Verkehrspolitik


08.11.2021 - Klimaschutz: Umweltbundesamt für höhere Spritpreise mit sozialem Ausgleich

Der Verkehr ist der einzige Sektor mit seit 1990 ungebremster  Treibhausgas-Emission. Das Umweltbundesamt macht Vorschläge, wie  massiv nachgesteuert werden kann.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


02.11.2021 - 100.000 Tesla 3 Modelle als Mietwagen

Deutschland ist bereits auf Stromimporte aus dem Ausland angewiesen.  Der Stromverbrauch wird durch mehr Elektroautos weiter ansteigen.  Mittlerweile ist es nicht mehr die Frage "Ob" das Stromnetz seine  Grenzen überschreitet, sondern "Wann". Das österreichische  Bundesheer geht von einem europaweiten Stromausfall in den  nächsten Jahren aus.

Lesen Sie weiter bei www.blackout-news.de >>>>>


02.11.2021 - VW will in Deutschland Mitarbeiter entlassen und Autos aus China importieren

Zehntausende Autos vom Typ ID.6 sollen in China hergestellt und nach  Europa importiert werden. Zwar ist VW heute schon einer der  größten Hersteller in China; über die Hälfte der  VW-Produktion ist in China. Aber der Import nach Europa wäre ein  absolutes Novum in der Konzerngeschichte.

Lesen Sie weiter bei www.tichyseinblick.de >>>>>


02.11.2021 - Elektroautos im Großversuch: Netzbelastung stabil, Ladeverhalten nicht

Welche Auswirkung hat es auf Stromnetze und Nutzer, wenn nur noch  Elektroautos genutzt werden? Erkenntnisse eines Großversuchs aus  Tamm zeigen zweierlei.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


29.10.2021 - Scheuer: VW-Ansatz zu E-Mobilität "komplett falsch"

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat Äußerungen von  Volkswagen-Chef Herbert Diess widersprochen. Der CSU-Politiker sagte am  Montag auf einer Mobilitäts-Konferenz in Berlin, er halte die  Aussagen von Diess für "komplett falsch"

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


28.10.2021 - Auch VW will sich Verbrenner-Ende nicht von DUH und Greenpeace diktieren lassen

"Ein Ende von Diesel- und Benzin-Pkw ab 2030 auf dem Klageweg" wollen  DUH und Greenpeace erreichen. Das betrifft nach BMW und Mercedes nun  auch VW.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


15.10.2021 - Elektroauto: Willkommen in der Grünen Flammenhölle

Mehrere Städte ziehen E-Busse vorsorglich aus dem Verkehr. Auch  bei PKW und sogar E-Bikes häufen sich Brände. Die Politik auf  ihrem Elektro-Trip duckt sich weg.

Lesen Sie weiter bei www.focus.de >>>>>


24.09.2021 - Studie: Elektro- und Hybrid-Autos haben höhere Reparaturkosten als Verbrenner

Eine Untersuchung der Allianz hat ergeben, dass E-Autos und vor allem  Plug-in-Hybride im Schadensfall deutlich teurer zu reparieren sind.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


20.09.2021 - UK: Ladegeräte für E-Autos werden abgeschaltet, um Stromausfälle zu verhindern

Ladestationen für Elektroautos in Privathaushalten werden so  voreingestellt, dass sie an Wochentagen mit hoher Nachfrage neun  Stunden lang abgeschaltet werden, weil die Minister Stromausfälle  im nationalen Stromnetz befürchten.

Lesen Sie weiter bei www.eike-klima-energie.eu >>>>>


19.09.2021 - Die "Süddeutsche" weiß, wie man Bürger vom Auto befreit

Die Zukunft Münchens liegt im Lastenrad- und Rikschaverkehr.  Zumindest für andere. So stellt es sich ein kleines feines  Dominanzmilieu vor.

Lesen Sie weiter bei www.tichyseinblick.de >>>>>


27.08.2021 - Woher kommt der Strom für die E-Autos?

