wollen die Energiewende im  Norden und in ganz Deutschland vorantreiben. Im Interview erzählen sie,  was zu tun ist und wo die Defizite liegen.

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>

Mein Kommentar:
Der Irrsinn geht weiter. Vor allem im Norden Deutschlands.


15.01.2017 - Rechnungshof kritisiert Gabriel − Kein Überblick über Energiewende-Kosten

Die Umsetzung der Energiewende verläuft nach Ansicht des  Bundesrechnungshofs alles andere als zufriedenstellend. Im Fokus der  Kritik steht das Wirtschaftsministerium: Elementare Fragen etwa nach  den Kosten würden nicht beantwortet, heißt es in einem internen  Prüfbericht.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


06.01.2017 - Windenergie-Verband: Windkraftanlagen sind trotz Vorfällen sicher

Abgebrochene Rotorblätter, umgestürzte Windräder. Nach vier Havarien in  vier Wochen wird die Frage laut, wie sicher solche Anlagen sind.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die Zahl der Todesopfer unter der fliegenden Bevölkerung geht in die Hunderttausende.


30.11.2016 - Energiewende setzt Stromnetz massiv unter Druck − immer mehr teure Eingriffe

Deutschlands Stromnetz kann mit dem Ausbautempo der Erneuerbaren Energie  nicht mithalten. Immer häufiger müssen die Netzmanager wild jonglieren,  weil Leitungen fehlen oder zu viel Strom ins System drängt.  Die teuren Netzeingriffe zahlt der Stromkunde.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


30.11.2016 - Immer mehr Palmöl im Tank

"Um die Klimaziele im Verkehrssektor zu erreichen, ist das der falsche Weg,  denn Biodiesel verursacht dreimal mehr CO2-Emissionen als fossiler Diesel"

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.11.2016 - Energieversorger helfen ihren Kunden gegen teuren EEG-Strom!

Wenn die Politik und deren Protagonisten sich vollkommen vergaloppiert haben,  wird auf einmal der Geschädigten gedacht und diese um Hilfe gegen  die eigene Unfähigkeit und Unvernunft gebeten.

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>


26.11.2016 - 2017 wird Strom wieder teurer

Um runde 50 Euro pro Haushalt soll der Strom 2017 teurer werden.  Das liegt auch an den hohen Lasten für die Energiewende. Vor allem die Kosten für die Stromnetze steigen stark.

Lesen Sie weiter bei www.web.de >>>>>


26.11.2016 - Regierungsentwurf des Klimaschutzplans − Erstaunlich viel Kohle

Die Bundesregierung hält an ihren Zielen zur Reduzierung des  Kohlendioxid-Ausstoßes fest.  Bis 2030 soll er verglichen mit 1990 um 55 Prozent sinken.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


06.11.2016 - Windkraft zerstört unsere schöne Heimat

Die Zukunft der deutschen Energie soll grün sein.  Doch ausgerechnet Umweltschützer warnen jetzt: Durch die Energiewende werden wir  unsere letzten natürlichen Landschaften für immer verlieren.

Lesen Sie weiter bei www.bild.de >>>>>


05.11.2016 - Resolution des Deutschen Falkenordens e.V.

Windkraftanlagen und Biogasmonokulturpflanzen sind schon in der momentanen  Auswirkung auf einzelne Vogel - und insbesondere Greifvogelarten (dasselbe gilt für viele  Fledermausarten) nicht mit dem Artenschutz vereinbar und ein weiterer Ausbau wird  unweigerlich zu lokalem und wahrscheinlich sogar großflächigem Aussterben von  Greifvogelteilpopulationen führen. WEA und BGA sind ökologisch nicht nachhaltig.

Lesen Sie weiter bei www.d-f-o.de >>>>>


05.11.2016 - Ein Abkommen, das Druck erzeugt

Das Pariser Klimaabkommen, das heute in Kraft, tritt ist ein beispielloser Erfolg.  Auch wenn manches Detail ungeklärt ist, setzt es weitreichende Vorgaben für die  kommenden Jahrzehnte. Ausgerechnet Deutschland schwächelt bei der Umsetzung schon jetzt.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


02.11.2016 - Kommentar zum Klimaplan: Weichgespült und wertlos

Die Klimakanzlerin? Abgetaucht. Kein Wunder, der Klimaschutzplan der Großen Koalition ist ja auch ein schlechter Witz. Weichgespült und wertlos. Doch Klimaschutz geht nicht  zum Nulltarif, auch wenn Union und SPD das gerne so hätten.
 ... Ein Weltretter gibt seinen Kommentar ab. Doch bei den Nutzerkommentare findet man viele realistische Einschätzungen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


02.11.2016 - Streit um deutschen Klimaschutzplan

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat im Streit in der Koalition um den  deutschen Klimaschutzplan eine rasche Lösung angemahnt. Jedoch sprach sie kein  Machtwort, wie es Umweltministerin Barbara Hendricks gefordert hatte.

Lesen Sie weiter bei :www.tagesschau.de >>>>>


02.11.2016 - Netz-Rabatte übersteigen eine Milliarde

Seit 2011 werden besonders stromintensive Unternehmen von einem Teil  der Netzentgelte befreit. Schultern müssen das die Verbraucher. Allein für 2017  werden sich die Industrierabatte auf mehr als eine Milliarde Euro belaufen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


01.11.2016 - Strompreis: "Verlogene Kostendebatte"

Grundlage der Neuberechnung ist ein prognostizierter Anspruch auf Vergütung  für Ökostrom in Höhe von 29,5 Milliarden Euro, schreibt die Agentur.  Dem würden erwartete Einnahmen von 4,7 Milliarden Euro aus dem  Verkauf des Stroms an der Börse gegenüber stehen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


01.11.2016 - Kein deutscher Klimaplan vor UN-Konferenz

... Der ursprüngliche Entwurf des Umweltministeriums war schon von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) zusammengestrichen worden. So entfielen sämtliche konkreten Ziele für einzelne Sektoren wie Industrie, Gebäude, Verkehr oder Landwirtschaft.
 ... Zugleich droht Deutschland seine selbstgesteckten Klimaschutzziele für das Jahr 2020 zu verfehlen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


16.10.2016 - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft fordert Abschaffung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes

"Die Industriestrompreise in Deutschland haben sich zu einem gravierenden Standortnachteil entwickelt. Hauptursache dafür ist die EEG-Umlage."
 "Wir brauchen einen Systemwechsel"

Lesen Sie weiter bei www.vbw-bayern.de >>>>>


11.10.2016 - Feuer im Umspannwerk: 50.000 Haushalte in Hagen ohne Strom

... Die Folgen von Stromausfällen können dramatisch sein.
 Und es stellt sich die Frage nach den Ursachen.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


11.10.2016 - Vattenfall verklagt Deutschland − Fünf Milliarden für Atomausstieg?

