Literatur zum Thema "Die Energiewende in der Kritik"


Geopferte Landschaften − Wie die Energiewende unsere Umwelt zerstört

Die Energiewende soll unser Klima retten − doch sie zerstört die Natur und die letzten halbwegs unberührten Landschaften. Flächendeckend wird das Land mit Windrädern vollgestellt, Vögel und Fledermäuse verenden elendiglich in den Rotoren der riesigen Windkraftwerke. Mais und Raps, großflächig als Energiepflanzen angebaut, laugen die Böden aus und zerstören die Brutstätten ohnehin gefährdeter Vogelarten.

Und der Ertrag all dieser Verwüstungen? Es bräuchte die gesamte Fläche des Saarlandes, um gerade einmal 20 % unseres Stroms durch Windkraft zu erzeugen. Dabei gäbe es einfachere Mittel, eine Energiewende zu verwirklichen: Allein die Reduktion des Kraftstoffverbrauchs im Verkehr um 8 % könnte alle derzeit aktiven Windräder überflüssig machen. Ein überfälliges Debattenbuch!

Weitere Informationen >>>>>



Der grüne Blackout

Warum die Energiewende nicht funktionieren kann

Die Energiewende steckt in einer tiefen Krise: Regierungspolitiker räumen mittlerweile ein, dass kaum etwas in dem deutschen Musterschülerprojekt nach Plan läuft. Millionen Stromkunden bringen mehr als 20 Milliarden Euro an jährlichen Subventionen auf, während nur wenige profitieren. Das grüne Jobwunder fand nur in Prognosen statt. Und zur Kohlendioxid−Reduzierung trägt die Ökoenergie nichts bei. "Der Grüne Blackout" von Alexander Wendt zeigt: Die Energiewende scheitert nicht an ihren vermeintlichen Feinden − sondern an ihrer falschen Konstruktion.

Weitere Informationen >>>>>



Speicherung von elektrischem Strom − Voraussetzung jeder Energiewende

Diese Schrift befasst sich mit den technischen und ökonomischen Auswirkungen der Speicherproblematik und wendet sich an die deutsche Energiewirtschaft, die Verantwortlichen für Energie und Umwelt in Politik und Verbänden, an Studenten technischer und wirtschaftlicher Fächer sowie an den interessierten Verbraucher, der sich nach so langer und teurer Förderung der "Erneuerbaren" inzwischen fragt, warum die Energiewende nicht vorankommt, der Strompreis immer weiter steigt und das zugesicherte Klimaziel, u.a. die Kohlendioxid-Minderung − trotz rasanten Ausbaus der Wind− und Solarenergie − nicht erreicht wird.

Weitere Informationen >>>>>



Risiko Energiewende

Der Ausstieg aus der Nutzung der Kernenergie in Deutschland wurde im Sommer 2011 im Eiltempo beschlossen. Jetzt zeigt sich, dass es keinen realistischen Plan für den Umbau der Energieversorgung in der vorgesehenen Frist von zehn Jahren gibt. Für die Umstellung unserer gesamten Stromversorgung und damit unserer Wirtschaft ist der Zeitraum zu kurz. Es fehlt eine belastbare empirische Begründung, die Fragen der Versorgungssicherheit, der Finanzierbarkeit, der Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung und die soziale Gerechtigkeit behandeln müsste. Somit droht diese Wende an ihren Widersprüchen zu scheitern. Konrad Kleinknecht versucht in seinem Buch, die Probleme zu benennen und Antworten zu finden.

Weitere Informationen >>>>>



Alles grün und gut?

Denkanstöße für alle, die Umwelt und Natur wirklich schützen wollen.

Die Umweltbewegung kann auf eine enorme Erfolgsgeschichte zurückblicken: Alle trennen Müll, fahren Fahrrad und wollen die Welt vor Klimakollaps und Atomverseuchung retten. Doch inzwischen züchten wir Monokulturen für Biosprit, roden unsere Wälder für Stromtrassen und töten Vögel mit Windrädern. Ist es das, was wir wollen? Mit Maxeiner und Miersch ziehen zwei der profiliertesten Beobachter der Umweltbewegung Bilanz und zeigen, wo ökologisches Denken heute ansetzen muss.

Weitere Informationen >>>>>



Handbuch der Klimalügen

Denkanstöße für alle, die Umwelt und Natur wirklich schützen wollen.

Harry G. Olson ist Klimaskeptiker und "Klimaleugner" der zweiten Generation. Seine in Jahrzehnten erworbene Kompetenz in den Naturwissenschaften versetzt ihn in die Lage, die unheiligen Gebote der modernen Klimareligion spielend zu widerlegen und als das zu brandmarken, was sie sind: Lügen. Keine Klimaphantasie von Rang wird dabei von ihm verschont. Seit langem ist er daher zur Zielscheibe der Klimainquisition geworden und schreibt unter Pseudonym. Am 19. November 2009 wurde er mit der Offenlegung des internen Email-Verkehrs der Klima-Alarmisten des "Hockeyschläger-Teams" ("Climate Gate") glänzend bestätigt. Viele offizielle Angaben zum Weltklima sind dabei endgültig als Fälschungen entlarvt worden. Dieses kleine Handbuch fasst die wichtigsten zusammen.

Weitere Informationen >>>>>



Vom Klimawandel zur Energiewende

Eine umfassende Prüfung der zugrundeliegenden Annahmen.

Der heutige Klimawandel ist eine Tatsache. Aber wird dieser Klimawandel wirklich durch uns Menschen verursacht? Das Klima ändert sich ja nicht erst heute, sondern Klimaschwankungen - z. T. deutlich stärker und auch schneller als heute - existieren schon seit mindestens 2.300 Millionen Jahren. Der Autor Dr. sc. nat. Klaus-Peter Dahm, der die Diskussion um den Klimawandel schon länger intensiv verfolgt, prüft das Modell von der menschlich verursachten globalen Erwärmung auf streng wissenschaftlicher Basis nach dem heute üblichen Verfahren der Falsifikation und kommt zu überraschenden Ergebnissen. Im zweiten Teil geht der Autor auf die Energiewende in Deutschland ein und unterzieht auch hier die zugrundeliegenden Annahmen einer intensiven wissenschaftlichen Prüfung. Das Ergebnis ist wenig schmeichelhaft für unsere Energiepolitik.

Weitere Informationen >>>>>



Fakten, nichts als Fakten!

Globale Erwärmung oder globale Verblödung der Menschen?

Photosynthese und Sauerstoff, woher kommt er wirklich - der CO2-Klimaschwindel - der CO2-Ablasshandel - alternative Energien und die daraus resultierende EEG-Abzocke der Endverbraucher - Schildbürgerstreich Energiewende - Windenergie und Photovoltaik, der teuerste Strom der Welt - ANDASOL das weltgrößte solarthermische Kraftwerk - das Kyoto-Protokoll - die CO2-Petition von 31.478 US- Wissenschaftlern (Global Warming Petition Project) - das Wasserstoffauto - Natur- und Umweltschutz ja, Klimaschutz nein, weil unmöglich und völlig sinnlos - die Aktivität der Sonne und das Universum steuern unser Klima - der Svensmark-Effekt - Eisfläche der Arktis hat um 50 Prozent zugenommen - Definition von Wetter und Klima - Eiszeiten und Warmzeiten - CO2-Düngung in Gewächshäusern - Wahnsinn Wärmedämmung - Kernkraftwerke in Europa, allein 60 in Frankreich.

Weitere Informationen >>>>>



... weitere Literaturhinweise finden Sie bei


www.vernunftkraft.de >>>>>

und

www.mensch-natur-bw.de >>>>>