Die Bundesregierung rechnet mit bis zu elf Millionen Elektrofahrzeugen  in den kommenden zehn Jahren, die EU-Kommission will ab 2035 keine  Verbrenner mehr zulassen. Dafür braucht es eine Menge Strom. Ein  Elchtest für die Elektromobilität.

Lesen Sie weiter bei www.manager-magazin.de >>>>>

Mein Kommentar:
Meine These: Alles Absicht!


27.08.2021 - Elektroautos: Grünen-Kanzlerkandidatin Baerbock für Erweiterung der Kaufprämie

Menschen mit geringem Einkommen sollten beim Kauf eines Elektroautos  stärker unterstützt werden - mit einem zinslosen Kredit, sagt  die Grünen-Kanzlerkandidatin

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


22.08.2021 - Herbert Diess macht Pause − E-Auto Markt verliert Dynamik

Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit hat die Kanzlerin der  Auto-Industrie beim letzten Autogipfel ein saftiges Abschiedsgeschenk  hinterlassen. Der Markt für Elektromobilität jedoch zeigt  seit langem wieder leichte Schwächeerscheinungen.

Lesen Sie weiter bei www.tichyseinblick.de >>>>>


22.08.2021 - Jean Pütz teilt gegen E-Autos aus: "Der letzte Schwachsinn"

"Dieser Kampf mit aller Macht gegen den Verbrennungsmotor ist der  letzte Schwachsinn", erklärt Pütz im Express.de-Interview. So  reiche die Energie künftig nicht aus, um den dafür  nötigen Bedarf zu decken, wird er zitiert.

Lesen Sie weiter bei www.futurezone.de >>>>>


18.08.2021 - E-Auto laden im Deutschlandnetz: Energieversorger kritisieren Preisobergrenze

Elektroautos im künftigen Deutschlandnetz an 1000 Ladestationen  aufzuladen soll nach dem Willen Scheuers maximal 44 Cent kosten. Der  BDEW moniert das und mehr.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


18.08.2021 - Elektroautos: Laden im Deutschlandnetz soll nicht mehr als 44 Cent/kWh kosten

1000 Standorte von Ladestationen im Deutschlandnetz werden  ausgeschrieben. Der Verkehrsminister hat dabei eine "atmende  Preisobergrenze" festgelegt.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


16.08.2021 - Regenerativ hergestellter Dieselkraftstoff nicht zum Verkauf zugelassen

Die Firma Bosch testet einen aus biologischen Abfällen, sowie  Altspeiseölen und Fetten hergestellten Dieselkraftstoff. Dieser  ist zu 100% regenerativ herstellbar.

Lesen Sie weiter bei www.blackout-news.de >>>>>

Mein Kommentar:
Die Inkonsequenz wird auf die Spitze getrieben. Man will Dieselauto um jeden Preis verbannen.


16.08.2021 - Liebherr in Ehingen stellt auf klimaneutralen HVO-Kraftstoff um

Modernes HVO ist ein synthetisch hergestellter Kraftstoff, der  hauptsächlich aus pflanzlichen und tierischen Öl- und  Fettabfällen der Lebensmittelindustrie gewonnen wird.

Lesen Sie weiter bei www.liebherr.com >>>>>

Mein Kommentar:
Früher brauchte man Felder für die Lebensmittel-"produktion". Heute gibt es Monokulturen und "Energiepflanzen" für "Bio"-gas und klimaneutraler Sprit. DAS ist die neue Diversität!


12.08.2021 - Studie: Elektromobilität für den Staat teuer erkauft und mit sozialer Schieflage

Jedes Elektroauto kostet den deutschen Staat 20.000 Euro, hat die  Deutsche Bank ausgerechnet. Außerdem profitierten  Besserverdienende mehr.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


12.08.2021 - Magnetischer Beton zum drahtlosen Laden von E-Autos und E-Lkws

Elektrofahrzeuge während der Fahrt zu laden klingt verlockend.  Doch wie sinnvoll ist das wirklich?

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


12.08.2021 - Ende des Verbrenners: VW braucht weiterhin viele Arbeitskräfte in der Produktion

Was bleibt von der deutschen Autoindustrie, wenn wir vollelektrisch und  digital fahren? Gewerkschaften sorgen sich, aber VW-Chef Diess sieht  neue Möglichkeiten.