Wegen des Atomausstiegs fordert der schwedische Energiekonzern Vattenfall von der  Bundesrepublik Deutschland fast fünf Milliarden Euro Schadenersatz.  Verhandelt wird vor einem Schiedsgericht in den USA. Das ist auch mit Blick auf das Handelsabkommen TTIP hochbrisant.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


11.10.2016 - Emissionsfreie Pkw ab 2030 − Verkehrsminister nennt Pläne "Unsinn"

Die Empfehlung klingt spektakulär: Ab 2030 sollen in Deutschland keine Benzin- und Dieselautos mehr zugelassen werden. Der Bundesrat hatte sich dafür ausgesprochen. Verkehrsminister Dobrindt sprach von "Unsinn" und lehnte die Pläne ab.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


09.10.2016 - Bundesländer wollen Benzin- und Dieselautos verbieten

Der Bundesrat verlangt nach SPIEGEL-Informationen das Aus für Diesel- und Benzinautos.  Schon in 14 Jahren sollen nur noch emissionsfreie Fahrzeuge eine Zulassung erhalten.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


09.10.2016 - Pläne des Bundesrats: Ab 2030 Aus für Diesel und Benziner?

In Kürze tritt der Pariser Klimavertrag in Kraft. Wie gravierend die Folgen sein  könnten, wird in einem Schreiben des Bundesrats deutlich. Darin heißt es, spätestens  von 2030 an sollten nur noch emissionsfreie Pkw zugelassen werden.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


09.10.2016 - IAEA-Chef Amano zu deutschem Atomausstieg: "Keine leichte Aufgabe"

Der Weg Deutschlands aus der Atomkraft ist durchaus mit Hürden verbunden, findet der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde Amano.  Die Sorgen der Bürger bei der Endlagerung von Atommüll seien nachvollziehbar. Amanos Organisation bietet Hilfe an.
 ... und was er noch sagte:
 "Nach dem Unfall in Fukushima haben viele gedacht, dass Atomkraft keine Zukunft haben wird.  Es wurde gesagt, dass die deutsche Entscheidung ein Beweis dafür ist. Aber die Fakten belegen das nicht."
 "Atomstrom reduziert die Emission von Treibhausgasen."

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


03.10.2016 - Bericht über Zuwachsraten für 2017 − EEG-Umlage steigt offenbar kräftig

Derzeit zahlen Stromkunden 6,35 Cent pro Kilowattstunde für die Förderung erneuerbarer Energien. Diese EEG-Umlage wird 2017 laut einem Zeitungsbericht auf mindestens 7,1 Cent steigen.  Die genaue Höhe wird Mitte Oktober veröffentlicht.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


29.09.2016 - Grüne: Ab 2030 keine Benzin- und Dieselautos mehr zulassen

Die Energiewende muss gerettet, die Verkehrswende eingeleitet werden. Die Zukunft heißt Elektromobilität − Benzin- und Dieselmotoren sind Auslaufmodelle, so sagen es zumindest die Grünen. Der Abgasskandal könnte ihnen recht geben. 
... ich hoffe das bis zur nächsten Wahl mehr Leute erkennen was für einen Unfug diese Partei betreibt

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.09.2016 - Stromnetzbetreiber legen Vorschläge für Stromtrasse SuedLink vor

Die Stromnetzbetreiber TransnetBW und Tennet haben Vorschläge für die Trassen dargelegt, über die Strom vom windreichen Norden nach Süden transportiert werden soll. Nun werden die betroffenen Gemeinden befragt.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.09.2016 - Bundestag beschließt neuen Steuerbonus für Elektroautos

Mit den Stimmen der Koalition hat der Bundestag ein Gesetz verabschiedet, mit dem Käufer reiner E-Autos noch einmal für zehn Jahre von der Kfz-Steuer befreit und Ladeinfrastrukturen gefördert werden sollen. Die Opposition und der Bundesrat wollen mehr.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.09.2016 - Neue Pläne für umstrittene Stromtrassen − Ab unter die Erde

Nach Protesten aus der Bevölkerung hat Netzbetreiber Tennet neue Pläne für die umstrittenen Stromtrassen von Nord- nach Süddeutschland erarbeitet. Dabei setzt er nun vor allem auf Erdkabel. Außerdem sollen sensible Naturräume umgangen werden.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


27.09.2016 - Tennet erhöht Netzentgelt − Strompreise steigen kommendes Jahr

Der langsame Ausbau der Stromnetze wird für den Verbraucher teuer. Der Netzbetreiber Tennet erhöht seine Preise massiv −  das schlägt am Ende auch auf die Stromrechnung durch.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


19.09.2016 - Energiewende: Wirtschaftsministerium beginnt Umfrage zu "Strom 2030"

Das von Sigmar Gabriel geführte Wirtschaftsressort hat ein "Impulspapier" zu  langfristigen Trends für den Stromsektor veröffentlicht, das den "Energiemarkt 2.0"  vorbereiten soll, und nimmt Kommentare dazu entgegen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


18.09.2016 - Aufträge für Windparks eingebrochen

Frischen Wind sollte das Geschäft mit Offshore-Parks in die Werftindustrie an der Ostseeküste bringen. Doch die Werften schauen mit Sorge in die Zukunft: Die Auftragsbücher sind so leer wie nie.

Lesen Sie weiter bei www.zdf.de >>>>>


15.09.2016 - McKinsey zur Energiewende: "Manche Ziele fast nicht mehr zu erreichen"

... Auch der CO2-Ausstoß hat sich auf 925 Megatonnen erhöht, womit das für 2020 angepeilte Ziel von 750 Megatonnen in immer weitere Ferne rückt ...

Lesen Sie weiter bei www.energyload.eu >>>>>


12.09.2016 - Innovators Summit Energy - Trendkongress für die Energiewirtschaft

Reinhold Achatz, Forschungsleiter bei ThyssenKrupp: "Energie steht dann bereit, wenn die Sonne scheint oder der Wind weht. Daraus folgt der einfache Schluss: Wir müssen die Energie dann verbrauchen, wenn sie verfügbar ist."  ... oder Mittags kostet der Strom am meisten?!

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


04.09.2016 - Gaskraftwerk in Köln in Betrieb genommen

Es produziert Strom für bis zu eine Million Haushalte. Dabei entsteht Wärme, die wiederum in die Kölner Leitungen eingespeist wird und bis zu 35.000 herkömmliche Einzelheizungen ersetzt.

Lesen Sie weiter bei www1.wdr.de >>>>>


04.09.2016 - Osten fordert bundesweite Umlage für Netzausbau

Die Forderungen aus den ostdeutschen Bundesländern nach einer gerechten Verteilung der Kosten und Gewinne aus der Energiewende werden immer lauter.

Lesen Sie weiter bei www.zfk.de >>>>>


28.08.2016 - Gabriel bringt automatische Steuererhöhung für Benzin ins Spiel

Wenn der Benzinpreis fällt, steigt die Steuer - und umgekehrt:  Eine Idee aus Sigmar Gabriels Wirtschaftsministerium könnte genau das bewirken. Das Ziel ist klar.

Lesen Sie weiter bei www.faz.net >>>>>


28.08.2016 - Grünbuch Energieeffizienz

Eine Zielarchitektur für die Energiewende: Von politischen Zielen bis zu Einzelmaßnahmen
 ... viele illusorische Ziele: 1. Eine Senkung der Treibhausgasemissionen um 40 Prozent bis 2020

Lesen Sie weiter bei www.faz.net >>>>>


26.08.2016 - Vertrauliche Ministeriumsvorlage: Hohe Vergünstigungen für Windkraftfirmen

Rheinland-Pfalz hat Windkraftfirmen deutlich mehr finanzielle Rabatte auf  Ersatzzahlungen für Eingriffe in die Natur gewährt als bislang bekannt.