Lesen Sie weiter bei www.heise.de >>>>>


26.06.2019 - Vorschlag: Umgehung plus Stub plus Radweg für Dormitz

Ein Kreisrat legt seine Lösung für die Verkehrsprobleme in  Dormitz vor: Umgehungsstraße plus Stadt-Umland-Bahn plus Radweg.

Lesen Sie weiter bei www.infranken.de >>>>>


20.06.2019 - Einwendung gegen die Umgehung

Der Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern (VLAB)  hat fristgerecht seine Einwendungen gegen die geplante Ortsumgehung  Dormitz bei der Regierung von Oberfranken eingereicht. Dies teilt  Reiner Pracht aus Poxdorf, Vorsitzender der Kreisgruppe  Forchheim-Erlangen-Höchstadt, mit.

Lesen Sie weiter bei www.infranken.de >>>>>


28.05.2017 - Biwo plant Dialog und Protest

Die "Bürgerinitiative pro Wiesenttal ohne Ostspange" (Biwo) hat  ihre Protestaktionen gegen die Ortsumgehung Forchheim/B 470 für  dieses Jahr konkretisert.

Lesen Sie weiter bei www.infranken.de >>>>>


06.03.2017 - Umweltschützer lehnen Umgehung bei Neunkirchen ab

NEUNKIRCHEN - Kürzlich trafen sich Vertreter der Kreisgruppe  Erlangen-Höchstadt/Forchheim des Vereins für Landschaftspflege und  Artenschutz in Bayern (VLAB), um eine Stellungnahme zur geplanten  westlichen Ortsumfahrung im Zuge der Staatsstraße 2243 zu erarbeiten,  die vom Verein abgelehnt wird.

Lesen Sie weiter bei www.nordbayern.de >>>>>


06.03.2017 - Verein für Landschaftspflege lehnt Westumfahrung ab

Die Entscheidung gegen die Planungen der Westumgehung von Neunkirchen  am Brand ist gefallen - zumindest für die Mitglieder und Vertreter der  Kreisgruppe Erlangen-Höchstadt/Forchheim im Verein für  Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern (VLAB).

Lesen Sie weiter bei www.infranken.de >>>>>


27.02.2017 - Stadt Forchheim will eigenes Gutachten zur Westumfahrung

Die Stadt will in die Pläne für die Westumgehung von Neunkirchen  eingebunden werden. Sie fürchtet negative Auswirkungen auf Kersbach.

Lesen Sie weiter bei www.nordbayern.de >>>>>


27.02.2017 - Neunkirchen: Gemeinderat für die Umgehung

Das Rathausgremium stimmte mehrheitlich (mit 13 gegen 7 Stimmen) der  Trasse, die durchs Ebersbacher Tal führt, zu, verband dies aber mit  Änderungsforderungen und −wünschen.

Lesen Sie weiter bei www.nordbayern.de >>>>>


12.02.2017 - Widerstand gegen Westumgehung Neunkirchens wächst

Über 350 Bürger Neunkirchens waren zu einer Informationsveranstaltung  zur Westumgehung gekommen. Auch wenn der Bürgermeister sich  optimistisch zeigt, regt sich mehr und mehr Widerstand gegen das  Bauprojekt.

Lesen Sie weiter bei www.nordbayern.de >>>>>

Mein Kommentar:
Was hier geplant wird ist Teil einer Bundesstraße zwischen Forchheim und Schnaittach.


22.01.2017 - Plan für Westumgehung Neunkirchen liegt aus

Das Planfeststellungsverfahren für die Westumgehung Neunkirchen am  Brand wurde vorgestellt. Die Pläne liegen zur Einsicht öffentlich aus.

Lesen Sie weiter bei www.infranken.de >>>>>


15.10.2016 - Forchheim: Ostspange: heißer Empfang für Söder

Die Gegner der geplanten Ostspange drücken beim Ebermannstadter Besuch des Heimatministers ihren Unmut aus.

Lesen Sie weiter bei www.infranken.de >>>>>