Lesen Sie weiter bei www.swr.de >>>>>


26.08.2016 - Windkraft-Rabatte

Vergünstigungen für Windkraftfirmen verursachen Millionenverluste für das Land

Lesen Sie weiter bei www.eifelzeitung.de >>>>>


24.08.2016 - Schutz vor Blackout, Terror und Cyberattacken

Aber hallo! Unsere Regierungen rechnet mit Blackouts!  Der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz, Christoph Unger, sagte: "Es sei eine steigende Anzahl von Störungen im Stromnetz feststellbar."

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


23.08.2016 - Fledermaussterben: Tod im Windrad

Naturschützer schlagen Alarm: Eine Viertelmillion Fledermäuse sterben Schätzungen zufolge  pro Jahr an Windrädern in Deutschland. Auch Nahrungsmangel und Monokulturen dezimieren den Bestand der Tiere.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


21.08.2016 - Naturschützer kämpfen für Rotmilan gegen Windkraft

EnBW will Windkraftanlagen bauen, die vom Aussterben bedrohte Vögel zerfetzen könnten.  Eine Ausnahmeregelung der schwarz-grünen Landesregierung soll es möglich machen. Umweltschützer laufen Sturm.

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


25.07.2016 - Sturm auf die Windräder

Nach Jahren des Chaos versucht die Bundesregierung, der Energiewende einen Plan zu verpassen. Aber dort, wo der größte Rückhalt nötig wäre, wächst der heftigste Widerstand: Auf dem Land werden Kommunen entmündigt, die Bürgerbeteiligung erweist sich als Farce

Lesen Sie weiter bei m.welt.de >>>>>


25.07.2016 - Bayern verbraucht mehr Strom

Seit 2003 ist der jährliche Stromverbrauch um 28 Prozent gestiegen − von 70 auf rund 90 Milliarden Kilowattstunden.

Lesen Sie weiter bei www.focus.de >>>>>


15.07.2016 - München: Wind- und Solarenergie bescheren den Stadtwerken Millionenverluste

Die Stadtwerke haben im vergangenen Jahr 539 Millionen Euro Verlust gemacht!

Lesen Sie weiter bei www.sueddeutsche.de >>>>>


13.07.2016 - Wenn Tiere Bauprojekte behindern − Kleine Tiere ganz groß

Die Kleine Hufeisennase war vor der Waldschlösschenbrücke wohl nur dem ausgewiesenen Fledermausexperten ein Begriff. Der Bau der Elbquerung brachte sie groß raus.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


09.07.2016 - Stromversorgung im 21. Jahrhundert − im Licht der Witterung

Ein empfehlenswerter Artikel !

Lesen Sie weiter bei www.deutscherarbeitgeberverband.de >>>>>


09.07.2016 - Energiewende: Zurück ins Mittelalter, Teil I

Die Next Kraftwerke

Lesen Sie weiter bei www.deutscherarbeitgeberverband.de >>>>>


09.07.2016 - Bundesrat befürwortet Gesetz für flächendeckenden Smart-Meter-Einbau

Die Länderkammer hat den Gesetzentwurf zur "Digitalisierung der Energiewende" passieren lassen, laut dem intelligente Stromzähler in möglichst viele Firmen und Haushalte einziehen sollen. Seine Bedenken hält der Bundesrat aber aufrecht.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


09.07.2016 - Dem dezentralen Energiesystem fehlt ein politisches Gesamtkonzept

Einerseits betont die Politik die Bedeutung von dezentraler Energieerzeugung,  doch Gesetzesänderungen zielen in eine andere Richtung. Ein Ende des Widerspruchs ist nicht in Sicht.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


09.07.2016 - Bundestag beschließt Ökostrom-Reform

Monatelang wurde über das neue Ökostromgesetz gestritten, jetzt hat das Parlament die Regelung abgesegnet.  Die deutsche Energiewende steht damit vor einem grundlegenden Wandel.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


07.07.2016 - Mythos Energiespeicher

Nur mit innovativen Energiespeichertechnologien könne die Energiewende erfolgreich umgesetzt werden, heißt es oft. Ein Mythos. Wie der neue Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung zeigt, besteht das Ziel der gegenwärtigen Energiepolitik vor allem in der Verknappung des Angebots.  Speicher helfen nur, den künftigen Energiemangel besser zu verwalten.

Lesen Sie weiter bei www.science-skeptical.de >>>>>


07.07.2016 - Für die Umwelt: Urlaub mit dem Flieger streichen?

Rhön statt Rhodos: Geht es nach dem Umweltbundesamt, sollten mehr Menschen in den Ferien zu Hause bleiben.

Lesen Sie weiter bei www.nordbayern.de >>>>>


05.07.2016 - EEG: Mieter sollen von neuem Ökostrom-Gesetz profitieren

Mieter in Häusern mit Solaranlagen sollen von der Ökostrom-Umlage befreit werden. Damit hat sich die SPD bei der Neufassung des Ökostrom-Gesetzes durchgesetzt.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


05.07.2016 - Zehntausende Todesfälle wegen Kohlekraft?

Auf die Kappe deutscher Kraftwerke sollen 4350 Fälle gehen...

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


04.07.2016 - Millionen-Klage wegen Atommoratorium abgewiesen

E.ON sieht sich durch die Zwangsabschaltung zweier Atomkraftwerke nach Fukushima enteignet. 380 Millionen Euro forderte der Konzern deshalb von Bayern, Niedersachsen und dem Bund.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


04.07.2016 - Nobelpreisträger fordern Gentechnik in der Landwirtschaft

Lesen Sie weiter bei www.sueddeutsche.de >>>>>


03.07.2016 - Gleichspannungs-Übertragungsleitungen zeigen sich als enorm störanfällig

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>


03.07.2016 - Verzicht für den Klimaschutz − Fleischkonsum soll halbiert werden

Lesen Sie weiter bei www.n-tv.de >>>>>


03.07.2016 - Bundesministerin Hendricks SPD fordert drastische Maßnahmen

Die Ökodiktatur zeigt sich ...

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


30.06.2016 - Energiewende umgekehrt? Ökostrom-Umbau lahmt in Europa

Weg von Atom, Kohle und Gas, hin zu Windkraft, Sonne und Biomasse: In Deutschland ist diese Art Energiewende anerkanntes politisches Ziel. Etliche Staaten sehen das anders − und machen teils das Gegenteil.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


30.06.2016 - Was Strom künftig kostet, könnte undurchsichtiger werden

Das dezentrale Energiesystem stellt die bisherige Kostenstruktur für Strom auf den Kopf. Die Tarife könnten künftig als "Energie-Flatrate" gebucht werden, meinen Experten.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


29.06.2016 - Das falsche Geheule der Ökolobby

Rechnen Sie mal wie ein schlauer Ostfriesenbauer: Ein Windrad x 50 000 Euro Jahrespacht x 20 Jahre = 1 Mio. Euro = eine neue Art des Lottogewinns.

Lesen Sie weiter bei www.capital.de >>>>>


29.06.2016 - Gabriel streicht Hendricks Klimaschutzplan zusammen

Sämtliche Treibhausgas-Ziele bis 2030 für die Sektoren Energie, Industrie, Verkehr oder Landwirtschaft sind im Papier gestrichen.

Lesen Sie weiter bei www.handelsblatt.com >>>>>


29.06.2016 - Ökostromumlage: Gabriel plant neue Rabatte für Konzerne − zulasten der Verbraucher

... Unternehmen, die besonders viel Elektrizität verbrauchen, sparen so leicht zweistellige Millionenbeträge ...

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


27.06.2016 - Fracking-Neuregelung − Welche Politiker haben zugestimmt?

Bei der Postleitzahl 91099 finden man die Namen Thomas Silberhorn CSU und Andreas Schwarz SPD

Lesen Sie weiter bei www.abgeordnetenwatch.de >>>>>


27.06.2016 - Brexit ist für die EU ein klimapolitischer Albtraum

Mit dem EU-Austritt gibt Großbritannien womöglich auch den Emissionshandel auf. Die Preise für CO2-Berechtigungen sind bereits im freien Fall ...

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


27.06.2016 - Die absurden Auswüchse des Klimaschutzes

Greenpeace enthüllt in einer Studie, was das Weltklima-Abkommen von Paris für die Menschen bedeutet. Wird es umgesetzt, wird Deutschland ...

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


26.06.2016 - Bundestags-Mehrheit für Kraftwerks-Reform

Acht besonders schmutzige Braunkohle-Kraftwerke sollen schrittweise abgeschaltet werden ... Die Betreiber der Kraftwerke erhalten hohe Millionenprämien.

Lesen Sie weiter bei www.wiwo.de >>>>>


26.06.2016 - Umfrage: Noch wenig Vertrauen in intelligente Stromzähler

"Demnach vertrauen 37 Prozent der Befragten dem Einsatz von intelligenten Stromzählern"

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


23.06.2016 - "Deutsche Versorgungssicherheit in höchster Gefahr"

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


23.06.2016 - Energiewende − Das Schlimmste steht uns noch bevor

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


23.06.2016 - Warum Niedersachsen das Fracking wieder erlaubt

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


22.06.2016 - Energiekonzerne wollen Fracking in Deutschland erzwingen

Lesen Sie weiter bei www.sueddeutsche.de >>>>>


22.06.2016 - Smart-Meter-Zwangsbeglückung: Koalition rüstet Kommunalversorger mit Verbrauchsdaten aus

Datenschutz ungelöst ...

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.06.2016 - Bundesländer sollen selbst über Fracking entscheiden

... Unternehmen betonen, in dieser Tiefe gebe es keine Gefahr für das Grundwasser ...

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


21.06.2016 - Warnung der Stadtwerke: Der Stromhandel steht vor dem Kollaps.

Die Gewinne der Energieversorger werden drastisch schrumpfen, der Stromhandel fast völlig zusammenbrechen ...

Lesen Sie weiter bei www.n24.de >>>>>


20.06.2016 - Ökostrom: Schleswig-Holstein kämpft gegen den Phantomstrom

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


14.06.2016 - Kommentar: Energiewende richtet größeren Schaden an als die Klimaveränderung

Lesen Sie weiter bei www.focus.de >>>>>


13.06.2016 - 200 Bürgerinitiativen formieren sich gegen Windkraft in SH

Lesen Sie weiter bei www.shz.de >>>>>


08.06.2016 - Kabinett beschließt Änderungen − Was das neue EEG-Gesetz bringen soll

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


08.06.2016 - Erneuerbare-Energien-Gesetz: Schwarz-rote Ökostromreform steht

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


06.03.2017 - Smart Meter messen oft falsch

Niederländische Forscher stellen bei zugelassenen elektronischen  Energiezählern starke Messfehler bei gängigen elektrischen Lasten fest  und kritisieren die Zulassungsvorschriften.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


06.03.2017 - Die Energiewende droht zum ökonomischen Desaster zu werden

Während die Kosten für die Energiewende weiter steigen, sinkt laut  einer eine McKinsey-Langzeit-Studie die Zahl der Ökostrom-Jobs. Und  auch das wichtigste Ziel der Umstellung verfehlt die Politik.

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ziel CO2-Emmisionen: 812 Millionen Tonnen - Realität: rund 916 Millionen Tonnen.


06.03.2017 - Forscher speichern Strom im Bodensee mit Betonkugel

Lässt sich Strom etwa aus Offshore-Windparks bereits vor Ort speichern?  Das versuchen Forscher herauszufinden. Ein erster Test mit einer  riesigen Betonkugel im Bodensee ist vielversprechend.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Mein Kommentar:
Speicherkapazität einer Kugel in einer Wassertiefe von 100m ==> 4000 kWH ==> extrem schlechtes Kosten-Nutzen-Verhältnis


14.02.2017 - Polizeieinsatz beim Stillfüssel: Sitzblockade im Wald gegen Rodungsfahrzeuge durch Polizei beendet.

"Die Polizei rückte mit 6 Mannschaftswägen an. Zwei weitere wurden noch  nachbeordert. Die Sitzblokade der friedlichen Demonstranten wurde durch  Wegtragen der Blockierer beendet. Dabei wurde eine Demonstrantin  verletzt."

Lesen Sie weiter bei www.rettet-den-odenwald.de >>>>>

Mein Kommentar:
Da fällt mir nur noch der Begriff Polizeistaat ein


12.02.2017 - Gasförderung durch Fracking − Niemand will probebohren

Ab heute gelten für das Fracking wesentlich strengere Regeln. Die  unkonventionelle Variante wird komplett verboten - abgesehen von  wenigen Bohrungen zu Forschungszwecken. Doch die lehnen die  Bundesländer nahezu geschlossen ab.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


12.02.2017 - Hannover: Explosion von E-Bike-Akku löst Parkhausbrand aus

Per Drehleiter rettet die Feuerwehr einen Autofahrer von einem der  vollkommen verrauchten Parkdecks. Auslöser des heftigen Feuers in  Hannover war ein explodiertes Elektrofahrrad-Akku. Schon öfter  verursachten defekte E-Bike-Akkus folgenschwere Brände.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


12.02.2017 - Wieder ein schlechtes Windjahr

Zufrieden, nein zufrieden könne man natürlich nicht sein, sagt Georg  Honold, wenn er über die Daten des Windparks Zöschingen aus dem  vergangenen Jahr spricht. Im vierten Jahr in Folge blieb die  Stromausbeute der acht Anlagen am höchsten Punkt des Landkreises  Dillingen klar hinter den selbst gesteckten Erwartungen zurück.

Lesen Sie weiter bei www.augsburger-allgemeine.de >>>>>

Mein Kommentar:
Ob das so weiter geht? (siehe http://www.iwr.de/wind/wind/windindex )


12.02.2017 - Machen Windräder krank?

"Dann können die Bürger in den Städten grünen Strom schick finden, aber  die Leute auf dem Land müssen es ausbaden und müssen mit den  gesundheitlichen Auswirkungen leben."

Lesen Sie weiter bei www.de.friends-against-wind.org >>>>>


12.02.2017 - Bundesregierung senkt Netzkosten und treibt EEG-Umlage hoch

"Die fehlenden Einnahmen könnten am Ende auf über eine Milliarde Euro  jährlich steigen. Diesen Fehlbetrag müssen die Verbraucher durch die  Zahlung einer höheren EEG-Umlage wieder ausgleichen."

Lesen Sie weiter bei www.iwr.de >>>>>

Mein Kommentar:
bitte Partei merken: SPD (hat mit sozial nichts zu tun)


30.01.2017 - Solar- und Windenergie: Wer bezahlt?

Im Bundeswirtschaftsministerium ist man beunruhigt. Die Kosten für die  Energiewende steigen so schnell an, dass neue Ideen gesucht werden, wie  die EEG-Kosten so verteilt werden können, dass das EEG nicht zu viel an  gesellschaftlicher Akzeptanz verliert. Dies ist ein nahezu unlösbares  Unterfangen.

Lesen Sie weiter bei deutscherarbeitgeberverband.de >>>>>

Mein Kommentar:
siehe https://www.youtube.com/watch?v=uQQm7bKJskM


30.01.2017 - Regierung prüft GEZ-Gebühr für Ökostrom

Was kommt nach dem EEG? Das Wirtschaftsministerium lässt dazu ein  Gutachten erarbeiten. Eine wichtige Frage: Sollen Stromkunden ab 2021  einen fixen Betrag für die Erneuerbaren-Förderung zahlen?

Lesen Sie weiter bei bizzenergytoday.com >>>>>

Mein Kommentar:
Eine interessante Überlegung. Ob das den deutschen Wähler begeistern wird?


22.01.2017 - "Teuerste Panikentscheidung einer deutschen Regierung"

Mehrere Milliarden Euro vergeuden wir jedes Jahr als Folge panischer  Regierungsentscheidungen, sagt Statistikprofessor Walter Krämer. Ein  Interview über den schlampigen Umgang mit Statistik und die Kosten  irrationaler Handlungen deutscher Politiker.

Lesen Sie weiter bei www.manager-magazin.de >>>>>

Mein Kommentar:
Beim Thema Statistik möchte ich auf den ARD-Bericht "Die Story im Ersten: Im Land der Lügen" (siehe Fernsehberichte und Videos) verweisen


22.01.2017 - Rechnungshof rügt Wirtschaftsministerium

Der Bundesrechnungshof kritisiert massiv die Energiepolitik von  Bundeswirtschaftsminister Gabriel und wirft diesem eine mangelhafte  Kontrolle der Kosten der Energiewende vor. Das Wirtschaftsministerium  hält die Kritik für "nicht nachvollziehbar".

Lesen Sie weiter bei www.br.de >>>>>

Mein Kommentar:
Kosten der Energiewende: 520 Milliarden bis 2025 (laut Düsseldorfer Institut für Wettbewerbsökonomik)


22.01.2017 - "Wir haben erst 15 Prozent des Weges zurückgelegt"

Professor Werner Beba und Matthias Boxberger wollen die Energiewende im  Norden und in ganz Deutschland vorantreiben. Im Interview erzählen sie,  was zu tun ist und wo die Defizite liegen.

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>

Mein Kommentar:
Der Irrsinn geht weiter. Vor allem im Norden Deutschlands.


15.01.2017 - Rechnungshof kritisiert Gabriel − Kein Überblick über Energiewende-Kosten

Die Umsetzung der Energiewende verläuft nach Ansicht des  Bundesrechnungshofs alles andere als zufriedenstellend. Im Fokus der  Kritik steht das Wirtschaftsministerium: Elementare Fragen etwa nach  den Kosten würden nicht beantwortet, heißt es in einem internen  Prüfbericht.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


06.01.2017 - Windenergie-Verband: Windkraftanlagen sind trotz Vorfällen sicher

Abgebrochene Rotorblätter, umgestürzte Windräder. Nach vier Havarien in  vier Wochen wird die Frage laut, wie sicher solche Anlagen sind.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die Zahl der Todesopfer unter der fliegenden Bevölkerung geht in die Hunderttausende.


30.11.2016 - Energiewende setzt Stromnetz massiv unter Druck − immer mehr teure Eingriffe

Deutschlands Stromnetz kann mit dem Ausbautempo der Erneuerbaren Energie  nicht mithalten. Immer häufiger müssen die Netzmanager wild jonglieren,  weil Leitungen fehlen oder zu viel Strom ins System drängt.  Die teuren Netzeingriffe zahlt der Stromkunde.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


30.11.2016 - Immer mehr Palmöl im Tank

"Um die Klimaziele im Verkehrssektor zu erreichen, ist das der falsche Weg,  denn Biodiesel verursacht dreimal mehr CO2-Emissionen als fossiler Diesel"

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.11.2016 - Energieversorger helfen ihren Kunden gegen teuren EEG-Strom!

Wenn die Politik und deren Protagonisten sich vollkommen vergaloppiert haben,  wird auf einmal der Geschädigten gedacht und diese um Hilfe gegen  die eigene Unfähigkeit und Unvernunft gebeten.

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>


26.11.2016 - 2017 wird Strom wieder teurer

Um runde 50 Euro pro Haushalt soll der Strom 2017 teurer werden.  Das liegt auch an den hohen Lasten für die Energiewende. Vor allem die Kosten für die Stromnetze steigen stark.

Lesen Sie weiter bei www.web.de >>>>>


26.11.2016 - Regierungsentwurf des Klimaschutzplans − Erstaunlich viel Kohle

Die Bundesregierung hält an ihren Zielen zur Reduzierung des  Kohlendioxid-Ausstoßes fest.  Bis 2030 soll er verglichen mit 1990 um 55 Prozent sinken.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


06.11.2016 - Windkraft zerstört unsere schöne Heimat

Die Zukunft der deutschen Energie soll grün sein.  Doch ausgerechnet Umweltschützer warnen jetzt: Durch die Energiewende werden wir  unsere letzten natürlichen Landschaften für immer verlieren.

Lesen Sie weiter bei www.bild.de >>>>>


05.11.2016 - Resolution des Deutschen Falkenordens e.V.

Windkraftanlagen und Biogasmonokulturpflanzen sind schon in der momentanen  Auswirkung auf einzelne Vogel - und insbesondere Greifvogelarten (dasselbe gilt für viele  Fledermausarten) nicht mit dem Artenschutz vereinbar und ein weiterer Ausbau wird  unweigerlich zu lokalem und wahrscheinlich sogar großflächigem Aussterben von  Greifvogelteilpopulationen führen. WEA und BGA sind ökologisch nicht nachhaltig.

Lesen Sie weiter bei www.d-f-o.de >>>>>


05.11.2016 - Ein Abkommen, das Druck erzeugt

Das Pariser Klimaabkommen, das heute in Kraft, tritt ist ein beispielloser Erfolg.  Auch wenn manches Detail ungeklärt ist, setzt es weitreichende Vorgaben für die  kommenden Jahrzehnte. Ausgerechnet Deutschland schwächelt bei der Umsetzung schon jetzt.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


02.11.2016 - Kommentar zum Klimaplan: Weichgespült und wertlos

Die Klimakanzlerin? Abgetaucht. Kein Wunder, der Klimaschutzplan der Großen Koalition ist ja auch ein schlechter Witz. Weichgespült und wertlos. Doch Klimaschutz geht nicht  zum Nulltarif, auch wenn Union und SPD das gerne so hätten.
 ... Ein Weltretter gibt seinen Kommentar ab. Doch bei den Nutzerkommentare findet man viele realistische Einschätzungen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


02.11.2016 - Streit um deutschen Klimaschutzplan

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat im Streit in der Koalition um den  deutschen Klimaschutzplan eine rasche Lösung angemahnt. Jedoch sprach sie kein  Machtwort, wie es Umweltministerin Barbara Hendricks gefordert hatte.

Lesen Sie weiter bei :www.tagesschau.de >>>>>


02.11.2016 - Netz-Rabatte übersteigen eine Milliarde

Seit 2011 werden besonders stromintensive Unternehmen von einem Teil  der Netzentgelte befreit. Schultern müssen das die Verbraucher. Allein für 2017  werden sich die Industrierabatte auf mehr als eine Milliarde Euro belaufen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


01.11.2016 - Strompreis: "Verlogene Kostendebatte"

Grundlage der Neuberechnung ist ein prognostizierter Anspruch auf Vergütung  für Ökostrom in Höhe von 29,5 Milliarden Euro, schreibt die Agentur.  Dem würden erwartete Einnahmen von 4,7 Milliarden Euro aus dem  Verkauf des Stroms an der Börse gegenüber stehen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


01.11.2016 - Kein deutscher Klimaplan vor UN-Konferenz

... Der ursprüngliche Entwurf des Umweltministeriums war schon von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) zusammengestrichen worden. So entfielen sämtliche konkreten Ziele für einzelne Sektoren wie Industrie, Gebäude, Verkehr oder Landwirtschaft.
 ... Zugleich droht Deutschland seine selbstgesteckten Klimaschutzziele für das Jahr 2020 zu verfehlen.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


16.10.2016 - Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft fordert Abschaffung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes

"Die Industriestrompreise in Deutschland haben sich zu einem gravierenden Standortnachteil entwickelt. Hauptursache dafür ist die EEG-Umlage."
 "Wir brauchen einen Systemwechsel"

Lesen Sie weiter bei www.vbw-bayern.de >>>>>


11.10.2016 - Feuer im Umspannwerk: 50.000 Haushalte in Hagen ohne Strom

... Die Folgen von Stromausfällen können dramatisch sein.
 Und es stellt sich die Frage nach den Ursachen.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


11.10.2016 - Vattenfall verklagt Deutschland − Fünf Milliarden für Atomausstieg?

Wegen des Atomausstiegs fordert der schwedische Energiekonzern Vattenfall von der  Bundesrepublik Deutschland fast fünf Milliarden Euro Schadenersatz.  Verhandelt wird vor einem Schiedsgericht in den USA. Das ist auch mit Blick auf das Handelsabkommen TTIP hochbrisant.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


11.10.2016 - Emissionsfreie Pkw ab 2030 − Verkehrsminister nennt Pläne "Unsinn"

Die Empfehlung klingt spektakulär: Ab 2030 sollen in Deutschland keine Benzin- und Dieselautos mehr zugelassen werden. Der Bundesrat hatte sich dafür ausgesprochen. Verkehrsminister Dobrindt sprach von "Unsinn" und lehnte die Pläne ab.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


09.10.2016 - Bundesländer wollen Benzin- und Dieselautos verbieten

Der Bundesrat verlangt nach SPIEGEL-Informationen das Aus für Diesel- und Benzinautos.  Schon in 14 Jahren sollen nur noch emissionsfreie Fahrzeuge eine Zulassung erhalten.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


09.10.2016 - Pläne des Bundesrats: Ab 2030 Aus für Diesel und Benziner?

In Kürze tritt der Pariser Klimavertrag in Kraft. Wie gravierend die Folgen sein  könnten, wird in einem Schreiben des Bundesrats deutlich. Darin heißt es, spätestens  von 2030 an sollten nur noch emissionsfreie Pkw zugelassen werden.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


09.10.2016 - IAEA-Chef Amano zu deutschem Atomausstieg: "Keine leichte Aufgabe"

Der Weg Deutschlands aus der Atomkraft ist durchaus mit Hürden verbunden, findet der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde Amano.  Die Sorgen der Bürger bei der Endlagerung von Atommüll seien nachvollziehbar. Amanos Organisation bietet Hilfe an.
 ... und was er noch sagte:
 "Nach dem Unfall in Fukushima haben viele gedacht, dass Atomkraft keine Zukunft haben wird.  Es wurde gesagt, dass die deutsche Entscheidung ein Beweis dafür ist. Aber die Fakten belegen das nicht."
 "Atomstrom reduziert die Emission von Treibhausgasen."

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


03.10.2016 - Bericht über Zuwachsraten für 2017 − EEG-Umlage steigt offenbar kräftig

Derzeit zahlen Stromkunden 6,35 Cent pro Kilowattstunde für die Förderung erneuerbarer Energien. Diese EEG-Umlage wird 2017 laut einem Zeitungsbericht auf mindestens 7,1 Cent steigen.  Die genaue Höhe wird Mitte Oktober veröffentlicht.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


29.09.2016 - Grüne: Ab 2030 keine Benzin- und Dieselautos mehr zulassen

Die Energiewende muss gerettet, die Verkehrswende eingeleitet werden. Die Zukunft heißt Elektromobilität − Benzin- und Dieselmotoren sind Auslaufmodelle, so sagen es zumindest die Grünen. Der Abgasskandal könnte ihnen recht geben. 
... ich hoffe das bis zur nächsten Wahl mehr Leute erkennen was für einen Unfug diese Partei betreibt

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.09.2016 - Stromnetzbetreiber legen Vorschläge für Stromtrasse SuedLink vor

Die Stromnetzbetreiber TransnetBW und Tennet haben Vorschläge für die Trassen dargelegt, über die Strom vom windreichen Norden nach Süden transportiert werden soll. Nun werden die betroffenen Gemeinden befragt.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.09.2016 - Bundestag beschließt neuen Steuerbonus für Elektroautos

Mit den Stimmen der Koalition hat der Bundestag ein Gesetz verabschiedet, mit dem Käufer reiner E-Autos noch einmal für zehn Jahre von der Kfz-Steuer befreit und Ladeinfrastrukturen gefördert werden sollen. Die Opposition und der Bundesrat wollen mehr.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


27.09.2016 - Neue Pläne für umstrittene Stromtrassen − Ab unter die Erde

Nach Protesten aus der Bevölkerung hat Netzbetreiber Tennet neue Pläne für die umstrittenen Stromtrassen von Nord- nach Süddeutschland erarbeitet. Dabei setzt er nun vor allem auf Erdkabel. Außerdem sollen sensible Naturräume umgangen werden.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


27.09.2016 - Tennet erhöht Netzentgelt − Strompreise steigen kommendes Jahr

Der langsame Ausbau der Stromnetze wird für den Verbraucher teuer. Der Netzbetreiber Tennet erhöht seine Preise massiv −  das schlägt am Ende auch auf die Stromrechnung durch.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


19.09.2016 - Energiewende: Wirtschaftsministerium beginnt Umfrage zu "Strom 2030"

Das von Sigmar Gabriel geführte Wirtschaftsressort hat ein "Impulspapier" zu  langfristigen Trends für den Stromsektor veröffentlicht, das den "Energiemarkt 2.0"  vorbereiten soll, und nimmt Kommentare dazu entgegen.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


18.09.2016 - Aufträge für Windparks eingebrochen

Frischen Wind sollte das Geschäft mit Offshore-Parks in die Werftindustrie an der Ostseeküste bringen. Doch die Werften schauen mit Sorge in die Zukunft: Die Auftragsbücher sind so leer wie nie.

Lesen Sie weiter bei www.zdf.de >>>>>


15.09.2016 - McKinsey zur Energiewende: "Manche Ziele fast nicht mehr zu erreichen"

... Auch der CO2-Ausstoß hat sich auf 925 Megatonnen erhöht, womit das für 2020 angepeilte Ziel von 750 Megatonnen in immer weitere Ferne rückt ...

Lesen Sie weiter bei www.energyload.eu >>>>>


12.09.2016 - Innovators Summit Energy - Trendkongress für die Energiewirtschaft

Reinhold Achatz, Forschungsleiter bei ThyssenKrupp: "Energie steht dann bereit, wenn die Sonne scheint oder der Wind weht. Daraus folgt der einfache Schluss: Wir müssen die Energie dann verbrauchen, wenn sie verfügbar ist."  ... oder Mittags kostet der Strom am meisten?!

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


04.09.2016 - Gaskraftwerk in Köln in Betrieb genommen

Es produziert Strom für bis zu eine Million Haushalte. Dabei entsteht Wärme, die wiederum in die Kölner Leitungen eingespeist wird und bis zu 35.000 herkömmliche Einzelheizungen ersetzt.

Lesen Sie weiter bei www1.wdr.de >>>>>


04.09.2016 - Osten fordert bundesweite Umlage für Netzausbau

Die Forderungen aus den ostdeutschen Bundesländern nach einer gerechten Verteilung der Kosten und Gewinne aus der Energiewende werden immer lauter.

Lesen Sie weiter bei www.zfk.de >>>>>


28.08.2016 - Gabriel bringt automatische Steuererhöhung für Benzin ins Spiel

Wenn der Benzinpreis fällt, steigt die Steuer - und umgekehrt:  Eine Idee aus Sigmar Gabriels Wirtschaftsministerium könnte genau das bewirken. Das Ziel ist klar.

Lesen Sie weiter bei www.faz.net >>>>>


28.08.2016 - Grünbuch Energieeffizienz

Eine Zielarchitektur für die Energiewende: Von politischen Zielen bis zu Einzelmaßnahmen
 ... viele illusorische Ziele: 1. Eine Senkung der Treibhausgasemissionen um 40 Prozent bis 2020

Lesen Sie weiter bei www.faz.net >>>>>


26.08.2016 - Vertrauliche Ministeriumsvorlage: Hohe Vergünstigungen für Windkraftfirmen

Rheinland-Pfalz hat Windkraftfirmen deutlich mehr finanzielle Rabatte auf  Ersatzzahlungen für Eingriffe in die Natur gewährt als bislang bekannt.

Lesen Sie weiter bei www.swr.de >>>>>


26.08.2016 - Windkraft-Rabatte

Vergünstigungen für Windkraftfirmen verursachen Millionenverluste für das Land

Lesen Sie weiter bei www.eifelzeitung.de >>>>>


24.08.2016 - Schutz vor Blackout, Terror und Cyberattacken

Aber hallo! Unsere Regierungen rechnet mit Blackouts!  Der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz, Christoph Unger, sagte: "Es sei eine steigende Anzahl von Störungen im Stromnetz feststellbar."

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


23.08.2016 - Fledermaussterben: Tod im Windrad

Naturschützer schlagen Alarm: Eine Viertelmillion Fledermäuse sterben Schätzungen zufolge  pro Jahr an Windrädern in Deutschland. Auch Nahrungsmangel und Monokulturen dezimieren den Bestand der Tiere.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


21.08.2016 - Naturschützer kämpfen für Rotmilan gegen Windkraft

EnBW will Windkraftanlagen bauen, die vom Aussterben bedrohte Vögel zerfetzen könnten.  Eine Ausnahmeregelung der schwarz-grünen Landesregierung soll es möglich machen. Umweltschützer laufen Sturm.

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


25.07.2016 - Sturm auf die Windräder

Nach Jahren des Chaos versucht die Bundesregierung, der Energiewende einen Plan zu verpassen. Aber dort, wo der größte Rückhalt nötig wäre, wächst der heftigste Widerstand: Auf dem Land werden Kommunen entmündigt, die Bürgerbeteiligung erweist sich als Farce

Lesen Sie weiter bei m.welt.de >>>>>


25.07.2016 - Bayern verbraucht mehr Strom

Seit 2003 ist der jährliche Stromverbrauch um 28 Prozent gestiegen − von 70 auf rund 90 Milliarden Kilowattstunden.

Lesen Sie weiter bei www.focus.de >>>>>


15.07.2016 - München: Wind- und Solarenergie bescheren den Stadtwerken Millionenverluste

Die Stadtwerke haben im vergangenen Jahr 539 Millionen Euro Verlust gemacht!

Lesen Sie weiter bei www.sueddeutsche.de >>>>>


13.07.2016 - Wenn Tiere Bauprojekte behindern − Kleine Tiere ganz groß

Die Kleine Hufeisennase war vor der Waldschlösschenbrücke wohl nur dem ausgewiesenen Fledermausexperten ein Begriff. Der Bau der Elbquerung brachte sie groß raus.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


09.07.2016 - Stromversorgung im 21. Jahrhundert − im Licht der Witterung

Ein empfehlenswerter Artikel !

Lesen Sie weiter bei www.deutscherarbeitgeberverband.de >>>>>


09.07.2016 - Energiewende: Zurück ins Mittelalter, Teil I

Die Next Kraftwerke

Lesen Sie weiter bei www.deutscherarbeitgeberverband.de >>>>>


09.07.2016 - Bundesrat befürwortet Gesetz für flächendeckenden Smart-Meter-Einbau

Die Länderkammer hat den Gesetzentwurf zur "Digitalisierung der Energiewende" passieren lassen, laut dem intelligente Stromzähler in möglichst viele Firmen und Haushalte einziehen sollen. Seine Bedenken hält der Bundesrat aber aufrecht.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


09.07.2016 - Dem dezentralen Energiesystem fehlt ein politisches Gesamtkonzept

Einerseits betont die Politik die Bedeutung von dezentraler Energieerzeugung,  doch Gesetzesänderungen zielen in eine andere Richtung. Ein Ende des Widerspruchs ist nicht in Sicht.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


09.07.2016 - Bundestag beschließt Ökostrom-Reform

Monatelang wurde über das neue Ökostromgesetz gestritten, jetzt hat das Parlament die Regelung abgesegnet.  Die deutsche Energiewende steht damit vor einem grundlegenden Wandel.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


07.07.2016 - Mythos Energiespeicher

Nur mit innovativen Energiespeichertechnologien könne die Energiewende erfolgreich umgesetzt werden, heißt es oft. Ein Mythos. Wie der neue Klimaschutzplan 2050 der Bundesregierung zeigt, besteht das Ziel der gegenwärtigen Energiepolitik vor allem in der Verknappung des Angebots.  Speicher helfen nur, den künftigen Energiemangel besser zu verwalten.

Lesen Sie weiter bei www.science-skeptical.de >>>>>


07.07.2016 - Für die Umwelt: Urlaub mit dem Flieger streichen?

Rhön statt Rhodos: Geht es nach dem Umweltbundesamt, sollten mehr Menschen in den Ferien zu Hause bleiben.

Lesen Sie weiter bei www.nordbayern.de >>>>>


05.07.2016 - EEG: Mieter sollen von neuem Ökostrom-Gesetz profitieren

Mieter in Häusern mit Solaranlagen sollen von der Ökostrom-Umlage befreit werden. Damit hat sich die SPD bei der Neufassung des Ökostrom-Gesetzes durchgesetzt.

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


05.07.2016 - Zehntausende Todesfälle wegen Kohlekraft?

Auf die Kappe deutscher Kraftwerke sollen 4350 Fälle gehen...

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


04.07.2016 - Millionen-Klage wegen Atommoratorium abgewiesen

E.ON sieht sich durch die Zwangsabschaltung zweier Atomkraftwerke nach Fukushima enteignet. 380 Millionen Euro forderte der Konzern deshalb von Bayern, Niedersachsen und dem Bund.

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


04.07.2016 - Nobelpreisträger fordern Gentechnik in der Landwirtschaft

Lesen Sie weiter bei www.sueddeutsche.de >>>>>


03.07.2016 - Gleichspannungs-Übertragungsleitungen zeigen sich als enorm störanfällig

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>


03.07.2016 - Verzicht für den Klimaschutz − Fleischkonsum soll halbiert werden

Lesen Sie weiter bei www.n-tv.de >>>>>


03.07.2016 - Bundesministerin Hendricks SPD fordert drastische Maßnahmen

Die Ökodiktatur zeigt sich ...

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


30.06.2016 - Energiewende umgekehrt? Ökostrom-Umbau lahmt in Europa

Weg von Atom, Kohle und Gas, hin zu Windkraft, Sonne und Biomasse: In Deutschland ist diese Art Energiewende anerkanntes politisches Ziel. Etliche Staaten sehen das anders − und machen teils das Gegenteil.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


30.06.2016 - Was Strom künftig kostet, könnte undurchsichtiger werden

Das dezentrale Energiesystem stellt die bisherige Kostenstruktur für Strom auf den Kopf. Die Tarife könnten künftig als "Energie-Flatrate" gebucht werden, meinen Experten.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


29.06.2016 - Das falsche Geheule der Ökolobby

Rechnen Sie mal wie ein schlauer Ostfriesenbauer: Ein Windrad x 50 000 Euro Jahrespacht x 20 Jahre = 1 Mio. Euro = eine neue Art des Lottogewinns.

Lesen Sie weiter bei www.capital.de >>>>>


29.06.2016 - Gabriel streicht Hendricks Klimaschutzplan zusammen

Sämtliche Treibhausgas-Ziele bis 2030 für die Sektoren Energie, Industrie, Verkehr oder Landwirtschaft sind im Papier gestrichen.

Lesen Sie weiter bei www.handelsblatt.com >>>>>


29.06.2016 - Ökostromumlage: Gabriel plant neue Rabatte für Konzerne − zulasten der Verbraucher

... Unternehmen, die besonders viel Elektrizität verbrauchen, sparen so leicht zweistellige Millionenbeträge ...

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


27.06.2016 - Fracking-Neuregelung − Welche Politiker haben zugestimmt?

Bei der Postleitzahl 91099 finden man die Namen Thomas Silberhorn CSU und Andreas Schwarz SPD

Lesen Sie weiter bei www.abgeordnetenwatch.de >>>>>


27.06.2016 - Brexit ist für die EU ein klimapolitischer Albtraum

Mit dem EU-Austritt gibt Großbritannien womöglich auch den Emissionshandel auf. Die Preise für CO2-Berechtigungen sind bereits im freien Fall ...

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


27.06.2016 - Die absurden Auswüchse des Klimaschutzes

Greenpeace enthüllt in einer Studie, was das Weltklima-Abkommen von Paris für die Menschen bedeutet. Wird es umgesetzt, wird Deutschland ...

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


26.06.2016 - Bundestags-Mehrheit für Kraftwerks-Reform

Acht besonders schmutzige Braunkohle-Kraftwerke sollen schrittweise abgeschaltet werden ... Die Betreiber der Kraftwerke erhalten hohe Millionenprämien.

Lesen Sie weiter bei www.wiwo.de >>>>>


26.06.2016 - Umfrage: Noch wenig Vertrauen in intelligente Stromzähler

"Demnach vertrauen 37 Prozent der Befragten dem Einsatz von intelligenten Stromzählern"

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


23.06.2016 - "Deutsche Versorgungssicherheit in höchster Gefahr"

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


23.06.2016 - Energiewende − Das Schlimmste steht uns noch bevor

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


23.06.2016 - Warum Niedersachsen das Fracking wieder erlaubt

Lesen Sie weiter bei www.welt.de >>>>>


22.06.2016 - Energiekonzerne wollen Fracking in Deutschland erzwingen

Lesen Sie weiter bei www.sueddeutsche.de >>>>>


22.06.2016 - Smart-Meter-Zwangsbeglückung: Koalition rüstet Kommunalversorger mit Verbrauchsdaten aus

Datenschutz ungelöst ...

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


21.06.2016 - Bundesländer sollen selbst über Fracking entscheiden

... Unternehmen betonen, in dieser Tiefe gebe es keine Gefahr für das Grundwasser ...

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


21.06.2016 - Warnung der Stadtwerke: Der Stromhandel steht vor dem Kollaps.

Die Gewinne der Energieversorger werden drastisch schrumpfen, der Stromhandel fast völlig zusammenbrechen ...

Lesen Sie weiter bei www.n24.de >>>>>


20.06.2016 - Ökostrom: Schleswig-Holstein kämpft gegen den Phantomstrom

Lesen Sie weiter bei www.spiegel.de >>>>>


14.06.2016 - Kommentar: Energiewende richtet größeren Schaden an als die Klimaveränderung

Lesen Sie weiter bei www.focus.de >>>>>


13.06.2016 - 200 Bürgerinitiativen formieren sich gegen Windkraft in SH

Lesen Sie weiter bei www.shz.de >>>>>


08.06.2016 - Kabinett beschließt Änderungen − Was das neue EEG-Gesetz bringen soll

Lesen Sie weiter bei www.tagesschau.de >>>>>


08.06.2016 - Erneuerbare-Energien-Gesetz: Schwarz-rote Ökostromreform steht

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>